baby hat probleme mit dem stuhlgang

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Noch eine möglichkeit wäre ein Einlauf. Kauf dir in der Apotheke ein kleines Gummiklistier, fülle es mit abgekochten Wasser. Setze es vorsichtig am Po an und langsam etwas hinein. Das hat bislang immer geholfen und ich habe einige Erfahrung in diesen Dingen ;-)

Noch etwas sehr wichtiges ist mir eingefallen, falls du dein Kind mit der Fasche ernährst. Bitte gib nicht mehr Pulver in die Flasche als in der Dosierung vorgeschrieben, dennd as verursacht Verstopfung. Gib lieber einen Löffel weniger hinein und dafür eine Flasche mehr am Tag. Dadurch erhöhst du automatisch auch die Flüssigkeitszufuhr

melina27 13.01.2009, 20:32

man hat die ursache gefunden zu seinen stuhlproblemen es is verdacht auf morbus hirschsprung un er wurde vorerst operiert un trägt jetzt für ne gewisse zeit einen küstlichen darmausgang!!!!

0

Ich hatte damals auch so ein Problem mit meinem Sohn. Wir haben tagelang rumgemacht waren 2 mal beim Arzt und einmal sogar im KKH, weil es Nachts war, und der Kleine hatte nur noch gebrüllt. Dann stellte sich heraus, dass es ein Darmpilz war. Wir haben dann ein Medikamt bekommen, das hat sofort geholfen. Frag am besten nochmal deinen Arzt, ggf. wechsel den Arzt.

Ich denke, z.B. Milchzucker hilft nicht von heute auf Morgen-vielleicht solltest Du dem Mittel bißchen mehr Zeit lassen, bis es wirkt.

Ausser den schon geschriebenen Hilfen könntest Du auch noch den Bauch Deines Babys massieren.

Was bekommt das Kleine denn zu essen und wie alt ist es??

Achje das arme Würmchen. Ich würde es mit dem Gläschen mal probieren, nicht alles, und... nichts mit Karotten, die stopfen auch! Alles Gute♥

Muckel2008 27.11.2008, 09:38

Karottenbrei lockert den Stuhlgang hat bei meinem Kleinen auch immer geholfen

0
Solaris3 27.11.2008, 09:41
@Muckel2008

...und bei uns war es das ganze Gegenteil! Da muss wohl jeder selbst seine Erfahrungen machen!♥

0

Als persönlichen Tipp von mir: Birnensaft.

Der wirkt schonend abführend

Der Kinderarzt meiner Soehne hatte mir Glizerin-Zaepfchen empfohlen. Auch mein Sohne war ein Fruehchen aber das hat damit nichts zu tun. Frage den Kinderarzt nach den Zaepfchen und wenn er es fuer geeignet haelt, versuche es.

leasingmama 27.11.2008, 09:44

Daran kann sich der Körper ganz schnell gewöhnen

0
Nellina 27.11.2008, 09:49
@leasingmama

Absolut nicht. Ich habe die Erfahrungswerte mit meinem Sohn.

0
leasingmama 27.11.2008, 10:14
@Nellina

Versteh mich bitte nicht falsch, aber es kann sehr wohl eine Gewöhnung eintreten. Nicht auf die Inhaltsstoffe sondern in dem Sinne, dass der Körper sich an die Nachhilfe des Zäpfchens gewöhnt und du damit eine Darmträgheit förderst. Ich möchte nicht in einen Wettstreit treten wer mehr Erfahrung hat,es ist einfach so

0

Wie alt ist denn der Kleine??? Wenn du mit gläschen anfangen möchtest dann probiere doch karottenbrei, das lockert auch den Stuhlgang

Kristall08 27.11.2008, 09:42

Und das geht auch früher.

0
Claudine74 27.11.2008, 09:45

Uns wurde gesagt, dass Karottenbrei stuhlfestigend wirkt...

Allerdings würde Birne(ndirektsaft aus dem Reformhaus) abführend wirken!

0

also wenn milchzucker nicht hilft dann bin ich wirklich ratlos. milchzucker hilft zu immer? pack nan löffel mehr rein, schaden kann es nichts... denke ich.

leasingmama 27.11.2008, 09:42

Es sei denn es liegt eine Laktoseintoleranz vor. Immer erst schauen und dann handeln

0

Einfach nochmal mit dem Kind zum Kinderarzt gehen und ihm genau das schildern. Der Kinderarzt muß dir sagen, was du zu tun hast. Eventuell den Kinderarzt wechseln, wenn er nicht auf deine Sorgen eingeht.

da würd ich nochmal mit ihm zum kinderarzt gehen .-

Was möchtest Du wissen?