Baby mollys?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

du musst Mollys sogar gemeinsam halten - es sind Gruppenfische, die sich nur wohl und sicher innerhalb einer Gruppe fühlen. Dann haben sie auch keinen Stress. Stress lässt Fische sehr schnell krank werden.

Ein 80 l AQ ist für Mollys aber zu klein - 100 l = 80 cm Kantenlänge sollte schon das Mindestmaß sein. Jetzt, wo sie noch so winzig sind, ist das noch egal, aber bereits in einigen Monaten brauchen sie ein passendes AQ.

Besser ist immer eine Gruppehaltung mit mehr Weibchen als Männchen, denn die Männchen jagen die Weibchen schon sehr und das macht den Mädels Stress (siehe oben). Bei mehr Weibchen verteilt sich die Jagerei.

Viele Pflanzen sollte das AQ haben, damit die Mädels Deckung finden. Und auch sehr warm sollte das Wasser sein, Mollys lieben es wärmer als viele andere Zierfische, gerne 26 - 28 Grad. Ebenfalls tut ihnen ein Salzzusatz im Wasser sehr gut.

Die Geschlechter kann man bei Mollys bereits dehr früh erkennen. Bereits mit 2 - 3 Wochen entwickelt sich beim Männlein die Afterflosse (also die unterm Bauch) zu einem Gonopodium - das ist das Begattungsorgan. Es ist spitz.

Beim weiblichen Tier hat diese Flosse eine deutlich runde Form - eine richtige Flosse eben.

Später kann man es auch gut an der Bauchform erkennen, die Männlein sind schlank, die Weibchen haben einen deutlich runden Bauch. Die Weibchen werden auch viel größer und sind häufig blasser gefärbt.

Sicherstes Erkennungsmerkmal aber ist die Afterflosse.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von quini123
28.08.2016, 15:01

Hallo,

Danke für die "Info". Jetzt wo ich nochmal nachgeschaut habe, glaube ich, es sind 4M und 1W da bei 4 Fischen die Schwanzflosse "rund" geformt ist und bei einem Fische eher dreieckig?! Oder sagt des nix aus? Wenn ja wäre des schon sehr...

LG.

0

Hi,

Noch können die da drin bleiben, aber bei Mollys, wenn man Männchen und Weibchen hat wird eigentlich jedes Becken schnell zu klein. Das Becken für die sollte aber schon mindestens 100 Liter sein, idealer sind 160-200l Becken mit einer Kantenlänge von 1 m - die Fische können manchmal bis 10cm gross werden, in der Aquaristik hat man ja als kleine Hilfe ein paar Formeln:

- pro cm Fisch = 1 Liter Wasser, damit kann man die Besatzdichte errechnen

- die Fische sollten nicht größer als 10% der Kantenlänge sein, beim 80 cm Becken gehen also Fische bis 8 cm Größe, beim 100cm langen Becken Fische bis 10cm. 

Und meine hatten damals ca ein halbes Jahr gebraucht bis alle auch geschlechtsreif waren, das erkennt du an der Ausbildung der Geschlechtsorgane http://www.drta-archiv.de/wiki/pmwiki.php/FischeZahnkarpfen/Gonopodium

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von quini123
28.08.2016, 15:11

Hallo, 

Danke für die Info. Ich bin gerade etwas verwirrt denn 4 Fische haben eine eher "Runde" Schwanzflosse und 1 Fisch eher "dreieckig". Also 1W und 4M? Aber es haben genauso 3 Fische ein dickeren "Bauch" als die anderen zwei... also doch 3W und 2M

0

Was möchtest Du wissen?