Baby trinkt keine Milch mehr und isst schlecht. Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Versuch es mal mit ungewöhnlichen Kombinationen, vielleicht schmeckt ihr das Gläschenzeug einfach nicht mehr. Mein Sohn hat wochenlang nur Kartoffel-Karotten-Fleisch-Gläschen mit Williamsbirne gemischt gegessen, alles andere hat er verweigert.

Vielleicht isst sie Obst lieber am Stück, du kannst ja mal einen Obstsauger mit Banane oder Apfelstückchen füllen und schauen, ob sie es lieber mag, wenn sie darauf kauen kann.

Bei uns als Baynahrung fast unbekannt, aber in vielen Ländern total beliebt als Beikost, ist Avocado. Eine weiche Avocado kannst du mit einem Löffel direkt aus der Schale kratzen, ohne großen Aufwand. Mein Sohn hat das geliebt!

Kontrolliere mal ihren Mund und schau nach, ob sie vielleicht Soor hat, oder Zähne kommen. Bei Schmerzen im Mund wäre es verständlich, wenn sie nichts essen und trinken will. Du kannst auch vor dem füttern mal Dentinox Gel benutzen und testen, ob es dann besser klappt.

Getränke kannst du z.B auch mal zimmerwarm versuchen.

Ganz viele Probleme entstehen auch durch Stress, der sich von der Mutter aufs Kind überträgt. Sicher bist du beim füttern angespannt, weil du dir Sorgen machst, ob sie diesmal genug isst. Wenn du eine Freundin hast, an die die Kleine gewöhnt ist, oder die entspanntere Oma mal da ist, könnt ihr mal versuchen, dass jemand anderes die Kleine füttert, während du dich daneben setzt und mit großem Genuss einen Joghurt oder ähnliches isst. Vielleicht animiert sie das zum Essen.

Alles Gute für euch :-)

Hey das ist ja ne echt hilfreiche Antwort. Danke schonmal. Ja so fing es eigentlich auch bei uns an mit Williams Birne und nur dazu hat sie dann Karotte gerne gegessen. Da sie das aber so schon lange nicht mehr gegessen hat hab ich garnicht mehr daran gedacht. Das probier ich dann mal. Also Soor hat sie keinen, der Mund wäre wohl in Ordnung. Zähne hat sie die letzte 4 Wochen auch zwei unten bekommen, kann vlt. auch damit zusammen hängen. Mit der Avocado da wäre ich gar nciht drauf gekommen und genau so mit dem Obst. Hab ja extra so n Sauger von Nuby für das Obst. Dann probier ich das einfach mal. Und wenn sie jemand anderes füttert ausser ich dann guckt sie mir nur zu was ich esse ;-) dann will sie davon auch was haben, wenn ich ihr stattdessen ein Löffel Gemüse oder Obst geben nimmt sie ihn zwar aber nachdem man das 3 x gemacht hat will sie nix mehr.

Aber vielen Dank für die Antwort

0
@nuny1987

Freut mich, dass ich dich ein wenig unterstützen kann :-)

In den Obstsauger kannst du auch Obst aus dem Kühlschrank geben, das ist sehr angenehm für das wunde Zahnfleisch. Mein Sohn hat sich auch über gekühlte Gurke immer total gefreut.

0
@nuny1987

Freut mich, dass ich dich ein wenig unterstützen kann :-)

In den Obstsauger kannst du auch Obst aus dem Kühlschrank geben, das ist sehr angenehm für das wunde Zahnfleisch. Mein Sohn hat sich auch über gekühlte Gurke immer total gefreut.

0
@nuny1987

Freut mich, dass ich dich ein wenig unterstützen kann :-)

In den Obstsauger kannst du auch Obst aus dem Kühlschrank geben, das ist sehr angenehm für das wunde Zahnfleisch. Mein Sohn hat sich auch über gekühlte Gurke immer total gefreut.

0
@nuny1987

Freut mich, dass ich dich ein wenig unterstützen kann :-)

In den Obstsauger kannst du auch Obst aus dem Kühlschrank geben, das ist sehr angenehm für das wunde Zahnfleisch. Mein Sohn hat sich auch über gekühlte Gurke immer total gefreut.

1
@Ohmeiohmei

Ja danke nochmal werde es probieren :-) hab schon richtig hoffnung das das klappt. Sie will nämlich sonst auch immer alles essen und kauen was wir selbst in der Hand haben. Das würde das eine Problem vielleicht lösen.

0

http://baby.erdbeerlounge.de/baby-entwicklungskalender/baby-7-monate

"Frisch zubereiteter Brei schmeckt Baby besonders

Immer weniger Milch wird auf dem Speiseplan Deines Babys mit 7 Monaten zu finden sein. Du kannst die Ernährung umstellen und immer mehr neue Lebensmittel anbieten. "

Frag Deinen Kinderarzt, ob Du das machen darfst.

Ich hab mit zerdrückten Kartoffeln mit Butter angefangen.

Möglicherweise liegt es auch an der Wärme, dass sie so wenig schläft - geht uns Erwachsenen ja auch nicht anders.

Eines meiner Kinder hatte auch eine Kuhmilchallergie. Das hat sich aber so ca. mit dem 1. Geburtstag gegeben. Bei uns gab es Babysan, das gab ich immer (gibt es heute leider nicht mehr).

Aber einen Arztbesuch solltest Du schon in Betracht ziehen.

Ich war doch schon mehrmals beim Arzt. Und selbstgekocht hab ich auch schon oft, dann schmeckt es ihr je besonders gut :-) aber bei besonders gut ist Max. n halbes Glas drin. Sie hat am Anfang bei Selbstgekochten mind. 1 ganzes Glas gegessen. Und die Schlafprobleme haben mit 4,5 Monaten angefangen. Dazu sagt der Arzt nur ja es gibt halt Kinder die brauchen einfach nicht so viel Schlaf das würde sich mit ca. 1 Jahr aber geben. :-(

0
@nuny1987

Wenn ich selbstgekocht hatte, hab ich das immer vom Kinderteller gefüttert - keine Ahnung, ob das immer 1 ganzes Glas war, habs nie nachgemessen.

Mit dem Schlaf hab ich andere Erfahrungen gemacht. Mein ältestes Kind hat mit ca. 4 Jahren keinen Mittagsschlaf mehr gebraucht.

Leider bleibt Dir nichts übrig, als die Zeit durchzustehen - aber das hat bis jetzt jede Mutter geschafft. Alles Gute für euch.

0
@beangato

Ja das ist wohl wahr. Da muss man dann wohl durch. Aber Danke für dein Antwort :-)

0
Nächste interessante Frage

Baby ist nur am schlafen ist das normal?

Anstelle dieses gekauften Fertigzeugs bereite normal das Essen zu aber würze bedeutend weniger. Nachwürzen ist immer noch möglich. Wir Menschen brauchen einige Jahre bis wir die Dosis an Gewürzen vertragen die Erwachsenen schmeckt. Dann nimmst Du einen Teil von dem Essen weg und pürierst den mit dem Pürierstab. Die Dinger kosten wirklich nicht die Welt. Und püriert ist schnell. Meine hat mit Kartoffeln und Gemüse angefangen. Meist habe ich Beides miteinander vermischt. Da lassen sich dann auch Kräuter zugeben in geringer Menge die nicht nur die Verdauung sondern auch den Appetitt fördern.

In einer gut bestückten öffentlichen Bibliothek findest Du manche Bücher die gut erklären Was ein Kleinkind in welchem Alter verträgt, wie es selbst leicht zubereitet werden kann, wie es kindgerecht angerichtet wird.

Bei den Tees schneiden die Discounter bei Öko-Test regelmäßig besser ab als andere Anbieter. Weiter macht es Sinn einen Teebeutel auf einen Liter Wasser zu nehmen da er sonst zu stark wird. Rotbuschtee wird die Bildung von Haut samt Anhängen, also Haaren und Zähnen, unterstützen und das Immunsystem stärken. Die bei uns üblichen Tees haben durchaus starke Wirkungen auf den Verdauungstrakt. Es kann also durchaus Sinn machen wenn Deine Tochter sie verweigert. So ein kleinkindlicher Verdauungstrakt ist ja noch nicht voll ausgebildet, viel empfindlicher als der von uns Erwachsenen.

Es gibt übrigens einige gute Seiten im Netz die Rezepte für die Verköstigung von Kleinstkindern bereit halten, Tipps. Gib mal Kleinkindernährung in die Suchmaske. Und ansonsten würde ich Dir go-feminin empfehlen. Sicher wirst Du da manchen guten Tipp finden.

Dass sie wenig isst kann mal vorkommen für eine Weile. Aber Flüssigkeit braucht sie.

Sollten sich schon die ersten Zähne bilden so hilft ein Beißring. Alternativ kannst Du ihr steinhartes Brot von einem richtigen Bäcker anbieten.

das wir jetzt einfach das wetter sein oder vielleicht kommen auch die zähne durch.

zudme sollte man alles neue 7-10 geben, damit sich das kind an neues gewöhnen kann, auch wen es erst ncith schmeckt

Kann das tatsächlich mit den Zähnen zusammen hängen? Sie hat nämlich seit auch ca. 4 Wochen unten zwei Zähnchen bekommen.

Ich mach mir halt gedanken das sie Nährstoffe die sie braucht nicht in den maße bekommt. Aber Arzt sagt immer wieder was anbieten.

0
@nuny1987

ja, kann es.

überleg mal, wie man selbst ungern etwas isst, wenn man zahnweh hat.

kinder holen sich,w as sie brauchen, hat meine oma immer gesagt.

so trank ich keine milch und mochte kein yogurt, stattdessen aß ich gern eis.

hat nicht geschadet, kinder hören noch auf ihren körper

0

Ich denke das liegt an der Hitze, aber ich würde auf jeden Fall nochmal zum Arzt gehn.

War ich ja, der sagt so lange sie ja die 700-900 ml trinkt ist das sehr gut und ich soll immer wieder essen anbieten wenn sie alle 2 Stunden 5 Löffel isst wäre es ok. Sagt auch es könnte sein das es zu warm ist. Aber die Milch mag sie ja auch garnicht mehr, darauf nur andere Milch ausprobieren...

0

Du solltest mal mit ihr zum Arzt gehen, immerhin gehts hier um ein Kind das nicht sprechen kann^^

Da war sie doch schon, steht doch da!

1

Bei Zölliakie trinken Kinder gerne Muttermilch aber keine künstliche.... Es ist müßig wenn jemand nicht das Wesentliche rausnimmt, zu unübersichtlich die Frage.

Geh zum Arzt, der kann dir geziehlt helfen und nicht nur ins blaue raten!

Was möchtest Du wissen?