Baby Katze trinkt keine Muttermilch?

 - (Gesundheit, Tiere, Kinder)

5 Antworten

wenn es bei euch in der Nähe eine Tierklinik gibt, dann fahr dort hin! Es gibt aber auch einen so genannten Tiernotruf (hab ich jedenfalls mal gehört) Vielleicht findest du eine Nummer von denen im Internet. Manche fahren dann zu einem nach Hause, wenn kein Tierarzt auf hat, die können der kleinen Katze bestimmt helfen und überprüfen,ob sie wegen einer Krankheit vielleicht nichts trinken will/kann. Ich würde sie auf jeden Fall so lange von den anderen kleinen fernhalten, damit sie die nicht noch anstecken kann. Viel Glück!!

Du könntest eventuell versuchen, ihr vorsichtig mit einer Spritze Katzenaufzuchtmilch einzuflösen, aber geh auf jeden Fall zum Tierarzt mit ihr, und zwar schnell, nicht dass sie die anderen mit einer Krankheit ansteckt.

  1. wo gibt katzen aufzucht milch
  2. ich wohne in norddeutschland schleswig holstein stadt pinneberg und leider haben grade alle tierpraxen in der nähe geschlossen :(
0
@MoRitz321123

Wo es sonst Aufzuchtmilch geben könnte, weiß ich leider auch nicht, vielleicht Aphoteke? Aber es müsste doch immer Tierärzte geben, die Notdienst haben, und Tierkliniken haben ja rund um die Uhr offen. Bei sehr kleinen Kätzchen sollte man nicht zu lange warten, die halten noch nicht viel aus.

0

Hallo Tierfreund , bitte ruf das nächste Tierheim an ,da sind immer ehrenamtliche Mitglieder ,die sofort etwas unternehmen. Das Kätzchen sollte alle 3-4 Stunden Milch trinken .Wenn Du keine Aufzuchtmilch hast ,bis jemand vom Tierheim kommt ,dann nimm lauwarme Milch oder Kaffeesahne und versuche es der Katze mit dem Finger auf die Lippen zu träufeln .Sie muß trinken ,sonst stirbt sie. V.G.

sie trinkt sie musste sich nur eingewöhnen ich ruf ganz bestimmt nicht das tierheim kannste vergessen

0
@MoRitz321123

Was hast Du gegen das Tierheim für Argumente .Im Tierheim arbeiten ehrenamtlich ohne Bezahlung und nur um das Wohl der Tiere auch Sonn-und Feiertags und sind sofort zur Stelle um einem Tier zu helfen ,die Menschen zu sich nehmen und mit den Problemen,wie sie bei Dir
auftreten auskennen. Nachdem Du einen Hilferuf gestartet hast ,hast Du von mir fachliche Hilfe bekommen. Ich mache Dir einen Vorschlag zur Güte ,das Du in Deiner Freizeit mal ein Schnupperwochenende in einer Tierauffangstation machst, .dann hast Du hinterher eine andere Meinung von dieser gemeinnützigen Institution. Die brauchen keinen Einsatzplan für den Sonntagsdienst.

0

Du solltest zum Tierarzt gehen, kann sie auf Krankheiten untersuchen und eine Infusion geben, ist wahrscheinlich schon ziemlich dehydriert..probier ihr etwas Wasser einzuflösen..liebe Grüße

Was möchtest Du wissen?