Baby-Katze sehr verspielt, aktiv & faucht?

6 Antworten

Das Kätzchen gehört mit 9 Wochen noch zu Mutter und Geschwistern.

Katzen dürfen frühestens mit 12 Wochen abgegeben werden. Erst in dem Alter haben sie alles was wichtig ist gelernt.

Und Katzen brauchen einen Artgenossen bei sich.

Wenn es die Möglichkeit gibt, bring die Kleine zurück zur Mutter und nutz die Zeit um dich über die Haltung von Katzen zu informieren.

Das sollte immer vor der Anschaffung schon passiert sein.

L. G. Lilly

Deinem Kater ist es langweilig! Hole ihm schnellst möglich einen Kumpel! Und inert kurzer Zeit, wird er der liebste Kater der Welt sein. 

Warum?

Könntest du ohne deine Freundin sein? Stelle dir dafür aber ein Gorilla- Dame zur Verfügung ;) Wärst du damit glücklich ?

Genau so, wie du Menschlichen Kontakt brauchst, braucht dein Kater einen Katzen Kumpel. Ist doch logisch...oder?

Und ein Kater wäre besser als eine Katze! Denn jungs spielen anders als Mädels....;)

Wenn ihr Ahnung von katzen hättet wäre der kleine nicht alleine.... gerade kitten NIE alleine halten. Der kleine will nie spielen, sich ausprobieren und Kräfte messen. Da ihn ein katzen Kumpel fehlt müsst ihr eben dran glauben. Und das wird noch viel schlimmer werden.

Einzige Lösung: einen mindestens 12 Wochen alten Kater dazu.

Ach ja und zum Thema viel Ahnung. katzen darf man erst ab 12 Wochen von der Mutter trennen. mit 8 Wochen habt ihr dem Kater die Chance genommen Sozialverhalten von seiner Mutter zu lernen.

0

Was möchtest Du wissen?