Baby schlaf es wird immer schlimnmer.

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nimm sie bitte zu dir. Sie braucht schlicht und einfach deine körperliche Nähe, um sich geborgen zu fühlen.

Geborgene Kinder schlafen besser.

Nur weil du "ausgiebig" mit deinem Baby (wie alt überhaupt?) kuschelst, heißt das nicht, dass es dann wie eine programmierte Puppe - 30 Minuten Ritual = 8 Stunden am Stück schlafen - funktioniert.

Jedem, der mit "Jedes Kind kann" kommt, haue ich das unsägliche Buch virtuell um die Ohren.

Wesentlich besser (und die Bedürfnisse von beiden - Mutter und Kind - berücksichtigend) finde ich "Schlafen und Wachen" von William Sears sowie folgenden Link:

www.das-kind-muss-ins-bett.de

Ach ja - weinen lassen geht absolut gar nicht.

Habe es auch nicht lange ausgehalten sie weinen zu lassen nahm sie dann wieder zu mir.Aber alle sagen man soll das baby nicht bei sich im bett schlafen lassen. Ich kuschel gerne und viel mit ihr.

0
@Mumimo

Ich glaube das man ein mittel maß finden muss nicht gleich aufspringen wen das baby weint aber auch nicht zu lange warten.Ich denke wir bekommen es so langsam im griff wir kuscheln sehr viel und es klappt auch.Sie wird zwar noch wach aber nicht mehr so oft.

0

Liebe Mumimo, sein Instinkt zwingt dein Baby, nach dir zu rufen. Von der Evolutionären Entwicklung her sind wir im Innern noch hauptsächlich Steinzeitmenschen. Und ein urzeitliches Baby war den Raubtieren schutzlos ausgeliefert, wenn seine Mutter nicht in der Nähe war. Darum brüllen Babys heute noch, wenn sie sich schutzlos fühlen, und zwar vor Todesangst!

Beschützt fühlen Babys sich nur im direkten Körperkontakt, und zwar am besten Tag und Nacht.Und nicht im Kinderwagen, sondern im Tragetuch. Wir in der westlichen Kultur sind die einzigen Menschen, die auf die Idee kommen, dass das Baby nicht nur nicht mit im Bett, sondern vielleicht auch noch in einem anderen Zimmer liegen solle. Und so, von Gott und der Welt verlassen, soll es dann auch noch entspannt einschlafen - "bedroht von Löwen und Säbelzahntigern! "

Zum Glück sehen die anderen 3/4 der Welbevölkerung das noch anders. Hier ist es selbstverständlich, dass das Baby und auch noch das Kleinkind ständig "am Mann" getragen wird. Und sei es nur vom älteren Geschwister. Ein Baby ist von Natur aus ein "Tragling" , nicht ein irgendwo "Hinlegling".

Ich kann dir ein gutes Buch empfehlen: Aletha Solter, Warum Babys weinen, Kösel-Verlag. Geschrieben von einer amerikanischen Kinderpsychologin und Mutter dreier Kinder. Hier kannst du genau nachlesen, was in deinem Kind vor sich geht, wenn es schreit und nicht schlafen kann. Und wie du ihm HELFEN kannst. Mein Neffe und alle meine Tageskinder sind seelisch nach diesem Buch aufgewachsen und selbstverständlich so lange es ging (Gewicht!), getragen worden. Alle sind entspannte, geborgene Kinder geworden.

Wer ist dir wichtiger: Dein Kind oder die Meinung deiner (erwachsenen) Freunde?

LG!

Natürlich ist mir mein baby wichtiger. Ich habe sie immer ganz dicht bei mir am tag lasse ich sie viel krabbeln und ganz oft lege ich mich mit ihr einfach aufs sofa lasse sie mein körper erforschen :D Sie geht dann an meine haare oder an meine hand und wir beide genißen die zeit sie wird zwar noch wach aber nicht so häufig.Und den Mittag schlaf haben wir im griff bekommen sie isst was wir kuscheln sie schläft ein dann lege ich sie ins bettchen und ich kann den haushalt machen.

Ich glaube das eine mutter erst lernen muss was ihr baby braucht ich dachte immer das ich ihr genug liebe gegeben habe aber das so doch noch mehr braucht damit habe ich einfach nicht gerechnet.ich kenne babys die mit einer stunde kuschlen wunschlos glücklich sind.Aber jedes baby ist anders und wunderbar. <3

0

Buch um die Ohren haue

2
@Anikya

Ich habe sie immer ganz dicht bei mir am tag lasse ich sie viel krabbeln und ganz oft lege ich mich mit ihr einfach aufs sofa lasse sie mein körper erforschen :D Sie geht dann an meine haare oder an meine hand und wir beide genißen die zeit sie wird zwar noch wach aber nicht so häufig.Und den Mittag schlaf haben wir im griff bekommen sie isst was wir kuscheln sie schläft ein dann lege ich sie ins bettchen und ich kann den haushalt machen.

0

Was möchtest Du wissen?