baby trinkt nur 5 min an der brust

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sie wird das wieder lernen. Lass sie einfach weitersaugen - notfalls musst Du nachhelfen, indem Du ihr etwas Milch in den Mund drückst. Nimm Dir die Zeit, die Du brauchst.

Ich habe bei meinem kleinsten Kind ca. 3 Wochen abpumpen müssen, da es eine Frühgeburt war. Nur einmal am Tag durfte ich auf der Frühchenstation stillen. Nachdem das Kind dann zu Hause war, habe ich langsam wieder angefangen und dann voll gestillt, bis es 1/2 Jahr alt war. Das ist aber schon lange her.

melli1388 27.08.2013, 18:31

Meine fängt aber dann irgendwann an zu schreien und da sie kein frust an der brust haben soll gebe ich dann die flasche hinterher. Hat deiner auch geschriehen oder ging es so?

0
beangato 27.08.2013, 18:42
@melli1388

Das ist schon 25 Jahre her, daran kann ich mich beim besten Willen nicht erinnern.

Möglicherweise schreit sie aber auch, weil sie Hunger hat oder ihr Bäuchlein wehtut.

Verlängere doch langsam die Zeit, so hab ichs gemacht. Was dann zuviel in der Brust war, habe ich abgepumpt und mit Flasche gefüttert. Ich hatte aber auch so viel Milch, dass ich sie spenden konnte;).

Lass dir und Deinem Kind einfach Zeit - es spürt, wenn Du frustriert bist. Setzt Euch in eine ruhige Ecke, machts Euch bequem und geniest einfach diese Momente - etwas Schöneres gibt es nicht.

0
kiniro 27.08.2013, 22:00
@melli1388

Das mit der Flasche lass sein - du wirst damit nur zur Flasche hin abstillen.

Du tust ihr damit auch so keinen Gefallen.

Nicht falsch verstehen, ich bin nicht fürs Schreien lassen - aber Gemecker an der Brust kann schon mal vorkommen. Und wenn sie in 2 Wochen spätestens nicht mehr stillen sollte, wird sie mehr meckern bis sie die Flasche bekommt.

Ganz ehrlich: willst du WIRKLICH voll stillen?

0

Sorry - aber das war nicht gerade optimal von dir!

Flasche SOFORT weg!!

Nur noch an der Brust stillen und zwar nach Bedarf deiner Tochter. 5 Minuten stillen? Leg die Uhr weg - sie könnte Durst haben (Muttermilch ist auch ein Durstlöscher). Bedenke zudem, dass ihr Magen noch sehr klein ist und nicht viel auf einmal rein passt.

Das Saugen an der Brust besteht aus einem anderen "Saugmuster" als das an der Flasche: nämlich aus saugen - kauen - schlucken. An der Flasche wird nur gesaugt und geschluckt.

Schnuller würde ich auch entsorgen und ausschließlich die Brust geben.

Ich habe schon vor einiger Zeit hier etwas zum Thema Saugverwirrung und alternativen Fütterungsmethoden (ohne Flasche) geschrieben. Ich frage mich, warum sich viele (frischgebackene) Mütter und Schwangere nicht richtig übers Stillen informieren.

Nun gut - nimmt sie die Brustwarze samt Vorhof, wenn sie stillt oder nur die Brustwarze? Wenn Letzteres ist das für mich ein Anzeichen von Saugverwirrung.

Bei starkem Milchspendereflex ist Fläschchengabe auch komplett überflüssig und bringt die Milchproduktion nur durcheinander. Ausstreichen per Hand und für Notfälle einfrieren - sowie nach dem Ausstreichen stillen wäre meine Option gewesen.

Suche dir sicherheitshalber eine Stillberaterin, die vor Ort schauen kann, ob alles in Ordnung ist: Anlegetechnik, Trinkverhalten sowie keine Probleme mit Zungen- und / oder Lippenbändchen.

Ach ja - im Notfall ist es besser ausgestrichene Muttermilch per Schnapsglas, das an die Lippen des Babys gehalten wird , zu verfüttern.

melli1388 30.08.2013, 19:12

Fläschchen müssen wir geben, da ich arbeite und sie nicht immer stillen kann. Das müssen wir auch weiterhin machen. Richtig ansaugen tut sie. Sie nimmt alles in den mund. Stille außerdem mit stillhütchen. Also keine saugverwirrung. Ich wird mir mal eine stillberaterin suchen

0

hast du zu wenig milch in der brust? wenn ja, würde ich zufüttern.

kann aber auch sein das da sbaby nen schub hat (buchtipp: oh je ich wachse) dann trinken die generell nicht mehr als wenige minuten

melli1388 27.08.2013, 18:29

Eine stillberaterin meinte, dass man immer genug milch hat, da die brust ein durchlauforgan ist. Also kann es daran nicht liegen

0
kiniro 27.08.2013, 22:02
@melli1388

Hat die Stillberaterin auch gesagt, dass bei einem gestillten Baby kein Fläschchen gegeben werden sollte?

0
melli1388 28.08.2013, 03:35
@kiniro

Na klar hat sie das gesagt aber wenn das Kind immer und immer wieder schreit ist es auch nicht gut da es dann frust an der brust bekommt. Das geht also nicht anders

0
kiniro 27.08.2013, 22:01

Das ist dummes Gerede mit Verlaub!

Und das Buch fand ich einfach nur Müll.

0

Was möchtest Du wissen?