Baby mit wenig Geld?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ein Baby kann "günstig" oder aber teuer sein mit Abstufungen dazwischen:

  • stillen = günstig (und gesund für Mutter und Kind)
  • Kunstmilch = überteuert und gesundheitliche Risiken bergend
  • Tragetuch = günstig sowie dem Bedürfnis eines Säuglings, der gleichzeitig auch ein Tragling ist, entgegenkommend. Die freien Hände des Trägers muss ich nicht extra erwähnen
  • Kinderwagen = ist selbst der billigste zu teuer und unpraktisch
  • Kinderzimmer = unnötig und eines der SIDS-Risiken bei Babys. Erst ab Schulalter nötig bzw. ab dann wenn das Kind seine Privatssphäre einfordert.
  • Familienbett = bietet verschiedene Möglichkeiten von Kind schläft im eigenen Bett im Elternschlafzimmer über Kind nächtigt im Beistellbettchen bis zu alle schlafen im großen Bett bzw. auf einem Matratzenlager
  • Kleidung = Secondhandware bzw. geschenkt oder geliehen von Verwandten und Bekannten sind günstiger als Markenware, die nach ein paar Wochen zu klein geworden ist

Dann kommt es natürlich noch darauf an, wo ihr wohnt: Auto nötig oder gibt es einen vernünftigen ÖPNV?

Wohngeld gibt es solange Anspruch darauf besteht denke ich mal.

Ich würde sage, wenn das Kind mit 2 Jahren von sich aus die nötige Hirnreife zum alleine Schlafen hat, ist es okay. Meine Erfahrung durch manch andere Mütter beläuft sich auf 4 Jahre, die kein (unnötiges und grausames) Schlaflernprogramm angewandt haben.

Aber das ist ja noch alles graue Theorie.

ja klar, wie viele mütter leben bitte so wie von dir oben beschrieben???? ich kenne KEIN einziges kind, welches als baby kein eigenes bett besitzen durfte ( zum glück aber auch!!) was ist in zukunft??? man wird das baby nicht auf ewig im tragetruch tragen, was ist mit laufschuhen, fahrrad, freizeitaktivitäten, im falle von krankheit usw.??? wenn es bereits bei dem grundlegenden und wichtigen dingen an geld mangelt, wird es das auch in zukunft, von daher lieber warten, bis man genug geld hat, versteht sich eigentlich von selbst. schade, dass du das nicht so siehst und ich wundere mich ehrlich gesagt über deine meinung, kinder werden eben nicht nur gestillt oder mit kunstmilch gefüttert, es geht ja nicht nur um das erste lebensjahr. mensch meier, gibt es nicht schon genug arme leute auf der welt oder in deutschland??? ich hab reportagen gesehen, wo die leute zur tafel gehen oder sich abgesehen vom nötigsten ( essen, wohnung usw.) rein gar nichts leisten können, ich selbst könnte so nicht leben und schon gar nicht mein kind glücklich machen oder dazu "bestimmen". wer arbeit hat, ist klar im vorteil, selbst wenn er sie verlieren könnte, so sehe ich das auch bei verheirateten paaren oder solchen in einer stabilen beziehung, zumindest sind gute voraussetzungen gegeben, ich fand es alles andere als schön, nur mit meiner mutter aufzuwachsen.

1
@BabyShay

und zum kinderwagen, vielen müttern ist das schleppen auch zu unpraktisch, zudem ist das viele gewicht auf dauer auch sehr schlecht für die eigene gesundheit, ausserdem kann sich das baby ja nicht mal ausstrecken und in ruhe schlafen, wenn es müde ist. kinderwagen hat einfach soooo viele vorteile und kein kind möchte ständig an der mutter hängen oder kleben, sowieso wenn sie mobiler werden.

1
@BabyShay

hast du dich mal informiert, WARUM es z.T in deutschland so ist, wie es ist????

0

Hey, Ich kann dich total verstehen. Viele Menschen haben Kinder obwohl sie ziemlich knapp mit dem Geld sind, Versucht dann eiinfach so viel wie möglich zu sparen. Zum Beispiel wenn es möglich ist zu Fuß laufen. Ausserdem bekommt ihr ja noch ein bisschen Kindergeld. Ich kenne mich aber leider nicht so gut mit Geld aus, aber irgentwann kommt ihr ja vielleicht in eine andere Steuerklasse oder so. Das bekommt ihr schon irgentwie hin;) Die Frage mit dem Zimmer: Ich würde mein Kind auch solange wie möglich in dem Elternschlafzimmer lassen, da man dort immer auf Nummer sicher gehen kann, dass nicht vielleicht etwas passiert. Also irgentwie werdet ihr das schon hinbekommen, weil ich finde man sollte bei einem Kind erstmal nicht auf das Geld achten, denn ein Kind zu haben ist das beste, was es gibt. Weil ihr sonst wahrscheinlich nur unglücklich sein werdet, wenn ihr kein Kind bekommt, nur weil ihr nicht sooo viel Geld habt. Hoffe ich konnte dir helfen. LG

Ich kenne mich aber leider nicht so gut mit Geld aus

Das merkt man deutlich.

0

Wenn ihr jetzt schon kein Geld habt, dann vergesst das. Meinst du es wird besser, wenn dein Einkommen auch noch wegfällt? Die ersten Jahre sind noch relativ billig, die Kosten steigen mit dem Alter des Kindes. Und was ist wenn das Kind 2 ist? Größere Wohnung? Habt ihr dann mehr Geld?

Leider sind Kinder hier auch eine finanzielle Frage. Das ist zwar schade aber entspricht der Wahrheit. Soziale Herkunft entscheidet LEIDER oft über den Werdegang eines Kindes. Unter diesem Gesichtspunkten betrachtet sagen viele nein auch wenn es nicht schön ist.

Hab ich etwa gesagt ich hab keine Ausbildung?? Viele Eltern haben doch wenig Gekd oder Harz 4 aber die haben auch kinder.. ihr seit echt nett

ja, lies dir mal meine antwort durch.

ich würd doch nicht auf ein baby verzichten, nur weil ich nicht gut verdiene?

wenn es danach ginge, würde ich familienlos zugrunde gehen.

also ich hätte mein lebensziel verfehlt.

die antworter sind alle sehr schlau.

aber ich sage dir, quasi is es so, wenn du 5 kinder hast mit deinem freund, dann bekommt ihr insgesamt vom staat mehr geld, als wenn er noch arbeiten würde.

das soll nu kein tipp sein, es so zu handhaben, aber letzlich ist es so.

dass das geld, was man insgesamt bekommt dann mehr ist, als wenn einer nen job hat.

mfg

0
@Smudo1284

klar, wenn man keine höheren ansprüche an sich und sein leben stellt und sich mit wenig zufrieden gibt -_- es gibt auch nicht wenig leute in deutschland, denen es gut oder sehr gut geht und die leben nicht am oder unter dem existenzminimun und ich wundere mich ehrlich gesagt immer weniger, weshalb es in deutschland solche probleme gibt. in der schweiz kriegt man auch nicht viel vom sozialamt und ich hatte engen kontakt mit solchen leuten, mir ist KEINER untergekommen, der sich seine lebensmittel hauptsächlich durch spenden "finanziert", z.B tafel. in der schweiz ist das leben einiges teuer, die preise der lebensmittel kann man fast nicht miteinander vergleichen und wenn ich ehrlich sein darf, den meisten sieht man es nicht mal an, dass sie vom staat leben und hier ist nix mit daheim hocken, es gibt beschäftigungsprogramme für solche leute, die ihnen den (wieder)einstieg in die arbeitswelt ermöglichen und erleichtern sollen, das ziel ist immer das gleiche: so schnell und sicher wie möglich von der sozialhilfe wegzukommen.

0

hammerhart echt....

irgendwie werdet ihr doch fürs baby geld bekommen, dass es zum leben reichen könnte, zum beispiel aufstockend vom amt.

wenn ich mal schwanger werde, dann würde ich es auch behalten, ich lebe auf hartz-4 niveau.

wenn ich mal ein kind planen würde, dann würde ich das nicht von der knete her abhängig machen.

denn auch, wenn ich in diesem leben mal arbeiten werde, dann werde ich niemals über 1000 eur verdienen, trotz ausbildung.

deine frage hättest hier nicht stellen brauchen, weil alle meinen würden, das wäre egoistisch.

ich kenne ne frau, die hat 5 oder 6 kinder, die hat mit 18 das erste kind bekommen, heute ist sie etwa 37 jahre alt, gearbeitet hat sie nie. und den kindern ging es materiell und so immer gut.

auch kenne ich eine die nie arbeitete, die um die 22 ist, aber mit 4 kindern.

ich würde des geldes wegen nicht auf familie verzichten.

naja, wenn es denn mal so kommt, dann räume ich in meiner 2 zimmer bude das wohnzimmer aus und mache da ein kinderzimmer draus erstmal.

somit bräuchte ich nicht umziehen. und in der küche hätte ich platz um einen wohn / essraum draus zu machen.

mfg

du solltest deine zeit dir und deinem zukünftigen kind zuliebe, lieber in eine bessere aus/Weiterbildung investieren, statt ein leben auf kosten anderer zu "planen", schämst du dich eigentlich nicht, sowas von dir zu geben?? ja vom amt aufstocken, die anderen sollen ja schön arbeiten gehen, damit DU dir deinen kinderwunsch erfüllen kannst... möchtest du diese einstellung echt an dein kind weitergeben? denn als aufsichts und bezugsperson wirst du automatisch zum vorbild, wenn du nicht mal arbeiten gehst, warum hast du dann überhaupt schule gemacht und wozu soll dein kind dann in die schule, wenn du ihm sowas vermittelst/vorlebst?? ach, ich hab keine fragen, beanstanden darfst du auch, die antwort ist eh schon genug ....

0
@BabyShay

wenn ich mal ein kind planen würde, dann würde ich das nicht von der knete her abhängig machen.

das denken sich viele andere auch und ziehen dann in länder, wo sie sozialhilfe kriegen, weil sie im eigenen land der vielen kinder wegen, eben fast gar nichts haben könnten, IHR leben nicht mal regeln und andere durch armut zerstören...es gibt seeeehr viele arme kinder in deutschland, die aufgrund der armut der eltern RICHTIG RICHTIG LEIDEN und eben nicht glücklich sind mit dem wenigen geld, da könnte ich dir viele beispiele nennen oder du informierst dich einfach selbst, hättest du eigentlich haben sollen, bevor zu so was schreibst.... TRAURIG, ECHT TRAURIG!

0

Wow, die Vorgeschichte zur RTL-Karriere. Mensch, macht doch eine vernünftige Ausbildung bzw. Weiterbildung und regelt dann die Familienplanung, zum Wohle des zukünftigen Kindes.

ohne job oder eine ausbildung die dir die zukunft sichern könnte solltet ihr es lassen. das wäre mehr als egoistisch und auch ehrlich gesagt sehr dumm von euch.

Einen Job zu haben, ist keine Garantie in der heutigen Zeit, dass es auch in Zukunft so bleibt.

Kinder kosten Zeit, Geld und Nerven - aber sie bescheren einem einen ungeheuren Reichtum an Erfahrung.

0
@kiniro

zumindest aber eine sehr gute voraussetzung, in der heutigen zeit ist es selbst mit abgeschlossener lehre schwierig, eine gute stelle zu finden, was will man seinem kind schon bieten??? kinder sind NICHT günstig, selbst wenn man stillt, das weiss ich!!

1

Das Kindergeld reicht nicht aus. Da könnt ihr machen was ihr wollt. Es reicht nicht mal für das Kind alleine. Die 180 Euro sind ein Zuschuss und nichts weiter.

man sollte einem kind schon gewisse sachen zu bieten haben!

Was möchtest Du wissen?