Baby hat fieber bzw. grippalen Infekt. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

So oft darf man ja kein Zäpfchen geben, um das Fieber zu senken, könnt ihr einen leichten Wadenwickel machen. Den Lappen nicht ganz kalt um die Wade legen und nach 5 Minuten erneut rum wickeln. Das machst du 3-4 mal, normalerweise reicht es an einer Wade, kannst aber auch beide machen, dann aber nur 2 Durchgänge. Das hilft bei meinen momentan auch kranken Baby. Achte auch darauf das der Kleine nicht zu dick angezogen ist. Meine Ärztin sagte, ich solle mir erst Sorgen machen, wenn die Atmung unregelmäßig ist, oder die Fontanelle einfällt. Und biete dem Kleine viel Tee oder Wasser an, ganz wichtig. Gute Besserung.

Hallo Zusammen,

danke für eure Antworten. Meine Frau hat mich vorhin angerufen, Fieber ist wieder auf 37.8 gesunken. Wir warten nun noch bis morgen ab und fahren wenns nicht besser wird nochmal in die Klinik.

Noch eine Frage: Sollte der Arzt eigentlich keinen Urin Test machen?(weder Kinderarzt noch Klinik Arzt haben das gemacht). Da kann man doch einen evtl bakteriellen Infekt erkennen? Ich dachte hier in München werden nur Erwachsene schlecht behandelt(ist leider so, schon mehrere Ärzte probiert, bis auf einen Arzt nur negative Erfahrungen), aber bei Babys anscheinend auch....

Hier half Muttermilch, wenn Tochter mal "krank" war.

Da ich nicht weiß, ob euer Sohn (noch) gestillt wird, kann ich auch nicht sagen, ob der Tipp "Muttermilch in die Nase träufeln statt die Nasentropfen" euch was bringt.

Wo schläft euer Sohn denn? ich würde ihn zu mir nehmen und mit Hilfe von Hautkontakt seine Temperatur regulieren.

Kinder bekommen schnell mal Fieber und meist ist es genauso schnell wieder weg, wie es gekommen ist. In eurem Fall allerdings würde ich, da sich das Fieber ja nicht dauerhaft senken lässt und er doch ´ne ziemlich hohe Temperatur hat, wieder im Krankenhaus auflaufen! Gute Besserung für euren Zwerg.

knapp 40 Grad Fieber verkraften Babys wesentlich besser als Erwachsene. Das kann man nicht gleichsetzen. Euch an die Vorgaben vom Arzt halten ist in eurem Fall das Beste.

Keine Sorge!

geht lieber einmal zuviel als zu wenig zum Arzt. Euer Baby ist ja auch erst 5 Monate alt und euer erstes. Wenn ihr euch sicherer fühlt dann lieber nochmal nachschauen lassen. Gute Besserung

geht zu einem anderen Kinderarzt,ihr habt das Recht eine andere Meinung einzuholen.LG und gute Besserung für Euer Baby

Geht nochmal zum Arzt, wenn es euch beruhigt.

Was möchtest Du wissen?