Babyfische Hurra :-) Und jetzt?

5 Antworten

Viele Jungfische können je nach Art auch mit dem auskommen, was im Aquarium alles so rumschwirrt und wächst, das ist nicht wenig. Staubfutter ist auch eine Möglichkeit. Ich pflege Malawis und meine Babys sind meist schon recht groß, wenn sie Mama aus dem Maul entlässt. Ich füttere nichts extra, sie bekommen genug und gedeihen prächtig.

Am allerbesten wachsen und gedeihen kleine Goldfische, wenn man sie mit lebenden Artemien füttert. Das sind kleine Salzwasserkrebse. Deren Eier gibt es samzt zuchtanleitung in jedem Zoofachgeschäft zu kaufen. Allerdings muss man die harten Eischalen aussieben, bevor man sie verfüttert, was ein wenig aufwendig erscheinen könnte.

Eine Alternative ist es, geschälte Artemieneier zu kaufen. Diese kann man einige Minuten in Wasser quellen lassen und sie dann so wie sie sind verfüttern. Ihr Nährstoff- und Vitamingehalt ist auch sehr hoch.

Staubfutter geht auch, und in ein paar Wochen dann schon Minigranulat, dazu immer wieder gefrostete Cyclops oder auch lebende Daphnien.

Bei dem Staubfutter muss man nur aufpassen, dass das Wasser nicht verdirbt. Wichtig ist, dass die kleinen Fische ständig zu fressen haben, denn schon Hungerperioden von wenigen Stunden können Schäden verursachen.

 

Mir hat bei der Aufzucht meines ersten Nachwuchsgoldfisches (ein Einzelfindelkind...) dieses nette Goldfischforum sehr geholfen:

www.gouda.forumprofi.de

Viel Spaß bei der Aufzucht!

Es gibt im Fachhandel spezielles Futter für Babyfische. Es ist sehr fein und daher, für die kleinen Fischmäuler, leichter zu vertilgen.

Ist das Futter auch so für ganz kleine geeignet ? weil die sind echt nur so 3 mm klein ;-)

0

Woran kann der Fisch gestorben sein?

Gestern ist bei mir einer meiner geliebten Goldis gestorben, am Morgen lag er so seitlich am Boden hat noch geatmet, da hab ich schon mal eine Frage gestellt was er haben könnte, als ich zurück kam war er tot. Ich hab noch ein paar andere aber es ist nur er gestorben. Alter war 4 Jahre und er lebte in einem schönen großen ca. 250 Liter Becken. Meine Schwester meinte sie hätte bevor sie gegangen ist aus dem Haus dass aus dem Fisch eine rote Schnur eine dünne gekommen ist.

Wieso könnte der denn gestorben sein?

...zur Frage

Babygesicht, Fragen?

Wir haben Babyfische bekommen, es sind Purpurbuntbarsche.
Wir haben die Babys jetzt in einem kleinem Becken, wie man auch sehen kann.
Muss die Mama von den Babys mit in das Becken?
Und der Papa?
Oder kann man sie draußen lassen?
Können die Babys ohne Eltern überleben?
Wie füttern wir sie?
Mit Flockenfutter klein gemacht oder müssen wir irgendwas beachten?

...zur Frage

Rundes Goldfisch Glas Tierquälerei??

Weiß wer ob es Tierquälerei ist, wenn man Goldfische oder auch andere Arten von Fische in ein rundes Goldfisch Glas lässt?

...zur Frage

Was brauche ich alles für ein Goldfisch?

Hallo Leute,

Ich überlege mir ein Goldfisch zu kaufen, aber habe keine Ahnung was ich alles dafür brauche??? ein Glas, Wasser, futter und ein Goldfisch hehe und was noch???

wie groß muss das glas sein??? ein Goldfisch oder zwei??? wenn ich nur ein hole fühlt der sich dann nicht allein???

Ich würde gern ein großes rundes Glas kaufen aber ich hab gehört das soll man wohl nicht machen weil die fische sonst nicht wissen oder rechts und links ist ?? stimmt das??

hat jemand von euch auch ein oder mehrere Goldfische?? Was hab ihr für Erfahrungen gemacht??

...zur Frage

Wie atmen Goldfische?

Hallo, Meine Mutter kam heute mit drei Goldfischen nach Hause. Und das einfach so! Ohne dass wir eine Ahnung haben wie man solche Tiere hält. Futter und genügend Platz haben wir für die Tiere. Meine Frage ist jetzt wie solche Tiere atmen, bzw. von WOHER sie ihre Luft nehmen. Ich kenne das so dass die Luft von Wasserfällen/Strömungen miteingespült werden oder dass Aquarienpumpen die Luft miteinblasen... Meine Mutter meint jetzt dass sie sowas nicht brauchen aber dass kann doch garnicht sein, oder?? Bitte helft mir, am Ende sind die Fische noch gestorben....

...zur Frage

Ernährungsplan und Wartung fürs Kampffisch Aquarium?

Hallo Leute

Ich hab mir mal ein Plan erstellt und würde gerne eure Meinung Ideen und Verbesserungen dazu lesen.

Infos zum AQ und Besatz
35 Liter AQ
1 Betta Splendens Männchen
2 Raubschnecken
2 Raubschnecken Eier die wahrscheinlich bald Schlüpfen

Also folgender Plan:

Wartung: 1x in der Woche WW 20-30 % + Glasreinigung Kiesreinigung mit Mulmglocke und eventuell  Pflanzen kürzen. Falls nötig Technische Wartung wie zB. Filter und Heizstab

Pflanzen: 1x in der Woche Pflanzen Dünger in Flüssiger form rein geben immer nach dem WW

Wasserwerte immer vor dem Wechsel überprüfen und Notieren

Ernährung: 1x am Tag füttern jeden Tag anderes Futter zB.
Mo:Flocken Futter fleischlicher Basis
Di: Granulat für die Farbentwicklung
Mi: Artemia  in Würfel form die sich im Wasser aufteilen
Do: wie Mo
Fr: Fasttag
Sa: wie Di
So: Mi

Später werde ich vlt Artemia selber züchten damit der Kampffisch und die Raubschnecken Lebendfutter haben

Jetzt habe ich aber noch ein Paar offene Fragen wie lange habt ihr Tages licht (weiß) nacht (blau) oder allgemeine Beleuchtung in Stunden?

Soll ich eine ganze Artemia Würfel rein geben? Werde 1 Bild davon Hochladen

Und auf was sollte ich noch achten? Habt Ihr verbessrungvorschläge  oder Tipps für mich Bedanke mich im Voraus

MfG Shinyo6

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?