Baby abtreiben?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 66 Abstimmungen

Nein 68%
Ja 15%
Vielleicht 9%
Keine Ahnung 7%

55 Antworten

Nein

na und dann hat man ebend keinen vater fürs kind!? ich bin auch ohne vater groß geworden. und ich war 17 als ich meinen ersten sohn bekommen habe und hatte meine ausbildung noch nicht fertig. das ist kein grund für eine abtreibung. lieber das kind in die welt setzen und es zur adoption freigeben anstelle sich ein leben lang den vorwurf zu machen man hätte sein baby getötet. Ich habe bei meinem 2tem sohn auch über abtreibung nachgedacht weil ich von allen seiten unter druck gesetzt wurde. UND ICH HABE ES NICHT GETAN :) jetzt ist mein kleiner schatz 2 geworden und verschönert mir jeden tag das leben aufs neue. Ich mache mir sogar heute noch vorwürfe das ich überhaupt über eine abtreibung nachgedacht habe. lieber dem kind die chance geben geliebt zu werden und glücklich zu sein als es am grabe besuchen zu müssen !

Vielleicht

es kommt immer auf die umstände an.ich hatte den fall, dass ich mir ein kind gewünscht habe, dann schwanger wurde, obwohl wir erst 9monate zusammen waren und ich mich letztendlich doch für eine abtreibung entschieden habe, weil mein kind nicht finanziell abgesichert gewesen wäre, denn ein kind kann nicht nur von luft und liebe leben. es war die richtige entscheidung. die beziehung ging schnell berg ab.

Nein

Liebe Mami,ich bin gerade im Himmel bei Jesus.Er ist nett zu mir. So gerne wäre ich jetzt in deinem ArmUnd würde nach deinen Händen greifen.Doch leider ist etwas Schreckliches passiert.Ich war an meinem gewohnten Platz im warmen und hörteDein Herz schlagen. Ich hörte deine Stimme und auch dasDu mit Papa Streit hattest. In letzter Zeit so oft…Das tat mir so weh, denn nach jedem Streit hast du geweint.Mami, ich liebe dich ich will nicht das du weinst.Ich freute mich bald in eure Augen zu schauen und euch zuSpüren. Ich war fast bereit mein heimischen Platz zu verlassen.Doch dann passierte etwas was ich nie gedacht hätte.Plötzlich kam ein Ding das ich noch nie zuvor gesehen hatte.Es kam immer näher und näher. Ich dachte vielleicht hilft es mirZu euch zu kommen, was sollte es sonst sein? Aber nein…Es griff nach meinen Armen. Mein Herz schlug so schnell.Es riss ihn mir aus. Das tat so unendlich weh. Dann nahm esMeine Beine und riss auch die raus. Hätte ich gekonnt hätte ich geschrienAber ich brachte kein Wort über meine Lippen. Während ich schmerzhaftMein Leben verlor weinte ich. Vor allem weil ich wusste, dass ich alle meine Pläne mit dirNie verwirklichen können würde.Nun bin ich im Himmel und weine. Ich weine weil ich mich nicht wehren konnteVor dem bösen Etwas. Jesus meint, dass böse Etwas ist Abtreibung. Seltsamer Name.Oh Mami es tut mir so unendlich leid, dass ich dich so enttäuscht und nichtGekämpft habe. Ich hoffe irgendwann verzeihst du mir.Ich liebe Dich dein Baby

Mehr Sprüche auf http://geschaut.com

Nein

Niemals aus so einem profanen Grund! Eine Abtreibung käme, wenn überhaupt, nur dann in Frage, wenn es dafür medizinisch zwingende Gründe geben sollte! Wenn Gefahr für das Leben von Mutter und/oder Kind bestehen würde! Nicht wegen einer Ausbildung! Die kann man auch mit Kind machen!

Kommentar von Shira
11.04.2008, 17:55

Sehe ich ganz genau so! DH

0
Nein

Nein, schon gar nicht aus Deinen genannten Gründen! Ein Baby ist kein Gegenstand sondern wertvolles Leben. Wer A sagt, muss auch B sagen. Ich meine damit: Wer so groß ist in die Kiste zu steigen muss auch so groß sein die Folgen zu tragen - in jedem Fall. Ich glaube selbst schwerbehinderte Kinder würden ´Ja´ zum Leben sagen. Ob mann der Pflege gewachsen ist, steht auf einem anderen Papier. Es gibt für mich nur zwei Gründe zu verstehen wenn jemand sich für eine Abtreibung entscheidet 1. Wenn Gefahr für das Leben Der Mutter und/oder des Kindes besteht, 2. Wenn das Kind aus einer Vergewaltigung stammt. Wobei hier das Kind ja auch nichts dafür kann - aber es wäre für mich nachvollziehbar. Befor Du die Abtreibung in Erwägung ziehst, denk auch an die, welche gerne Eltern wären und keine Kinder haben können. Vielleicht ist das ja eine alternative Möglichkeit wenn es nicht anders geht. Oder Frag die Eltern oder Großeltern ob sie Dir helfen können.

Kommentar von Shira
11.04.2008, 17:56

Tolle Antwort! DH

0
Ja

Ja, ich würd es tun, denn es ist nichts illegales, sonst würd man das ja garnicht machen. Und ich denke, man sollte dem Kind schon etwas bieten können, deshalb geht die Karriere erst mal vor!

Kommentar von schlaufuchs08
11.04.2008, 18:15

Genau so ist es. Mit dem Kind verarmen und dann nicht mehr richtig für es sorgen zu können ist nicht so gut.

0
Vielleicht

Ich denke, dass das jeder für sich entscheiden muss. Wenn Du es tuts dann möglichst bald, je früher desto besser. Ich bin der Ansicht man kann nicht über jemanden urteilen, ohne die genaue Situation zu kennen. Das ist anmaßend und ich finde das zutiefst falsch jemanden vorzuverurteilen. Es gibt sicherlich Situationen in denen der Abbruch besser ist. Aber ich würde mir ganz genau überlegen was dafür und degegen spricht, ob es nicht doch eine Lösung gibt die Ausbildung zu beenden trotz Baby.

Nein

Niemals! Ich habe einmal, ich war so um die 18, einen Film über eine Abtreibung gesehen. Das Baby wurde beim Absaugen in lauter kleine Fetzen gerissen. Da war ich wirklich schockiert fürs Leben und habe mir geschworen, dass egal, was kommt, ich niemals sowas machen lassen würde.

Kommentar von valvetvipe
11.04.2008, 15:53

ja butz, sowas sollte jeder mal gesehen haben!

0
Kommentar von Shira
11.04.2008, 17:56

DH butz!

0
Ja

Mitten in der Ausbildung? Nein sicher nicht. Bildung ist wichtiger. Meine würde ich eher später bekommen wollen. Wenn ich soweit bin. Und erst recht nicht mit einem Partner bei dem ich nicht wissen kann, ob er in den nächsten 5 Minuten verschwunden ist. Ein Kind ohne Vater (oder Mutter, wobei das ja eher selten ist) kann nicht perfekt aufwachsen, meine ich.

Das Gehirn sollte vorher an sein und auch benutzt. Hat man wenn man noch nicht so lange zusammen ist nicht andere Sorgen? Warum muß es gleich ein Kind sein? Lernt ihr euch doch erst mal kennen, probiert das gemeinsame Leben, lernt die guten und schlechten Seiten des Partners kennen und damit umzugehen, schafft euch einen Hund an um den ihr euch kümmern und erziehen müßt. Was willst du in deinem Leben erreichen? Wie Siehst du deinen Weg und wo soll dein Ziel sein? Die Lehre hast du, wenn keine Komplikationen sind, vielleicht geschafft und weiter? AA und Unterstützung holen, weil ja der Staat dafür verantwortlich ist? Wann willst du wieder in das Berufsleben einsteigen? Wann willst du anfangen etwas für dich zu schaffen? Überlege gründlich, bedenke dabei auch deine Psyche und was bei einer Abtreibung passieren kann. Schreibe es auf!

Nein

Ich weiß, sowas fragt man nicht. Möchte aber euren Meinung dazu hören, bin nämlich in der Situation, und meine Freundin ist das alles jetzt erst aufgefallen...

Kommentar von Gozilla
11.04.2008, 16:09

voher sollte man sich mal Gedanken über Verhütung machen! Und nicht wenns un.....juckt losp....

0
Kommentar von redwitch81
11.04.2008, 16:11

es ist beides zu schaffen!spreche da aus eigener Erfahrung!

0
Kommentar von Wolpertinger
11.04.2008, 16:18

Vielleicht hat deine Freundin angst bekommen? Steh ihr zur Seite, rede mit ihr. Alle Antworten die Du hier geschrieben bekommst sind nichts Wert. Ihr beiden müsst zusammen entscheiden. Die Entscheidung, dann auch zusammen tragen. Ein Baby zu bekommen ist ein große Verantwortung, die nicht erst beginnt, wenn das Baby da ist. Ein Baby muss sich schon im Mutterleib willkommen und geliebt fühlen, dort entwickelt er sein Urvertrauen....wenn ein Kind dies nicht hat leidet es sein ganzes Leben darunter. Wie stellt ihr euch das vor wenn das Kind auf der Welt ist? Vielleicht kannst Du ja auch den Erziehungsurlaub nehmen und deine Freundin macht ihre Ausbildung...oder ihr gebt das Kind zu Adoption frei.

0
Kommentar von support
11.04.2008, 17:01

Lieber Blackdragon82,

ich würde dich bitten, deine Frage nicht selbst zu beantworten. Wenn du etwas zu deiner Frage ergänzen möchtest, dann benutze bitte die Funktion "Antwort kommentieren".

Viele Grüße,

Marie vom gutefrage.net-Support

0
Nein

Erst ein Kind zeugen und dann darüber nachdenken, ob der Zeitpunkt richtig ist??? Verstehe ich die Frage nicht richtig??? Da wird mir ganz anders ums Herz......Kinder sind doch keine WEGWERFARTIKEL binsprachlos

Kommentar von Shira
11.04.2008, 17:53

DH Du sprichst mir aus der Seele!

0
Nein

bin aber keine frau und war noch nie in der situation
habe vor kurzem den film "juno" angeschaut, der handelt davon, ist aber nicht besonders lehrreich nur lustig

Nein

@Blackdragon82, du kennst ja schon meine Meinung. Zeig deiner Freundin mal die ganzen Fragen die du hier reingeschrieben hast und die Antworten. Ihr seid in einer echt blöden Situation, aber vielleicht, wenn deine Freundin sich alles durchliest, kann sie sich dann entscheiden. Du weißt ja schon, dass ich meine Tochter auch abtreiben wollte, aber jetzt ist sie 1 Jahr und ich bewerbe mich jetzt fleißig für Ausbildungsstellen. Ich finde, man sollte kein Kind abtreiben, man würde sich immer wieder Gedanken machen, wie das Kind wohl ausgesehen hätte, ob es süß gewesen wäre. Und dann ist da noch die eigene Belastung, das eigene Kind getötet zu haben!

Ich würde nie ein Kind abtreiben, ich war ja mal in der Situation, aber so ein süßes Kind kann da nichts für, das es zu einem Zeitpunkt nicht in das Leben passt.

Kommentar von Blackdragon82
11.04.2008, 16:16

ich weiß, mir tut es selber so unendlich weh :(

0
Nein

Jeder Mensch weiss, was passieren kann. Läuft es schief, soll man auch die Verantwortung dafür übernehmen. Es gibt soviele Möglichkeiten zu verhüten und sogar sich doppelt abzusichern.

Will ich kein Kind lass ich´s entweder oder verhüte ordentlich. Schiefgehen kann es leider immer mal. Da geb ich mein Kind aber lieber zu Adoption frei und mache ein anderes Paar sehr glücklich.

Wenn ich mir ein Baby wünsche, denke ich doch vorher nach, ob ich noch ne Ausbildung mache und der Partner der richtige ist. Das hört sich nicht sehr Reif an.

Keine Ahnung

ich glaube so pauschal läßt sich das nicht beantworten. Und so ein Thema würde ich - trotz aller Anteilnahme, Sensibilität und Kompetenz dieser Community - auch nicht hier diskutieren.

Nein

für mich ist es mord und zwar bringt man dabei ein stück von sich selbst um. keiner würde sich mal eben so einen finger abhacken, oder? wenn man davon ausgeht, dass ein finger ja auch "nur" ein zellhaufen ist. es gibt viele möglichkeiten, wenn man kein geld und keine zeit für das kind hat, aber sich auf ewig einen mord auf die seele zu binden ist das schlimmste was man tun kann.

Nein

Niemals! Im Leben gibt es immer eine Lösung. Es gibt keinen zwingenden Grund abzutreiben. Abtreibung ist nie die adäquate Antwort auf die Notlage einer Schwangeren.
Für das Leben aber gibt es 1000 und mehr Gründe: Jedes trotz allem geborene Kind, jede glückliche Mutter veranschaulicht das aufs Neue.

Dir fällt die Ausbildung erst wieder ein, wenn du schwanger bist. Sorry, aber das ist sowas von dumm, da fehlen mir die Worte! Vielleicht fällt dir ja später auch noch ein, daß du nochmal in Ruhe Urlaub machen willst.

Vielleicht

Ich weiß: Abtreibung ist FALSCH und eine Sünde. Man nimmt einem unschuldigen Kind seine ganze Zukunft. Aber was ich tun würde...ich kann mir diese Situation gar nicht vorstellen. Ich hoffe, ihr tut alle das Richtige und lasst das Kind leben.

Was möchtest Du wissen?