Baby will nach Stunden an der Brust immernoch trinken?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Er clustert. Lass ihn machen und bereite dich morgen auf schmerzende brüste vor. Macht er das länger als 3 Tage dann ab zum Arzt, bis dahin heißt es durchhalten,beide brüste gleichermaßen anbieten und etwas Milch auf den Warzen trocknen lassen. 

Was heißt hier durchhalten? Wo ist das Problem, dem Baby einen Schnuller anzubieten? Auch als Mutter muss man nicht alles mitmachen.

0
@Laury95

Tja, manchmal muss man Sachen einfach aushalten. Schnuller ist ein schnöder Ersatz für die brust- warum nicht das original geben? 

0

Vielleicht ist er einer der Kandidaten, die eben einfach Nuckeln um sich zu beruhigen - hasst Du es mal mit einem Schnuller versucht?

Falls nicht, wäre das ggf. eine Möglichkeit. Ich weiß, Schnuller werden gerne verteufelt - aber eher von denen, deren Kinder keine brauchten. Für viele ist er eben einfach ein Segen. Und wenn das Kind irgendwas zum Nuckeln braucht, wird es das auch finden - der Daumen ist aber im Zweifel schwerer wieder abzugewöhnen, als der Schnuller. Und Deine Brustwarzen werden es Dir danken...

Alles Gute!

daran hatte ich auch gedacht, deshalb hab ich ihm auch einen Schnuller angeboten, aber daran hat er nicht ein einziges Mal genuckelt. über nen Finger hat er sich auch beschwert, er hat tatsächlich nur die Brust und das Fläschchen akzeptiert

0
@LumaraToast

Vielleicht war es nicht der richtige Schnuller - es gibt ja zig verschiedene Formen und auch unterschiedliche Materialien. Teste Dich da vielleicht mal durch.

Und immer im Hinterkopf behalten, dass Kinder häufig alles Neue erstmal grundsätzlich ablehnen, bevor sie beim dritten oder vierten Versuch vielleicht doch auf den Geschmack kommen - ist später beim Essen oft auch nicht anders.

0

das ist bereits die einzige Marke von dem er Schnuller annimmt (zumindest von denen die es hier so gibt, keine Ahnung wie viele verschiedene Schnuller es tatsächlich gibt. aber er nimmt allgemein nur diese eine Marke an.)

0
@LumaraToast

Ach so ... ich hatte Deinen letzten Kommentar so gelesen, dass er den eben nicht genommen hat.

Vielleicht ist es wirklich ein Entwicklungs-Schub und er braucht Deine Nähe. Oder er wächst und hat deshalb das Gefühl, ständig Hunger zu haben... oder oder....

Manchmal hilft nur das Mütter Mantra: Alles nur eine Phase!

Ich drücke die Daumen, dass das eine kurze Phase ist.

0

Vielleicht ist es der Schub der etwa um die 8te Woche herum stattfindet?

Lg

HelpfulMasked

Außer, dass er Dir die Warze kaputtnuckelt, bringt das gar nichts.

Es könnte sein, dass ihm das Bäuchlein wehtut. Streichle das mal im Uhrzeigersinn rund um den Nabel.

Und lass ihn sich auch erst mal ausruhen - er wird auch vor Erschöpfung schreien.

hat er bestimmt nicht, da schreit er anders und das bekommt er, wenn überhaupt, auch nur vom Fläschchen. wenn ich Versuche ihn auf den Bauch zu nehmen, sprich Fliegergriff, schreit er nur noch mehr und macht wieder diese such-bewegungen mit dem Kopf, genauso wenn ich ihn nur irgendwo streichle.. und ich hab mehrmals versucht ihn hinzulegen, aber ihn ewig lang schreien zu lassen finde ich schon zu hart in dem Alter.. er hat jetzt aber von selbst aufgehört und schaut nur noch in der Gegend herum.. schon komisch.

0
@LumaraToast

Bauchschmerzen können auch von der Brust kommen - je nachdem, was Du gegessen hast (Blähendes) oder getrunken hast (Bohnenkaffee).

Bei meinem 1. Kind habe ich nach der schlechten Erfahrung mit Bohnenkaffee nur noch koffeinfreien Kaffee getrunken (und bei meinen 2 anderen Kindern nur solchen).

Er möchte nuckeln - kann er ja, aber nicht an der Warze. Vlt. nimmt er einen Schnuller an.

0
@beangato

Schnuller ist Mist, die Brust ist genau dafür da. 

0
@eostre

@eostre

Na sicher - man lässt das Kind auf der Warze "kauen", bis sich diese entzündet hat. Ist ironisch gemeint.

3
@beangato

Warum? Man hat 2,die gibt man im Wechsel und mit etwas Pflege ist alles gut. 

0
@eostre

Wenn DU Schmerzen haben willst - machs halt.

Aber emmpfehle solches schmerzhaftes Zeug nicht unbedingt weter.

0

ich weiss, habe nur nichts blähendes oder so zu mir genommen und allgemein hat er wie gesagt so ziemlich nie bauchweh, das schreien kann ich auch eindeutig erkennen. Schnuller will er nicht, aber wie gesagt er hat sich plötzlich wieder beruhigt. und naja wenn er in paar jahren mal bockig ist lasse ich ihn sicherlich ein wenig schreien,das hat jawohl noch keinen umgebracht :)

1
@LumaraToast

Irgendwann "schießen" die Zähnchen ein (sie wachen noch nicht). Vlt. hat er auch deswegen Schmerzen. Weiß nicht mehr, wann das bei meinen Kindern war.

Versuchs mal mit einem Beißring.

0

ich vermute, der kleine möchte einfach nur nuckeln.

denke ich schon auch, nur verstehe ich nicht wieso er dann nach manchmal nur 3 Sekunden die Brustwarze wieder ausmachen Mund schiebt und den Kopf einen Moment wegdreht und so dann die Augen wieder zu macht. ist das normal?

0
@LumaraToast

Ja. Seine Augen haben sich inzwischen weiterentwickelt und eventuell macht ihm das Angst. 

0

Trinkt er nur ein wenig von der vorderen Milch,hat er Durst.Du kannst ihn abgekochtes Wasser anbieten.Muttermilch wird in wenigen Minuten wie dicker Quark in seinem Bauch.Deshalb hält Muttermilch sehr lange an.Ein Nuckel wäre gut. Sofort nach dem trinken.Mein Kinder durften auf meiner Brust mit Nuckel kuscheln,aber die Brust war nur für den Hunger da.Eine Brust kann nicht von zu viel anlegen leer werden,sondern von zu wenig gesundem Essen,Stress und Schlafmangel. Es nützt dir überhaupt nichts,wenn du versuchst mit übermäßigem trinken etwas aufzufüllen.Auch davon sinkt das Sättigungsgefühl vom Baby.Soll die Milch Nährhaft sein,dann esse gut und oft,gönne dir Ruhe und lass ihn nicht nuckeln. Ohne das du nicht an Dich denkst wird die Milch versiegen. Und zufüttern,ist der erste Weg zum abstillen.

wenn er nen "nuckel" aber nicht annimmt bringt das doch gar nichts, dann brüllt er nur ewig und das geht überhaupt nicht. und trinken tu ich so oder so zu viel ( ca. 7 liter am tag), da versuche ich sicherlich nicht, noch mehr zu trinken ... und gesundes essen geht schlecht wenn man gar kein geld hat, ich muss mir schon geld schnorren um überhaupt etwas zu essen zu bekommen und natürlich kann sie davon leer werden, sonst könnte man sie auch nicht so ziemlich leer pumpen (gibt leute die machen das/lassen das machen.), ruhe habe ich überhaupt keine, wie auch wenn der herr nur allerhöchstens 2 Stunden am Stück schläft und ich auch noch nen Haushalt zu führen habe, duschen, essen etc muss. und trotzdem habe ich laut hebammen mehr als genug milch, was ich auch glaube, so viele stilleinlagen wie ich am Tag brauche, weil ich durchgehend raustropfe :) und ich hab übrigens von Anfang an zugefüttert ;) und außerdem, wie gesagt, trinkt er normalerweise etwa ne viertel Stunde und dann ist gut. dann schläft er und is satt. es war tatsächlich NUR heute so wie beschrieben.

0
@LumaraToast

Du hast ja alles falsch verstanden,ich wusste nichts von den 7 Litern und habe geschrieben,du sollst deinen Hunger NICHT mit trinken auffüllen.In Afrika verhungern die Babys,weil die Nahrung für die Mütter fehlen und nicht weil sie nicht genug trinken.Die Milch benötigt 2 warme Mahlzeiten,gesunde kalorienreiche Mahlzeiten,dazu 2 kalte z.B .ein gesundes Frühstück.Es geht darum das die Milch satt macht und nährhaft ist.Babys die jede Stunde kommen werden oft von Müttern gestillt die nur trinken.Bei 7 Litern hast du dazu die ganzen Nährstoffe rausgespült.Auch kannst du alles essen was du willst,kaffe hatte ich allerdings weggelassen.schlimmer als ein pupsendes Kind ist ein Kind mit Mangelerscheinung oder ständigem Hunger.Nuckel immer anbieten,irgendwann will er ihn.Nochwas....wenn deine Milch ungewollt tropft,drücke mit dem Finger einmaml tief und fest auf die Bruszwarzenmitte .Als wenn es ein Knopf wäre. Bei fast allen stillenden Mütter hört die Milch für eine gewisse Zeit auf zu laufen .Viel Glück 

0

Wo hast du denn diese Weisheiten her? 

0
@eostre

Zum Glück habe ich nicht nur Erfahrung von 50 Monaten stillen,sondern von 2 Jahre als Stillberaterin.Habe nur positive Feedbacks bei meinen Stillenden bekommen.Aber wenn du natürlich noch bessere Tipps weisst,kannst du sie gerne mitteilen.Wenn du nur nach Büchern redest,halt sie für Dich.

1
@Hundefreund1966

Oh, ein Wettbewerb? Ich bin gerade im stillmonat 78- zählt meine Meinung jetzt mehr? 

Abgekochtes Wasser braucht kein Kind das gestillt wird, dass kann sogar zu einer wasservergiftung führen und ist unnötig; 

muttermilch hält nicht lange an, sondern ist ziemlich schnell verdaut, deswegen stillen die kleinen ja so oft; 

ob man warm oder kalt isst ist völlig irrelevant;  

warum der nukel nach dem stillen, für was genau soll der gut sein?

wenn die Milch aus der brust tropft,dann benutzt man stilleinlagen anstatt auf der Warze herum zu drücken oder streicht sie etwas aus

Stillberaterin ist kein zertifizierter bzw geschützter Beruf, dass kann jede Frau werden, die mal gestillt hat. 

0
@eostre

Korrektur:Frau muss nicht mal gestillt haben und auch Männer können stillberater werden. 

0
@eostre

Ich muss echt lachen übet dich...jeder Tee,Babypulver wird mit abgekochten Wasserzubereitet.ob du nun Pulver oder einen Teebeutel reinhängst ist mir und dem Wasser scheißegal..Wenn du mir jetzt erzählen willst,dass jedes Fläschen und jeder Tee mit abgekochten Wasser zu einer Wasservergiftung führt,dann bist du hier auf der falschen Seite. .Das du jetzt fast 7 Jahre stillst glaube ich Dir nicht.Dafür bist du viel zu unwissend.

1
@Hundefreund1966

Stillbabys brauchen auch keinen Tee oder sonstiges, die brauchen nur muttermilch. Was du glaubst oder nicht ist dir überlassen und über wasservergiftung solltest du dich eventuell mal belesen. 

0

wer sagt denn ich würde Hunger mit trinken stillen? ich trinke einfach so viel, habe ich schon immer. und essen tu ich auch einiges. nur halt nicht besonders gesundes weil sowas eben zu teuer ist ;) sry, aber lesen sollte man können... und wenn Milch wirklich unbedingt das was du geschrieben hast benötigen würde, wieso isst mein Sohn dann normal und entwickelt sich genau richtig? ergibt so doch keinen Sinn, oder?:) übrigens funktioniert nicht jeder Körper gleich, zu behaupten, man müsse unbedingt das und das machen damit eine bestimmte Wirkung eintritt ist falsch, auch wenn es auf relativ viele Menschen wirklich so zutrifft.

0

Hattest du eine Hebamme?

die könntest du fragen, oder eine Säuglingsschwester?

ja schon, aber immer wenn ich sie auf solche Dinge anspreche (kommt öfter Mal ähnliches vor), meint sie nur es wäre normal. und wenn sie Mal vorbei kommt und er wieder nur am schreien ist, hat sie oftmals auch keine Ahnung wie man ihn beruhigen sollte , bis auf meistens die Brust. und das obwohl sie eigentlich mehr als genug Erfahrung haben dürfte... naja.

0

ja ich werde sie später vorsichtshalber doch nochmal fragen, Mal sehen

0

Also danke Leute für die Antworten, er hat sich (weshalb auch immer) wieder beruhigt. :)

Was möchtest Du wissen?