baby trinkt zu langsam?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

erst mal: Herzlichen Glückwunsch! 1. das abkühlen ist nicht so schlimm (sie wird ja nicht eiskalt) 2. es gibt so thermoüberzieher für flaschen eigentlich um sie kühl zu halten aber sie können auch für warme getränke genommen werden 3. sie wird noicht schneller trinken (unser war auch so langsam, ist sogar zwischendurch immer eingeschlafen)

das Problem kenne ich nur zu gut - also ich habe mir mit einem kleinen Trick geholfen: das Loch im Sauger etwas größer machen, die sind nämlich manchmal wirklich extrem klein. Und meinen drei mittlerweile erwachsenen Kindern hats nicht geschadet - so blieb viel mehr Zeit zum schmusen. Als Isolierung reicht einfach ein dickeres Tuch - Frotteehandschuh z.B.. Aus der Temperaturfrage würde ich keine Wissenschaft machen, sooo kalt wird die Milch nicht in einer halben Stunde. D.h. bei einer Pause kann das Fläschchen ruhig mal in den Wärmer, aber extra eine Pause machen zum Aufwärmen würde ich nicht.

das mit dem tuch probier ich, danke.

Ich habe extra die sauger mit nem kleineren loch genommen, nachdem die kleine bei den größeren saugern mit schlucken nicht nachgekommen ist.... da hatte sie dann bauchschmerzen bekommen. Leider habe ich bisher auch kein Mittelding an saugern gefunden.

0
@LokiBartleby

ok, sie ist ja auch noch sehr klein, wenn die etwas älter sind steigt auch die Geschicklichkeit beim Trinken - aber mit der passenden Lochgröße ist echt ein Krampf.

0

Muttermilch kommt bei Körpertemperatur (also so um die 36 Grad) aus der Brust. Das wäre auch die optimale Temperatur fürs Fläschchen.

130 ml in 30 Minuten finde ich jetzt nicht tragisch. Leg doch mal die Uhr weg (nervt nur) und lass sie in ihrem Tempo trinken. Ich weiß nicht, wie lange bei uns Stillmahlzeiten dauerten oder wie viel Milliliter getrunken wurden.

Bitte auch nicht auf die Idee kommen, Sauger mit weiterem Loch zu verwenden. Dann könnte sie zu hastig trinken, sich verschlucken und evtl. Bauchweh bekommen.

Da die Milch immer frisch zubereitet werden muss, schau nach dem kleinsten Fläschchen, dass du bekommen kannst.

Wie Stillkind an die Flasche gewöhnen?

Hallo meine lieben und zwar geht es darum meine Tochter ist gerade Mitte 7 monate und ein absolutes stillkind :) mittlerweile seit paar tagen isst sie mal ein Gläschen aber Nur Früchte ! Brei lehnt sie total ab und Gemüse Gläschen ( auch selbst gekocht) mag sie nicht immer und wenn Nur paar löffel dann wars das . Mein Problem ist jetzt sie trinkt aus der Flasche Saft ...Wasser ..Tee , nur keine Milch :/ ich hab oft abgepumt und es kommt echt wenig raus habe das Gefühl sie wird langsam nicht mehr satt . Sie isst ja tagsüber höchstens ein Gläschen Obst und dann zum schlafen immer die brust aber meine sorge ist echt das sie nicht mehr satt wird und langsam wird meine brust immer leerer und kleiner ... die rechte brust produziert schon seit ein Monat keine Milch mehr und die linke wird immer kleiner :( hab echt angst das sie bald auch nicht mehr produziert und deswegen würde ich sie gerne langsam an die Flasche gewöhnen damit wenn mal was ist sie auch die Milch aus die Flasche nimmt ... sie wird nachts zu oft wach zum nuckeln da sie kein schnuller nimmt finde ich auch nicht schlimm aber langsam möchte ich ihr das alles abgewöhnen weil mir das echt sorgen macht das es bald alles weg fällt für sie (ungewollt ) habt ihr vielleicht Tips für mich wie ich ihr dir Milch aus Der Flasche angewöhne? Oder ist es normal da der sag Reflex mit dem alter stärker wird das die brust dann schneller leerer wirkt?

...zur Frage

Sind Stillkinder wirklich ruhiger?

Hallo, mein Sohn hat seit der Geburt die Flasche bekommen und ein ganzes Jahr lang geschrien und meine Tochter stille ich seit der Geburt voll, sie ist wirklich ruhig und schreit selten. Jetzt frage ich mich ob das schreien daher kam, das ich nicht gestillt habe und er meine Nähe vermisst hat? Meine Hebamme sagte, das habe nichts mit dem stillen zu tun, aber ich mache mir totale Vorwürfe. Wenn meine Tochter schreit dann helfen da ganz einfache Methoden wie Pucken und Gymnastikball. Ich trage sie im Tragesack herum und stille die ganze Nacht, tagsüber lege ich sie sehr oft an. Die Beziehung zwischen uns ist intensiever, sie bleibt nicht beim Papa oder Oma. Bei meinem Sohn hat nichts von all dem geholfen, beide haben den Schnuller nicht genommen und mein Sohn wollte die ganze Nacht die Flasche haben zum nuckeln.

Hat mein Sohn deshalb soviel geschrien, weil ich ihn nicht gestillt habe? Oder wie sind eure Erfahrungen?

...zur Frage

Babyflasche wieder warm machen?

Hallo Mein baby 6 Monate und ich stille jetzt so langsam ab ! Wenn man abends die Flaschen zubereitet kann man die nachts im flaschenwärmer wieder warm machen ?!

:)

...zur Frage

Kann man künstliche Milch warm halten?

Hallo, Unser Sohn ist komplett auf künstliche Nahrung umgestiegen, jedoch hat er ein gewöhnungsbedürftiges Trinkverhalten. Von seinen 160ml trinkt er ca 2/3 und macht ein kleines Päuschen. Dabei machen wir ein Bäuerchen, wechseln die Windeln, ca 10-15 Minuten vergehen und er möchte den Rest. Jedoch ist dieser schon abgekühlt und wir schlecht oder gar nicht gegessen. Neu gemachte Milch wird jedoch getrunken. Wäre es möglich in der Zwischenpause die Flasche in den Flaschenwärmer (Wasserbad) zu stellen um es warm zu halten (max 30 Minuten)?

Danke und Gruß, Max

...zur Frage

Löst sich Folgemilchpulver in kaltem Wasser auf?

stille zwar aber gebe ab und an 1 er Folgemilch für meine süsse.ist nun gute 3 Wochen alt. Nur,da ich nich jedesmal Flasche komplett fertig machen will und auch mal mitnehmen will( thermohulle hält nicht wirklich lange warm) würde ich gerne kalt das Pulver rein,mischen und bei Bedarf warm machen. Nur löst sich das Pulver in kaltem Wasser auf?

Man soll ja einmal erwärmte f Milch nicht nochmal aufwärmen.deshalb.... Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?