Baby schreit nach Fluortabletten...

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Einnahme von Fluortabletten und die Vor- und Nachteile sind allgemein umstritten. Ich musste mich damals bei meinen Kindern auch entscheiden und habe beschlossen, die Tabletten in halber Dosis zu verabreichen. Kannst Du Dir denn sicher sein, dass Dein Kind wegen der Tabletten schreit? Es kann doch auch andere Ursachen haben?

Mit verschiedenen Hebammen habe ich verschiedene Erfahrungen gemacht (logisch :). Ich würde zusätzlich noch den Kinderarzt nach seiner Meinung fragen. Du wirst aber immer unterschiedliche Meinungen antreffen und musst für Dich selbst die richtige Lösung finden. Vielleicht ist eine geringere Dosierung ja eine geeignete Maßnahme. Zunächst mal würde ich die Tabletten mindestens einen Tag weglassen und sicher zu gehen, dass das Schreien diese Ursache hatte. Ich wünsche Dir viel Erfolg, gute Nerven und Deinem Kind gute Gesundheit und schöne Zähnchen!

Erst einmal vielen Dank für deine ausführliche und hilfreiche Antwort. Um deine Frage zu beantworten... Ich kann natürlich nicht zu hundert Prozent sicher sein aber so einiges spricht dafür. So auch die Tatsache, dass ich heute das Medikament noch noich verabreicht habe und das Kind in den süßesten Träumen schwelgt. Sonst gabs immer ne halbe Stunde danach einen riesen Alarm. Aber nochmal danke, hast mir sehr geholfen in der Entscheidungsfindung. Ich werde jetzt nochmal einen Kinderarzt befragen und dann mal sehen.

0
@thomasholger

 Ich würde mal einen Apotheker befragen. Wenn sich jemand mit Wirkungen einer Medikation auskennt, dann er. Er kann Dir auch alles (!) über die Nebenwirkungen und alles (!) über Sinn und Unsinn eines Medikaments sagen.

0

Leider kann ich Euch keine Alternative nennen.

Dieses Medikament bekommt jedes Baby über eine ziemlich lange Zeit. Von diesen Nebenwirkungen habe ich noch nie gehört. Kann das vielleicht ein Zufall sein ? Bekommt sie zeitgleich noch etwas anderes ? Löst Ihr das auch nur in einem Teelöffel Wasser auf ?

Wird zeitgleich gestillt oder gefüttert ? Da würde ich eher die Ursache vermuten. Der Kinderarzt müsste aber sicher wissen, ob es zwischen Schreien und Tablette einen Zusammenhang gibt. Meine Kinder hatten das nicht, wobei eines ein Schreikind war und man da schwerlich einen Zusammenhang feststellen konnte. Aber ich würde das auch ganz genau wissen wollen. Beim Schreien wird ja immer zuerst mal auf Blähungen getippt und da gibt man ja Lefax oder so was.

Mögliche Nebenwirkungen der Tabeltten sind aber tatsächlich, man glaube es kaum,. Zahnschäden! Meine Tochter hatte davon seltsame helle Flecken auf den Zähnen und einen total krümelingen Zahn (der Zahnarzt meinte, das sei eine bekannte Nebenwirkung, allerdings nicht schlimm). Die Flecken mussten im Schulalter sozusagen überlackiert werden und der Zahn ist heute noch sehr anfällig.

Danke für deine ausführliche Antwort. Wir geben das Medikament in Wasser aufgelöst mit einem Teelöffel. Das ganze machen wir während einer kurzen Unterbrechung einer Mahlzeit. Achso, da meine Frau leider nicht stillen kann geben wir die Flasche.

0

kA ob du stillst, wenn ja, dann laß den mist weg, in muttermilch ist alles enthalten für ein gesundes zufriedenes baby.

 

am besten googlest du mal nach nebenwirkungen flour. der kram ist hochgiftig und kann in überdosierung sopgar zahnschäden verursachen.

 

solche tabletten gehören eigentlich auf den sondermüll.

 

für gesunde zähne braucht es eine gesunde ernährung und eine gute mundhygiene, mehr nicht.

Hund ist besessen von neuer Person?

Liebe gute Frage Nutzer,

ICh habe eine kleine Schnauzer-Dackel-Mischling Hündin. Sie akzeptiert ihre direkten FamilienMitglieder (Mich, Mama, meine Schwester) ist hier auch ruhig und eher mäßig verschmust und verspielt. Wenn uns Leute besucht haben, war es immer gleich. Sie bellt fremde Personen an, nicht draußen nur wenn sie zu uns nachhause kommen, bellt meistens auch wenn sie aufstehen, war immer eher distanziert von Fremden und hat sie mehr beobachtet und hat sich selten streicheln lassen. Ganz selten hat sie auch schon nach jemanden geschnappt, was zwar nie fest war, aber so ist sie eben. Jetzt ist mich eine Freundin zum ersten Mal besuchen gekommen. Meine Hündin hat sie gesehen und sofort angefangen zu jaulen, wie wenn einer aus ihrer näheren Familie zu lange weg war. Seit dem will sie nicht mehr ohne meine Freundin sein. Meine Freundin ist gestern gekommen und bleibt bis Dienstag. Der Hund läuft ihr überall hinterher, will gestreichelt werden von ihr und fordert ihre Aufmerksamkeit ununterbrochen. Sogar wenn sie auf Toilette geht, wartet sie vor der Tür, bis sie fertig ist. Ab und zu will sie auch an ihr rangeln, was aber ganz normal ist. Macht sie zwar eher selten bei uns und vermehrt an Stofftieren aber nicht so ungewöhnlich. Unsere Hündin interessiert sich auch für keinen sonst mehr. Nicht mal für uns. Hat einer eine Ahnung was mit unserer Hündin los ist? Kennt ihr soetwas? Hat sich der Hund auf sie geprägt? Das ist alles sehr seltsam. Schließlich war das ab dem ersten Moment so, in dem sie, meine Freundin gesehen hat und meine Hündin sehr unsozial fremden Menschen gegenüber ist.

...zur Frage

Vojta-Therapie bei Babys - Erfahrungen?

Hallo,

mich würde es interessieren, welche Erfahrungen ihr mit der Vojta-Therapie bei Babys gemacht habt. Gerne könnt ihr auch an meiner kurzen, anonymen Umfrage teilnehmen: http://www.medizin-im-text.de/blog/9416/umfrage-zur-vojta-therapie-bei-babys/

Viele Grüße von Dunja Voos

...zur Frage

Schreikind in der Wohnung unter mir , , was soll ich tun?

Vor ein paar Jahren ist unter mir und meinen Eltern , ein Pärchen eingezogen. Sie haben dann vor ca. 2-3 Jahren einen Sohn bekommen. Ich war zu der Zeit etwa 16 Jahre alt . Erstmal nicht schlimm ,das Problem war dass das Kinderzimmer genau unter meinem war ,so dass das Babygeschrei vorprogrammiert war. Ich hab mir immer gesagt " Es ist ein Baby es kann noch nicht sagen was ihm fehlt. " Doch das ständige Geschrei oft 3-5mal die Nacht hat mich echt fertig gemacht. Heute bin ich 18 und so langsam reißt mir die Hutschnur.
Der Kleine kann mitlerweile super sprechen was ihn aber nicht davon abhält herum zu schreien. Sei es Zuhauses oder im Hausflur ,alles was ihm nicht passt muss er mit schreien kommentieren. Es werden in der Pakettboden - Wohnung mit Sachen umher geschmissen, gegen die Heizungsrohre geschlagen so wie imHausflur gegen das Geländer.
Das schlimmst ist aber das er jeden Tag die Woche zwischen 5:30 und 6:00 aufwacht und dann gerne mal 15 -30 min nach seinen Eltern schreit. Und ehrlich da reagiert keiner . Keiner der tröstet oder beruhigt oder ein Machtwort spricht. Ich bin Azubi arbeite 40 Stunden die Woche und komm oft erst gegen 21 Zuhauses an. Ich bin mit den Nerven am Ende ich kann nicht einen Tag mal länger schlafen. Für alle Mütter die sich wider aufregen . Ich hab mir nicht ausgesucht mit 16Jahren gefühlt ein Baby in meinem Zimmer zu haben . Und mir kann keiner erzählen dass das Kind immer schreien lassen ne Lösung ist. Ixh werde wohl mal mit den Eltern reden müssen oder nen Brief schreiben.

Kennt ihr solche Kinder auch ? Was wurde dagegen getan.

...zur Frage

Babys auch mal schreien lassen?

Hallo ihr ;)

Ich habe mal eine Frage zum Thema Babys.

ich habe letztens gelesen, dass es nicht gut für das Baby ist, wenn man es, sobald es schreit, immer sofort beruhigt. Man soll es auch mal schreien lassen, da es sonst zu sehr verwöhnt wird. Für mich klingt das irgendwie unlogisch, da Babys ja nicht ohne Grund schreien oder? Wie seht ihr das?

...zur Frage

In der Wohnung bildet sich Schimmel an den Fenstern, was kann man dagegen tun?

Da es jetzt nachts ziemlich kalt draußen ist, beschlagen unsere Fenster in der Wohnung (Wohnzimmer und Schlafraum nur durch eine halbe Wand getrennt). Ob wir bei den Temperaturen nun nach dem aufstehen 3 Stunden lüften oder nicht, die beschlagenen Fenster bleiben. Nach 2-3 Wochen habe ich jetzt schon Schimmel entdeckt, den ich sofort mit Alkohol und Schimmelentferner behandelt habe.

Deshalb haben wir in der Nacht mit fast gegenüberliegenden, offenen Fenstern geschlafen. War soweit auch alles gut. Nichts beschlagen. Nur leider haben wir jetzt wahnsinnige Halsschmerzen und bei meinem Freund läuft die Nase ununterbrochen. Nur von dieser einen Nacht. Verstehe nicht, wie manche im Internet behaupten können, das einfach auch im Winter zu tun.

Was können wir nur gegen die erneute Schimmelbildung tun? Vielen Dank für eure schnellen und hoffentlich auch hilfreichen Antworten! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?