Babybrei - welches Gemüse kann ich noch nehmen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mais, Paprika, Pilze sind schwer verdaulich. Würde vielleicht noch ein paar Wochen warten damit. Aber du musst entscheiden^^

Bei Zwiebeln, Lauch, (evtl. Porree auch?) musst du schauen ob sie es verträgt, es bläht. Unserer verträgt wenig gebratene Zwiebeln gut. Knoblauch dagegen gar nicht^^

Tomaten ab ca. 8 Monaten (wegem Histamin) und die Haut kann man vorher abziehen.

Auch bei allen anderen Lebensmitteln würd ich einfach schauen wie sie es verträgt.

Mein Sohn hat ab 6 Monate alles angeboten bekommen was wir auch gegessen haben (mit Ausnahme solcher Lebensmittel die stark blähen etc.) und ab 7, 8 Monate kamen die dann auch ganz langsam dazu.

Er hat allerdings nie Brei gegessen und daher viel weniger davon wirklich im Magen gehabt! Macht auch einen Unterschied

Bzgl. Spinat: Ich würde dir da empfehlen einen bereits eingefrorenen im Laden zu kaufen, die sind ja oft in schön kleinen Portionen. Der reichtert viel Nitat an und so ist er wirklich frisch und muss nur aufgetaut werden.

Aber deine Tochter hat ja schon soooo viel Abwechslung, lass ihr Zeit (und vor allem ihrem Magen und Darm^^).

Als Tipp noch für die Farbe und schmeckt auch super: Rote Beete^^ (Keine Panik beim Windelwechsel kriegen).

an Rote Beete hab ich ja noch garnicht gedacht Oo

Ich hab ihr Zeit gelassen, ich hab aller 6 Tage eine neue Zutat eingeführt (für mehr reicht mein Mixer nicht ˆˆ).

Den Spinat müsse ich also täglich frisch zubereiten.. dann werd ich das dann in 1-2 Monaten mit der wöchentlichen Fisch-portion kombinieren, den werd ich auch frisch machen.

Vielen dank für deine Hilfreiche antwort :-)

0
@crazycatlady

Kann Allergien fördern, vor allem, wenn in der Familie vorhanden, genauso wie Erdbeeren .

0
@katzevic

katzevic - lustig daran ist ja, dass das alle Länder anders handhaben. Hier gibt's Fisch ab dem 6ten Monat.

Ganz besonders fetter Fisch wäre in der Babyernährung ein super Pluspunkt und kann daher ab 6 Monate sehr wohl gegeben werden. (Gibt ein paar auf die man lieber verzichten sollte).

http://www.eltern.de/baby/gesundheit-und-ernaehrung/fisch-fuer-babys.html

Cat, der Spinat ist schon in mini Portionen, kannst ja eine rausnehmen und zum Brei rein und fertig.

0
@Birmli

der ist doch aber dennoch roh, oder irre ich mich? Ich kenne nur diese Roh-Spinatbriketts, die man noch kochen muss...

0
@crazycatlady

Gute Frage, evtl. gibt's gekochten. Und wenn nicht, ich denke auch bei Fisch lohnt es sich den frisch zubereiten. Und wenn es den einmal die Woche gibt ist es doch kein Aufwand, mach für euch Fisch mit Spinat, nimm ein wenig für deine Tochter von eurer Portion weg und fertig. So musst du nicht 'extra' kochen sondern kochst für euch zusammen :D (Mach ich immer so, er will immer das gleiche essen wie wir ;-) ).

1
@Birmli

genauso hab ichs mir gedacht, spinat und fisch passt ja auch recht gut zusammen (sagte die Frau, die gerne mal Erdbeerjoghurt mit einem Schuss Maggi verfeinert...)

0
@crazycatlady

Wenn sie's denn gern isst. Ich würd's nicht direkt zusammen mixen sondern einzeln geben für den Geschmack. So schmeckts nicht wie Spinisch sondern wie Spinat und Fisch :D

Meinen kann man mit Spinat quer durch die Wohnung jagen^^' Allerdings auch mit dem meisten Gemüse :s

0
@Birmli

spinisch ˆˆ

Aber noch hats ja Zeit, mit Fisch wollte ich in einem Monat anfangen.

0

Gurke, Paprika, Sellerie, Lauch ( Porree) , Mais, Pilze, Zwiebeln Blähen, das solltest du lassen. Tomatenhaut ist nicht verdaubar, den rest kannst du beimischen. Spinat geht definitiv und Mairübchen kenne ich nicht. Schwein sollen sie im ersten Jahr auch nicht bekommen !!!!!

wieso kein Schwein? Das ist in sämtlichen Rezepten enthalten Oo

0
@crazycatlady

Was vergessen wird dann zu sagen, dass es 100 % bio sein muss, weil unsere Schlachtschweine mit Antibiotikern nur so voll gestopft werden, und die Babies dann resistent werden mit der Zeit. Ich habe , bei meinen Kids darauf verzichtet, nachdem ich mehrmals gehört habe, dass das bei Bio-Schweinen nicht viel anders ist.

1
@katzevic

Ich würde sehr gerne nur Bio-Produkte kaufen, katzevic, leider komm ich da hier nicht ran. Wenn ich Bio bekomme, wirds gekauft, aber meistens muss ich das Konventionelle Gemüse/Fleisch kaufen. Es gibt hier nur Bio-Rindergulasch (was machen die mit dem Rest der Bio-Kuh!?!?) und Bio-Möhren. Und Kräuter, Nüsse, Müsli und so ein Quatsch den man nicht im Babybrei brauch. Wir haben hier leider keinen Biomarkt und nichts dergleichen.

Mich ärgert das wirklich :-(

0
@crazycatlady

Bei meiner Tochter bin ich ( wie so eine Wahnsinnige) in den Biosupermarkt gefahren. Und habe ein Heidengeld dafür ausgegeben. Dann der Skandal, Bio ist genauso mit Pestiziden voll, wie herkömmliches Gemüse, weil die Felder nebeneinander liegen, also absoluter Schwachsinn. Meinen Sohn habe ich konventionell ernährt. Und aus ihm ist auch was geworden. Nur bei Schwein extrem aufpassen und Fisch, ( allergieauslöser) erst im zweiten Labensjahr, genau wie Erdbeeren.

0
@crazycatlady

Da wo ich früher gewohnt habe kam ich auch nur schwer an Bio Fleisch dran. Ich bin extra in einen Laden weiter weg gefahren. Du kannst es ja auch Protionsweise einfrieren und dann eben größere Mengen kaufen um nicht zu oft zu fahren.

0

Also Spinat auf KEINEN Fall für Kinder wieder erwärmt ergo nicht einfrieren! Kleine Kinder (unter drei Jahren) können eine Nitritvergiftung bekommen und daran sterben!

Sehr abwechslungsreiche Rezepte findest Du hier: http://www.amazon.de/Babys-Kleinkinder-gro%C3%9Fe-Kochbuch-Familienk%C3%BCche/dp/3833806494 und auch was für Gemüse wann geeignet ist.

Mit Tomate pass auf weil die abführend wirkt. Ob Du etwas schälen musst ist abhängig davon wie klein Du etwas mixen kannst. Mit einem Zauberstab bekommt man alles schön klein und ein schälen von Paprika z.B. ist nicht nötig.

Kauf einfach was gerade Saison hat. Gurke z.B. hat gerade eh keine Saison und daher lass es einfach weg. Im Sommer kannst Du dann schon ganze Stücke zum Knabbern (oder lutschen) geben.

Mit Zwiebeln pass auch auf weil die Blähend wirken. Was Du auch nach und nach Probieren kannst sind Kräuter. An sich soll man ja immer eine Woche lang nur eine neue Zutat einführen. Also solltest du mit deinem Plan jetzt erst mal eine Weile beschäftigt sein – vor allem weil Du auch mit Abendbrei und dann Nachmittagsbrei anfängst was ja auch neue Zutaten bedeutet. Ich habe auch ab den 6ten Monat immer ein allergenes Produkt (Fisch, Erdbeeren, Eier und Co) pro Woche neu eingeführt.

eine sehr gute antwort, vielen dank :-)

Solche Sachen wie Zwiebeln und Tomate würde ich nur wenig ran machen, vielleicht 5-10% vom Brei. Also nur, damit sie sich dran gewöhnt :-)

Ich habe den Dampfgarer/Mixer von Avent, der macht alles platt. Ich werd mal ne kleine Portion probieren und sehen, wie klein die Schale wird. Aber gegen Paprika im Brei spricht nichts, oder?

0
@crazycatlady

Wenn Du immer kleine Mengen nimmst auf keinen Fall. Wenn Dein Kind darauf reagiert, gibst Du es erst mal nicht mehr und probierst es in ein paar Monaten noch mal.

Wo man nur aufpassen soll sind die allergenen Produkte (nicht zu viel auf ein Mal einführen - deswegen hab ich ja eins pro Monat gemacht) und eben kein Salz weil das noch schlecht für die Nieren ist. An sonsten ruhig viel (aber eben langsam) probieren um Dir einen guten Esser zu erziehen ;-)

Ach so und wie hier schone einer schrieb NUR BIO! Das andere belastet den Körper auch noch zu sehr. Nur Rapsöl kannst Du raffiniert in nicht Bio kaufen. Soll man sogar. Das ist erhitzt und nicht kalt gepresst. Ich hatte immer das von Brändle.

0

Abends Gemüse Suppe wirklich so "ungesund"?

Hi Leute, wie "gesund" ist eine Gemüse Suppe ? Ich mache die meistens so: Sellerie, Möhren, Porree, Zwiebeln, Pilze in ein großen Topf mit Wasser und Gemüse Brühe kochen und dazu ein Spritzer Zitrone, als "kleines Highlight" mach ich ein wenig Maggie drauf. Nun meint meine Freundin aber das durch die gemüsebrühe und das kochen viele Vitamine verloren gehen und ich abends die Suppe nicht essen sollte.

Nun bin ich hin und her gerissen, ich hab mir die Suppe heute Nachmittag gekocht und habe nun großen Appetit drauf :-(

...zur Frage

püriertes Gemüse (babybrei) nicht aufwärmen? Avent Dampfgarer/Mixer

Ich habe so ein Avent Dampfgarer/Mixer-Dingsbums, mit dem ich den Babybrei selbst zubereite. Jetzt hab ich in der Anleitung gelesen, das man das pürierte Gemüse sofort verfüttern soll und nicht nochmals aufwärmen... Ist das wirklich so? Gibts dafür nen Grund?

Würde ich es im Topf kochen und pürieren, würde ich ja auch auf vorrat vorkochen und wahrscheinlich einfrieren. Was ist da jetzt der Unterschied?

Oder steht die aussage nur da drin, damit die Mütter jeden Tag neuen Brei kochen, somit das Gerät öfter benutzen und dadurch schneller Ersatzteile und ein neues Gerät nach kaufen?

...zur Frage

Karotten/rohes Gemüse kauen nach Zahnwurzelbehandlung und Wurzelspitzenresektion?

Hallo, Also am Montag steht eine Wurzelresektion beu einem Zahn an. Natürlich sollte ich am selben Tag nicht gleich wieder rohes Gemüse knabbern, das ist klar. Jedoch habe ich gelesen, dass der Zahn auch die Wochen danach noch leicht gelockert ist, da die Wurzelspitzen ja gekappt sind. Gleiches habe ich auch schon über Zahnwurzelbehandelte Zähne (von denen ich 3 habe) gelesen, dass man diese generell das Leben lang immer etwas schonen sollte, da sie nicht mehr so stabil sind. Meine Zahnärztin verneint dies alles. Sie sagt, "normales Kauen" schadet den behandelten Zähnen nicht. Ich bin allerdings jemand, der jeden Tag sehr sehr viel rohes Gemüse isst, vor allem Karotten, Sellerie, Gurke, Blumenkohl... eben schon schwer kaubare Sachen. Schmerzen habe ich an den behandelten Zähnen keine, aber ich habe trotzdem Angst, dass ich durch diese Nahrung die wurzelbehandelten Zähne zu sehr belaste.

Ist meine Angst begründet?

...zur Frage

Meine Kaninchen fressen nur Kohlrabiblätter und möhrengrün was mache ich falsch?

Hallo. Meine beiden zwergkaninchen fressen nur kohlrabiblätter und möhrerngrün. Möhren nur ganz selten wenn ich sie klein geschnitten habe. Fenchel, Kohlrabi , Paprika, Gurke und ähnliches wollen sie nicht fressen. Auf kohlrabiblätter oder möhrengrün stürmen sie sich rauf wie nichts gutes. Ich biete Ihnen jeden Tag Gemüse an, aber das wird so gut wie nie gefressen. Was soll ich machen ?

...zur Frage

Sauce AUS Gemüse?

Hallo, mache gerade viel Sport und will lecker und kalorienarm essen. Ich habe daran gedacht mal eine Sauce AUS und nicht MIT Gemüse zu machen. Leider finde ich keine Rezepte. Gibt es sowas?

Ich dachte an Putenbrust mit Kartoffel und Blumenkohl oder so.

Bei der Sauce dachte ich daran evtl. Karotten, Kohlrabi und evtl. noch anderes Gemüse sehr weich zu kochen, zu pürieren und dann zu würzen. Diesen gewürzten Gemüsebrei würde ich dann gerne als Sauce zu der Putenbrust und den Kochkartoffeln benutzen.

Hat jemand Erfahrung oder Ideen? Danke!

...zur Frage

vegetarische Gemüsebrühe ohne Sellerie und Karotten

Ich muss gestehen, ich kann überhaupt nicht kochen > außer Teewasser!

Nun möchte ich mir aber eine vegetarische Gemüsebrühe machen, doch trotz meiner Suche im Internet bin ich recht ratlos. Alle Rezepte bauen auf Sellerie und Karotten /Möhren, diese darf ich aber neben Mais nicht zu mir nehmen. Des Weiteren verstehe ich die Zubereitung nicht, denn manche pürrieren alles nur und konservieren das mit Salz 1:1 (brr) oder kochen alles für eine Stunde und stellen das in den Kühlschrank...wie kann man es einfacher haben? Ich wollte eigentlich die fertige Brühe in Eiswürfelbeuteln einfrieren und nach Bedarf auftauen bzw. aufkochen. Und welches Gemüse kann ich anstelle von Sellerie oder Karotten nehmen, ist Pastinake für Karotten ein guter Ersatz? Und wie sieht es mit Bohnen aus?

Würde mich freuen, wenn mir hier schnell einer helfen kann- Danke im Vorraus!!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?