Baby verloren...Ärger mit Schwiegermutter?!

13 Antworten

du arme, kann dich gut verstehen wie du dich nach der Fehlgeburt fühlst. du bist sicher nicht schuld daran. wohl eher der stress mit deiner schwiegermutter oder es haben nicht alle bausteine des kleinen lebens zusammengepasst u da greift dann die natur ein.nimm dir vielleicht mal eine auszeit von allem ,dann kannst nachdenken und entscheiden was DU möchtest...es ist dein leben und deine entscheidung was dich glücklich macht.wer dich liebt akzeptiert deine entscheidungen und wer nicht, von denen kannst du abstand halten.die andren leben sicher auch nicht so wie du es ihnen sagst. wenn deine schwiegermutter sich nicht ändert dir gegenüber,würde ich ihr aus dem weg gehrn.sei stark,komm zur ruhe.wenn eure liebe stark ist u dein verlobter zu dir hält dann wird auch diese schwere zeit vorrüber gehen.alles alles gute und das der horror bald ein ende hat das wünsch ich dir

Diese Frau scheint sehr bösartig zu sein, ich würde keinen Umgang mit ihr pflegen. Deinem Verlobten würde ich mitteilen, dass du dich bezüglich seiner Mutter zurückziehst, da es sie ja sehr aufzuregen scheint, dass du Deutsche bist und du willst sie schonen. Denn es wird schwierig, wenn dein Verlobter in einen Loyalitätskonflikt gerät. Sag ihm, wahrscheinlich braucht sie Zeit, sich zu gewöhnen, die willst du ihr geben.Du kommst dabei gut rüber und das ist ja auch Fakt:Irgendetwas stimmt mit dieser Frau nicht, so bösartig wie sie klingt, da braucht sie erst einmal Zeit, sich an die Tatsachen zu gewöhnen, dass ihr Sohn dich liebt und nicht mehr Mutti an erster Stelle steht. Das mit deinem Baby tut mir leid! ich denke, da gibt es nicht so was wie Schuld, dass passiert! Da steckt keiner drin.Aber du brauchst jetzt Trost und Rückhalt und keine Giftspritze. Vertraue deinen Verlobten, der hat es mit so einer Mutter auch nicht leicht, das passiert ihm sicher nicht zum ersten Mal, dass er ihr es nicht recht macht. Und genau das würde ich tun, ich würde meinen Verlobten bedauern, dass er auch nicht leicht hat und das er dadurch ja in eine schwere Situation gerät, frag ihn, wie du ihm dabei helfen kannst, damit umzugehen.

Du arme! Ich kann nicht glauben, was seine Mutter sich eigentlich erlaubt!!! Aber bei uns war es ähnlich! Meine mutter hat meine kleine Schwester im 9 monat verloren und als meine großeltern das erfahren haben, haben sie meine Eltern ausgelacht, weil sie getrauert haben( Zur beerdigung ist NIEMAND gekommen, auser meinen Eltern und natürlich ich). Und meine Mutter und ihre schwiegermutter reden seit 18 jahren nicht mehr miteinander, obwohl meine eltern glücklich verheiratet sind. Das Mütter ihre Söhne nicht "hergeben" wollen ist ja sehr oft so, viele kommen nicht damit klar, dass sie nicht mehr die wichtigste frau im leben ihres sohnes sind. Aber lass dir auf gar keinen fall einreden, du seist am Tod eures babys schuld!!!!!!!! Warscheinlich sollte dieses baby einfach noch nicht auf die welt kommen. Ich würde seiner mutter einfach freundlich deine meinung sagen und was dich stört und dann so viele kilometer wie möglich zwischen euch bringen. Aber lass dir auf keinen fall die Liebe zu deinem verlobten kaputtmachen, denn ihr brauchst sie nicht, um euer Leben zu leben und vielleicht kriegt sie sich ja iwann wieder ein. Ich wünsche dir viel Kraft und Mut um diese schwere Zeit durchzustehen!!! Lg karliecharlie

Was möchtest Du wissen?