Baby und Vogel streiten im Traum?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Träume sind die visuelle Wahrnehmungsform des nächtlichen Aufräumens und Einordnens der zuvor hereingekommenden Masse an Informationen.

Sehr oberflächlich würde ich den Traum so bewerten, daß es einen abzuarbeitenden Konflikt gibt zwischen sozialen Zwängen einerseits und dem Freiheitswunsch andererseits.

Doch wie gesagt, die Betonung liegt dabei auf "sehr oberflächlich". Tatsächlich kommt es immer auf das persönliche Gefüge der betreffenden Person an, und das ist von Mensch zu Mensch so sehr verschieden, daß allenfalls der Träumende selbst seine Träume halbwegs sinnhaltig zu bewerten vermag, sofern er mit psychologischen Dingen und Hirnfunktionen einigermaßen vertraut ist und sich nicht auf abergläubisches Pseudowissen einläßt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Luft7 01.11.2016, 13:48

Danke für die Antwort und es trifft zum Teil zu sofern PTSD zu sozialen zwänge dazu gehört.

0
Dxmklvw 01.11.2016, 13:53
@Luft7

Auch posttraumatische Belastungsstörungen verursachen gewaltige soziale Zwänge dadurch, daß sich Betroffene diese selbst auferlegen, d. h., sie aus Selbstschutzgründen in ihr Inneres und ins Unterbewußtsein integrieren, von wo aus derartige Zwänge sogar deutlich wirksamer sein können, als wenn sie von außen kämen.

1

Ein Vogel steht in der subjektiven Bild- und Traum Analyse für die Emotion: befreit und für die psychologische Funktion: ausweiten. Ausweiten im Sinne von: sich selbst territorial ausweiten bzw. befreien.

Im Zusammenhang mit dem Baby deute ich den Traum so, dass du dich gegenwärtig offenbar verstärkt mit deinem eigenen Kinderwunsch oder Möglichkeit des Kinder kriegens generell beschäftigst, und gedanklich öfters die Fragen und Probleme durchspielst die auf dich zukommen, wenn du ein Baby in die Welt setzt. 

Baby und Vogel streiten im Traum - hattest du mal eine Fehlgeburt o.ä.?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Luft7 03.11.2016, 13:51

Ich bin ein Mann. Ich wollte mal ein Kind ja, jedoch bin och homosexuell und ich denke auch nicht dad ich jemals Fähig wäre eins grosszu ziehen.

0

So einfach geht das mit der Reflexion von Träumen nicht.

Dabei ist es von erheblichen Vorteil, wenn man im Gespräch erörtern kann, was die einzelnen Komponenten für dich für eine Bedeutung haben.

Sicher gibt es gewisse und diverse standardisierte Bedeutungszuordnungen. Welche - insofern sie im eigenen Kulturkreis festgelegt wurden - durchaus auch eine gewisse Trefferquote haben ... kann aber auch sein, dass man einfach nur die entsprechende Bedeutung über das Traumbild spannt ...

Ich persönlich nutze solche Träume lieber, dass mein Gegenüber (und Träumer) mehr über sich selbst erfahren kann, in dem er die Bedeutungen für sich selbst erarbeitet. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ragglan 01.11.2016, 12:03

Nebenbei ... dieser Traum wäre durchaus interessant, ihn auf dem Hintergrund deiner Welt zu erörtern ^^

1

Was möchtest Du wissen?