Baby schläft nicht

8 Antworten

es gibt ein sehr gutes buch zu diesem thema "jedes kind kann schlafen lernen". uns hat dieses buch geholfen, nachdem meine tochter mich 7 monate lang (!) jede nacht 7-8 mal geweckt hat und ich beinahe aufgrund chronischer übermüdung durchgedreht wäre!!!

Wenn ich dich richtig verstehe, schläft sie Abends beim Flasche geben ein. Das ist nicht gut. Sie sollte noch im wachen Zustand in ihr Bett gelegt werden, damit das Signal klar wird: "Schlafen ist angesagt". Schreien lassen würde ich sie auch nicht. Wenn sie schreit geh rein, beruhige sie aber hole sie nicht aus dem Bett denn schlafen ist angesagt. Wenn sie sich beruhigt hat, gehe wieder raus. Schreit sie wieder, dass ganze nochmal von vorne. Kostet eine Menge KRaft und Geduld, macht sich aber auf Dauer bezahlt. Habt ihr abendliche Rituale? Die sind wichtig, damit sie weiß, jetzt ist gleich schlafen angesagt (z.b. beim letzten Wickeln nach dem fläschchen licht dämmen, nochmal eine Spieluhr aufziehen oder ein Schlaflied singen, leise mit ihr sprechen, ein Fingerspiel zum Abschluss des Tages usw.). Das mit dem Zahnen würde meiner Meinung nach nur hinkommen wenn sie auch Tagsüber in letzter Zeit vermehrt schreit.

wenn ich die spieluhr aufziehe fängt sie an zu lachen und denkt sie kann wieder im bett rumturnen die maus :-) das mit den ritualen glaub ich schon das dass ne hilfe wär kennst du irgendwie ne seite oder so wo man sowas nachlesen kann?

0
@Devilcat26

Das mit dem Einschlafritual find ich ne tolle Sache.

Da musst eigentlich auch nichts nachlesen-Du überlegst bzw. probierst einfach, was ihr am Besten findet, also was vorlesen, oder ein bestimmtes Lied singen usw usf. und das macht ihr dann jeden Abend - schon habt ihr ein Ritual.

Wir putzen jeden Abend die Zähne, dann gibts ne Milchflasche und ich singe "Weißt Du wieviel Sternlein stehen" und das machen wir schon seit er 2 Wochen alt ist (da wurde er aber noch gestillt und musste keine Zähne putzen ;o) ) fast jeden Abend.

0
@Devilcat26

Nein, eine Seite weiß ich da im Moment nicht, aber der Vorschlag von Claudine74 trifft es. Was beruhigt deine Tochter? Was machst du gerne? Wenn du z.b. singen hasst, dann macht es wenig Sinn, dass du ihr ein Lied vorsingst weil du irgendwo mal gelesen hast, dass es gut für die Kinder ist. Es muss zu euch als Familie passen. Bzgl. deines Mannes. Auch wenn er Arbeiten muss, ist die Frage ob er sich dann Abends kümmern kann bis er schlafen geht, so dass du früher zu Bett gehst, so bekommst du wenigstens noch etwas schlaf. Außerdem könnte er dann am Wochenende vielleicht "eine Schicht" übernehmen?

0

Habe gerade noch gelesen, dass du sie auch nachts zu dir ins Bett holst. Das ist ja ganz süss, aber ich möchte dir trotzdem dringend davon abraten. Langfristig, da bin ich mir fast sicher, wirst du das schwer bereuen, dass du damit mal angefangen hast. Ich kann ja verstehen, dass es einfacher für dich ist, wenn sie nachts wach wird und du liegst neben ihr und musst nicht aufstehen. Aber wenn du auf Dauer ein gesundes Schlafverhalten deines Kindes erreichen möchtest, dann musst du dadurch. Kannst du dich mit dem Vater abwechseln oder bis du alleinerziehend?

0
@obiwana

Mein Freund muss ja unter der woche arbeiten und um sechs uhr früh aufstehen da sollte wenigstens er seinen schlaf finden. das mit dem das es nicht gut ist die kleine mit ins bett zu nehmen hab ich mir auch schon gedacht

0

sie "erzieht" euch gerade, immer wenn ich schreie, kommen meine Eltern, lasse sie ruhig mal schreien, war bei unserer Tochter genau so

ja mal aber anscheinend ist es öfter.- ich halte nichts von schreien lassen. die kinder können sich nun mal noch nicht anders bemerkbar machen!!!

0

Stell dir doch mal vor, DU wärest relativ bewegungsunfähig und würdest alleine im Bett liegen. Da brauchst Du einfach die Sicherheit, dass jemand kommt, wenn Du Dich bemerkbar machst. Sonst wirst Du verrückt. Einem kleinen Kind geht es mit Sicherheit ganz ähnlich. Das mit dem Schreienlassen ist ein uraltes Märchen, zumindest in der Kleinkindphase. In der Trotzphase ist das ein anderes Thema. Aber die kommte ja erst später.

0

Baby nachts unruhig und weinerlich

Hallo, seit mehreren Tagen ist meine Kleine nachts sehr weinerlich und unruhig. Ich mach mir Sorgen, denn sonst hatten wir nachts nie Probleme! Sie wird fast jede Std wach und weint und wird nur ruhig wenn sie trinkt bzw nuckelt!

Zu den Umständen: Sie ist 6Monate, wird voll gestillt, bekommt noch keinen Brei, hat noch nie mehr als 4Std durchgeschlafen, eine Zahnspitze guckt seit kurzem raus, schläft im Elternbett!

Weiß jemand ob das normal ist? Sind es vielleicht die Zähnchen die ihr zu schaffen machen? Oder ein Wachstumsschub? Kann es vielleicht sein dass meine Milch ihr nachts nicht mehr reicht? (Tagsüber trinkt sie alle 4Std) Wollen bald mit Brei anfangen.

Vielleicht hat ja jemand Tipps oder hat ähnliches erlebt!

Lg waldmeisterine

...zur Frage

Baby (6 Monate) schläft nicht mehr durch

Hoffe jemand weiß Rat!Unsere Tochter ist 6 Monate und seit über einer Woche wird sie Nachts ständig wach.Ich nehm sie dann ins Wohnzimmer,wo sie auch in kurzer Zeit sofort wieder wegschläft.Tagsüber wehrt sie sich auch oft gegen das Schlafen,auch wenn sie total müde ist!Leider kriegst sie als Abendsmahlzeit Gläschen und kein Brei oder Fläschen,denn dies lehnt sie beides ab.Nur morgens trinkt sie ihre Flasche,ansonsten will sie nur Gläschen oder Obst.An was kann ihr Schlafproblem denn liegen?Zahnen tut sie auch und noch dazu hat sie Probleme mit dem tuhlgang,welches aber in Behandlung ist.Ich hoffe,ihr könnt mir etwas helfen!

...zur Frage

Mein Baby dreht und wendet sich im Schlaf, wacht davon auf und schläft nicht weiter.

Hilfe! Meine 8 Monate alte Tochter dreht und wendet sich im Schlaf umher. Klemmt die Beine ins Gitter vom Bett und wenn sie auf dem Bauch liegt schläft sie nicht weiter und meckert nur. Auch wenn sie sich auf dem Rücken liegend von rechts nach links dreht, schläft sie nicht weiter. Vor 2-3 Monaten hat sie schon so schön durchgeschlafen. Teilweise bis zu 11 Stunden am Stück. Jetzt ist sie oft in der Nacht 1-2 Stunden wach bis sie wieder schläft. Aber das nicht in ihrem Bett sondern nur mit mir auf der Couch. Im Bett schläft sie dann garnicht mehr ein. Ein Zahn ist noch nicht zu erkennen. Ich hoffe es kann mir jemand weiter helfen. Vielen Dank für jeden Rat!

Annika

...zur Frage

Baby schläft nachts nur auf meinem Bauch, tagsüber überall?

Hallo. Meine Tochter ist jetzt 5 Wochen alt und will nachts einfach nicht einschlafen. Sie schläft zwar beim stillen ein, doch wenn ich versuche sie dann in ihr Bett zu legen, wacht sie auf. Sie ist ein Speihkind. Wenn sie dann wieder aufwacht wird erstmal gespuckt. Meist so viel, dass ich das Tuch unter ihr auswechseln und sie auch manchmal komplett umziehen muss. Bäuerchen macht sie nicht, wenn sie richtig müde ist und schläft. Dann kann man klopfen und reiben, wie man will. Aber sie wacht auf, wenn ich sie weglege. Sie schläft nachts nur ein, wenn ich sie stille. Wenn ich sie dann aber weglege , schreit sie. Auch wenn ich damit 20 bis 30 Minuten warte. Sie schläft nur ein und durch, wenn ich sie, ich liege auf dem Rücken, auf meinen Arm lege und sie an meiner Brust saugt. Wenn ich sie dann auf meinen Bauch lege, schläft sie. Und auch mal 5 Stunden am Stück. Wenn ich sie nur ablege, ist sie hellwach und schreit. Sie schläft dann auf meinem Bauch bis so um 8 morgens, ich wickele und stille sie und kann sie dann komischerweise allein in ihre Wiege legen. Sie schläft dann so bis 12, manchmal auch bis 14 Uhr und ist nicht wach zu bekommen. Meine Frage, soll ich sie auf meinem Bauch schlafen lassen, ich schlafe dann ja auch und habe Angst , dass da was passiert. Einmal ist sie nachts zwischen meinen Arm und Oberkörper gerutscht. Ist aber nix passiert. Seit dem versuche ich, sie nicht auf meinem Bauch einschlafen zu lassen, gebe dann aber nach ner gewissen Zeit auf und lege sie auf meinen Bauch, da sie echt herzzerreißend schreit. Meint ihr, sie ist einfach noch zu klein und braucht mich nachts oder mache ich etwas falsch. Was ratet ihr mir? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Baby - Unruhiger Schlaf durch Brei/Pastinakenbrei?

Hallo. Mein Kleiner ist jetzt knapp 3 1/2 Monate alt. Haben vor zwei Wochen mit dem Brei angefangen weil ihm die Flasche nicht mehr reicht und er nach 2 Stunden wieder nach Hunger schreit. Naja hatten erst Möhre, dann Kürbis und sind jetzt bei Pastinaken mit Kartoffeln, weil er das am Liebsten mag. Jedenfalls schläft er seitdem in der Nacht sehr unruhig und ist ständig wach. Sonst hat er immer durchgeschlafen. Als es Möhre und Kürbis gab hatten wir keine Probleme. Seit letztem Mittwoch bekommt er die Pastinake und seit dem hat er die Schlafprobleme. Kann das an der Umstellung auf den Brei liegen (er bekommt den Mittags)? Oder liegt es vielleicht an dem Pastinakengemüse? An der Schlafungebung oder sostigen Ritualen am Abend haben wir nichts geändert. Liebe Grüße, Caro und Raphael

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?