baby-vogel ist aus dem nest gefallen... wie kann ich ihm jetzt helfen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei einem Nestling mit noch geschlossenen Augen ist Eingreifen nötig. Liegenlassen ist Quatsch, auch die Eltern lassen ihn liegen. Einen Ästling kann man ins Nest zurück oder an einen sicheren Ort (Gebüsch) setzen - Menschengeruch hält Altvögel nicht davon ab, den Nachwuchs wieder anzunehmen, dass sie ihre Küken deshalb abstoßen ist ein dummes Märchen.

Alles rund um die Notversorgung hilflos aufgefundener Jungvögel findest du im folgenden Artikel (kein Facebook-Account zum Abrufen nötig), Tipps zum Futter, zur Unterbringung, Links zu Listen mit vogelkundigen Tierärzten und Auffangstationen usw.:

https://www.facebook.com/notes/wildvogel-auffangstation-rlp/notversorgung-hilflos-aufgefundener-jungv%C3%B6gel/282614685147470

Wichtig ist, dass der Vogel warmgehalten wird (in einen dicken Wollsocken einkuscheln, gut isolierte Wärmflasche darunter, Temperatur im Nest: rund 38 Grad) und Elektrolytlösung bekommt.

Dann musst du den Vogel bestimmen, aber fast alle Jungvögel werden mit Insekten gefüttert, selbst Grünfinken, die den Großteil ihres Lebens als Vegetarier verbingen, bekommen in den ersten 4 Lebenstagen Insekten. Kannst du noch Fliegen klatschen oder im Zooladen Heimchen (einfrieren, Beine abmachen, unter warmem Wasser auftauen) oder Buffalos besorgen, mach das.

Am besten kontaktierst du sofort eine Auffangstation oder einen vogelkundigen Tierarzt in deiner Nähe - Links zu Listen findest du im oben verlinkten Artikel.

Sorry, soll natürlich heißen: Nestlinge kann man getrost ins Nest zurücksetzen und Ästlinge an einen sicheren Ort setzen.

0
@crypteria

Hatte nicht gesehen, dass das im GARTEN ist - setz den Vogel doch bitte einfach ins Nest zurück, wenn es erreichbar für dich ist.

0

erst einmal nichts machen und aus der Ferne beobachten, ob die Eltern noch kommen und es versorgen. Wenn ja, laß es. Bloß nicht anfassen, sonst kann es passieren, daß die Eltern es nicht mehr als eigene Kinder erkennen, wenn dein Geruch an die Vögel rankommt.

Wenn das aber längere Zeit unversorgt bleibt, nimm es vorsichtig auf in ein Handtuch zum Beispiel und setz es zu hause in eine Warme Ecke, vielleicht mit einer Rotlichtlampe. Und dann guck mal, ob du es mit Insekten und Würmen, die du natürlich einsammeln mußt füttern kannst.

Aber wenn du merkst, daß es langsam entkräftet ist, würde ich es wieder raussetzen und dann Mutter Natur ihren lauf lassen, vielleicht freut sich ein anderes Tier dann über die leichte Beute.

  • Menschengeruch hält Vogeleltern nicht davon ab, einen Jungvogel weiterzuversorgen und man kann Nestlinge getrost ins Nest zurücksetzen und Ästlinge an einen sicheren Ort setzen.

  • Bei einem Nestling gibt es nichts zu beobachten, er verendet an Ort und Stelle, wenn er nicht in menschliche Obhut kommt.

  • Würmer werden gern als Regenwürmer interpretiert, die aber für die meisten kleinen Singvogelarten giftig sind. Nur Amseln, andere Drosseln, Stare, Raben- und Greifvögel vertragen Regenwürmer.

0

Wenn der Vogel in Kontakt mit Menschen war wird er meistens von der eigenen Mutter nicht mehr angenommen. Das beste was man machen kann ist den Vogel liegenzulassen, da so manchmal die Mutter ihn einfach weiterfüttert auch wenn er nicht mehr im Nest ist. So könnt ihr kaum was für den Vogel tun, tut mir leid. Ne Vogelstation? Was soll das denn sein?

Menschengeruch hält Vogeleltern nicht davon ab, einen Jungvogel weiterzuversorgen und man kann Nestlinge getrost ins Nest zurücksetzen und Ästlinge an einen sicheren Ort setzen.

Bei einem Nestling gibt es nichts zu beobachten, er verendet an Ort und Stelle, wenn er nicht in menschliche Obhut kommt.

Google => Wildvogel-Auffangstation??!!

0

Was möchtest Du wissen?