Baby ans Bett gewöhnen

5 Antworten

Hallo 66Stern66,

unsere Tochter hat die ersten Monate im eigenen Bett (Beistellbett) geschlafen. Mit Schlafproblemen ging es bei uns erst im 5. Monat los und dann katastrophal - weil ich hier die Babyfragen beantworte und aus meinem Bekantenkreis weiß ich, dass das bei vielen Babies so ist. Zwischen dem 5. u. 9. Monat, wenn sie wacher und aktiver werden tun sie sich schwer mit dem Schlafen.

Meine Erfahrung...obwohl ich oft frustriert war und nicht wußte, ob ich alles richtig mache habe ich mich immer bemüht, unserer Tochter das Einschlafen und Schlafen angenehm und leicht zu machen. Und nach dem 5. Monat haben wir mit dem Cosleeping angefangen und es sehr genossen.

Jetzt kurz vor dem 2. Geburtstag hat sie ganz von alleine angefangen das eigene Bett zu suchen und schickt mich und auch den Papa zum Einschlafen raus lool

Wir haben es untertüzt, indem wir das Bett besonders hübsch gemacht haben und ihr gesagt haben dass es ihr "eigenes" Bett ist - "eigen" ist momentan ganz wichtig. Sie hat ein Nachtlicht mit Musik und drückt die Knöpfe selbst und läßt es laufen, bis sie schläft. Wenn sie jetzt einmal "zickig" ist und nicht schlafen will verspreche ich ihr einen Leuchtstern den sie dann am nächsten Tag an die Decke kleben darf.

Als wir damit angefangen haben, habe ich ihr zunächst gesagt, dass ich noch kurz die Küche aufräume und dann wiederkomme. Ich glaube dank unserer Geduld hat sie weder Angst vor der Dunkelheit noch vor dem Allein sein und ist daher problemlos im Zimmer geblieben. Dann ist sie regelmäßig einfach schon eingeschlafen, während ich nebenan in der Küche geklappert habe. Seitdem kann ich ihr sagen "schnell schlafen, dann kommt die Mama auch bald zu Dir".

Mit dem eigenen Zimmer werden wir es dann zur richtigen Zeit - dann wenn sie zeigt, dass sie das will, dass sie bereit dazu ist ganz ähnlich machen.

Hab ich Dir schon die Bücher von William Sears empfohlen? Der ist Kinderarzt und vielfacher Vater und hat viele gute Tips parat.

Ich würde nicht zu viel Energie hineinstecken das Kind an etwas zu gewöhnen, für das es noch nicht bereit ist. Irgendwann kommt es ganz von alleine!

Ich finde es jezt manchmal schon traurig, wenn sie mich rausschickt und ich würde lieber noch ein bischen daneben liegen und ihr beim Einschlafen zusehen.

Übrigens...es spricht auch überhaupt nichts gegen in den Schlaf stillen! Im Gegenteil. Das ist etwas völlig natürliches und erspart viel Ärger und Stress. Keine Säugetiermamma käme auf die Idee ihren Kindern den Nippel wegzuziehen, damit es ohne einschlafen lernt und trotzdem schlafen alle kleinen Katzen, Füchse, Bären etc. irgendwann alleine. Wenn das Baby reif ist kann man auch dies ganz einfach abgewöhnen.

LG und ruhige Nächte wünscht Hourriyah

bei uns gabs keine schwierigkeiten da wir unsere kinder erst gar nicht mit ins bett genommen haben. da wirst du jetzt wohl ein paar nervenaufreibende abende haben. die hat sich dran gewöhnt bei dir zu schlafen.

auch wenns hart klingt, aber du hast selbst schuld das du sie überhaupt bei euch schlafen lassen hast. beim nächsten kind immer ins eigene bett ;-) nur zum kuscheln darfs mit zu euch

das das bett genau neben euch steht ist schon mal gut, vielleicht hilft es ihr deinen geruch bei sich zu habe in dem du ihr ein getragenes shirt hinlegst oder als bettlaken dein kopfkissenbezug nimmst. leg dich daneben, rede mit ihr, streichle sie. das wird schon.

Gib ihr auch noch die Schuld, weil sie etwas macht, was unsere Urahnen vor Jahrmillionen gemacht haben.

Nur weil in den 30ern ein paar Fachidioten meinten, so würden Babys verwöhnt werden.

Du verar.schst lieber ein hilfloses Neugeborenes mit einem T-Shirt als ihm den dringend benötigten Hautkontakt in der Nacht zu gönnen?

3
@kiniro

hautkontakt in der nacht? wann soll man denn dann als mutter mal schlafen können? ich kann jedenfalls nicht schlafen wenn mein kind neben mir im bett schläft da ich angst habe es zu erdrücken. das schmusen kann man auch tagsüber machen, wenn man sich entspannt aufs sofa haut und auch die zeit hat.

ich verar.sche mein kind nicht mit nem tshirt, aber sie will das kind doch aus dem bett bekommen weil es sich dran gewöhnt hat. und das sind nun mal die tipps die man so liest und hört um das kind alleine schlafen zu bekommen.

meine haben nie mit im bett geschlafen und sind mit drei monaten aus dem elternschlafzimmer ausgezogen sobald sie durchgeschlafen haben.

1

Meine Kinder haben eigentlich vom ersten Tag an (nachdem wir zu Hause waren) im eigenen Bettchen geschlafen.

Ich habe immer leise ein Schlaflied gesungen - jeden Abend - bei 3 Kindern ist da eine Menge zusammengekommen:)

Du kannst auch zart ihr Bäuchlein strreicheln - vielleicht tut der ein bischen weh.

Was möchtest Du wissen?