baby kann sich nicht von alleine drehen!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mit 7 Monaten ist das schon recht spaet, aber deshalb brauchst du jetzt nicht in Panik verfallen. Ueb es mit ihm (roll ihn) oder mach einen Babyyoga Kurs, da bekommst Techniken fuer genau solche Sachen gezeigt.

Der Kinderarzt wird dir wahrscheinlich sagen, dass du ihn viel in der Bauchlage lassen sollst, wenn er wach ist. Dann versucht er zu greifen und irgendwie vorwärts zu kommen. Das kann beim Drehen ganz hilfreich sein. Ich kenn aber kein Baby, das die Bauchlage besonders gern mag ;-)

Wenn der Kinderarzt Zweifel hat, ob alles passt, kann er euch Ergotherapie aufschreiben.

Wichtig ist halt vor allem, dass organisch alles passt. Aber Babys entwickeln sich total unterschiedlich schnell. Unser Großer ist erst mit einem Jahr überhaupt gekrabbelt. Der Kleine schon mit 9 Monaten. Da darf man sich nicht zu sehr an Lehrbüchern festbeißen.

wenn sonst alles in Ordnung ist(Gewicht,Greifen...) musst du dir keine Sorgen machen.Manchmal gibts kleine Faulpelze.Aber behalt das im Auge.Kannst ihn ja auch bissel locken mit Spielzeug was du hin legst,so das er sich bewegen muss ums zu bekommen.

Hallo.

Bleib ruhig! Mein Sohn hatte keine Lust, sich zu drehen, obwohl er es auf dem Bett konnte. Aber offenbar „sah er keinen Sinn drin“, in die Bauchlage zu gehen. Erst in einer Babygruppe (weiß nicht mehr genau, was für eine; ist schon ein paar Jahre her), wurde die Bauchlage interessant, weil er dann sehen konnte, was die anderen taten.

Wenn kein medizinischer Grund vorliegt – bleib ruhig, wie gesagt.

Nidda64

Vom Bauch auf den Rücken ist schon etwas schwieriger. Allerdings sollte es sich vom Rücken auf die Seite drehen können. Legst Du Dein Kind auch mal auf die Seite und es dreht sich?

Du soltlest auf jeden Fall den Kinderarzt fragen.

Was sagt Dein Arzt denn bei den U-Untersuchungen?

laurapuppe 30.11.2013, 19:32

Muss nächsten monat nochmal hin.bekommen Babys eig Gymnastik?

0
Mantodhal 10.12.2013, 10:36
@laurapuppe

Hi. Ja, es gibt alle möglichen Arten von Gymnastik und anderen Therapien. Das kann ein Kinderarzt veranlassen, wenn er darin eine Notwendigkeit sieht und Dir auch helfen, wo man da am besten hingeht. die kennen ja auch alle Ihre Kollegen drumherum. Also wenn Du Bedenken hast, ob es normal ist, dann frag ihn und er kann es am ehesten sagen.

0

Was möchtest Du wissen?