Baby-led-weaning mit 3 bzw. 4 Monaten?

7 Antworten

Wenn sein Verdauungssystem trotz Frühgeburt schon so ausgereift ist, dass er keine Probleme bekommt... Gerade Brokkoli ist ja nicht gerade "ohne", was Blähungen betrifft...

"Früher" bekamen alle Kinder schon sehr früh normales Essen mit...und auch meine (aus den 80ern) haben nie ein Gläschen gesehen, sondern schon ab etwa 3, 4 Monate auch unser Essen probiert.

Nur sollten sie sicher sitzen (Verschluckgefahr! Bzw. Gefahr, was einzuatmen!) Also auf gar keinen Fall damit alleine lassen!

mir persönlich ists zu früh.... mit 3 Monaten (ja, ich als Frühchenmutter habe das komplette erste Lebensjahr immer die x Wochen die mein Kind zu früh kam abgezogen).

Wir haben nach dem vollendeten 7ten (oder 8ten) Monat angefangen mit Beikost und das langsam gesteigert bis zum "nur Babykost".

Man macht den Start der Beikost nicht fest an der Fähigkeit ganz alleine sitzen zu können, sondern daran ob die Mund-Zungen-Motorik schon ausgereift dafür ist.

Das ein Baby/ Krabbelkind nach etwas greift ist klar, das das mit dem Mund erkundet wird ist auch klar.

Baby led weaning geht ja vom Baby aus.
Hätte er kein Interesse am Brokkoli gehabt, hätte er es nach dem ersten Versuch eher als Spielzeug, denn als Essen betrachtet.

Meine Tochter interessierte sich erst mit 8 Monaten für etwas Festeres als Muttermilch. Da auch nur in mikroskopisch kleinen Mengen.

Muttermilch spenden/ verkaufen?

Wo kann Mann Muttermilch spenden oder verkaufen ? aber nur AN BABYS !!!! die Muttermilch brauchen...die Muttermilchbörse gibt es nicht mehr und Krankenhäuser in der Umgebung lehnen es mittlerweile ab ...
es gibt Mamas die leider nicht genug Muttermilch haben , gerne trotzdem Muttermilch statt Babynahrung geben möchten ...nicht gleich abwinken und ekelhaft schreiben ,wer eine Mama ist weiß es wie wichtig und gesund es ist ...früher gab es sozusagen eine Amme die Babys gestillt haben die extra zugezogen wurden ...heutzutage ist es traurig Babys die Chance nicht mehr zu geben ...in Amerika gibt es Banken wo die Leute ihre Babys damit ernähren sogar krebskranke bekommen davon ab...meine Freundin hat ihr Gefrierfach voll und Baby bekommt schon beikost - in der beikost mag Sie die Milch nicht , sie verwendet es zum Badewasser was sie schade findet ...also liebe Leute bitte keinen bösen Kommentare und schon keine Männer die heiß auf Muttermilch sind!

...zur Frage

Shettyfohlen zu Herde mit Großpferden stellen?

Unser Fohlen ist jetzt 3 Monate alt und ist ca 60cm groß (kleiner als ein großer Hund, wir sprechen von Minishettys) und wir haben eine 23 jährige Stute, die ich sehr lieb einschätze, eine 36 jährige Bollertante, die eigentlich sämtliche Eimer und Dinge um sich herum umbollert und ein weiteres Kleinkind, einen 5 jährigen Wallach (irgendwie meint er aber etwas er wäre noch Hengst).

Das Shettyfohlen ist Hengst, die Shettymama ist lieb, lässt eigentlich jeden an ihr Baby heran, beschützt es aber, sobald sie die Situation nicht richtig einschätzen kann, war bisher aber nicht aggressiv.
Nun wollen wir langsam anfangen, erstmal einen zu den Shettys zustellen..
Muss ich Angst haben? Kann das nicht richtig einschätzen. Das ist mein erstes Fohlen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?