Baby kommt! Welche KV wegen GKV Kinderkrankengeld?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Lass' dich in deiner lokalen Verbraucherzentrale aufklären. Die dürften am „neutralsten“ beraten!

MitarbeiterInnen einer GKV oder PKV werben doch nur um Kunden!

Abgesehen von allen möglichen Schicksalsschlägen kann man auch einfach nur älter werden und dann nicht mehr die Arbeiten erledigen, die eine PKV von einem abverlangt: Briefe mit Rezepten, Verordnungen und Arztrechnungen an die Kasse schreiben und archivieren. Das macht mit 85 jungen Lenzen dann richtig Spass, wenn langsam die Übersicht schwindet!

Wer in einer GKV ist bekommt nicht wesentlich schlechtere Leistungen frei Haus! Frau/man lässt ihr Kärtchen einlesen und der Arzt weiss, was er abrechnen darf. Auf die meistens nur 5 € Rezeptgebühr kann man locker verzichten! Selbst die Kosten für Heil- und Hilfsmittel halten sich in Grenzen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
superkley 12.07.2017, 07:04

Leider ist es schwierig wieder in die GKV zurückzukommen. Wir haben vor, mein Einkommen über Ich-AG oder zusätzliche Angestellte unter das Einkommen von meiner Frau zu drücken, damit das Kind familienversichert werden kann. Später werde ich dann über Angestelltenverhältnis zu 50% sowie Projekte im Ausland in die GKV zurückwechseln.

0
wolfgang1956 15.08.2017, 19:40

Danke für die HA!

0

Genau so ist es.
Nur dann hätten Eltern Anspruch auf Kinderkrankengeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich finde die gesetzliche passender

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?