Baby 8 Wochen was haltet ihr von reisflocken?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du solltest Dich an Deinen Kinderarzt wenden. Ich kann dazu leider gar nichts Hilfreiches äußern, da ich meinen Sohn 10 Monate gestillt habe und nur Tee oder Wasser zum Trinken gab. Ich halte 1 l Flüssigkeit für einen Säugling als zu viel. Ist er in der letzten Zeit gründlich untersucht worden? Blutabnahme? Vielleicht hat er gar keinen Hunger, sondern immer Durst? Ich will Dich nicht unnötig beunruhigen,aber ich würde bezügl. Diabetes untersuchen lassen. Alles Gute. lg Lilo

P.S. Hier habe ich noch einen hoffentlich hilfreichen Link gefunden

http://www.babytipps24.de/trinkmengen/

LiselotteHerz 18.02.2015, 10:32

Mir ist eben noch was Wichtiges eingefallen. Nimmt Dein Kind denn kontinuierlich zu? Lass doch einfach mal Deine Hebamme kommen. Wenn sicher einer gut auskennt, wie ein Baby aussehen sollte und wieviel und wie oft er trinken sollte, dann ist es eine Hebamme. Du solltest Buch führen, was Du ihm/ihr zu essen gibst und was er an Gewicht zunimmt. Evtl. weint er auch, weil er Bauchschmerzen hat, weil er die Flaschenmilch nicht verträgt. Das muss abgeklärt werden.

2

Kurze Antwort: gar nichts!

Ausführlichere Antwort: Reisflocken bestehen aus stärkehaltigen Kohlehydrate, die eingespeichelt gehören, damit die Amylase (Enzym im Speichel) diese vorverdauen kann.

Also ins Fläschchen NICHTS anderes als Milch rein geben und akzeptieren, dass dein Baby im Wachstumsschub ist und somit nicht mehr, sondern ÖFTERS gefüttert werden sollte.

Liebelilalisa27, da halte ich überhaupt nichts von!

Bei Säuglingen in diesem Alter dürfen nur Muttermilch oder höchstens Pre-Nahrung in den völlig unausgereiften Verdauungstrakt. Was anderes kann der noch gar nicht verdauen! Gibt man aus Unwissenheit zu früh falsche Nahrung, kann das zu a) sofort zu Koliken und / oder b) später zu Nahrungsmittelallergien führen!

Es ist völlig normal, das ein Säugling in diesem Alter alle 2 - 2,5 Stunden Hunger hat. 5 Stunden nicht NICHT normal bei 8 Wochen! Wenn du ihn öfter fütterst, wird er auch satt.

Nicht jedes mal, wenn dein Sohn weint, muss es Hunger sein. Es kann auch bedeuten, dass er deine Nähe braucht, er überreizt und müde ist, ihm zu warm oder zu kalt ist usw. Auch Babys von 6 Wochen können sich schon langweilen!!!

Buchtipp: Aletha Solter, WarumBabys weinen, Kösel-Verlag. Ist toll!!!!

Warum soll alles über 1000 ml die Nieren schädigen?! Ein Baby von 0 - 5 Monaten braucht pro 24 Stunden 130 - 180m ml Flüssigkeit (Muttermilch bzw. Pre-Nahrung) pro Kg Körpergewicht. Wiegt dein Sohn etwa 5 Kg, braucht er folglich 650 - 900 ml Flüssigkeit. Bitte bedenke, dass Babys schnell austrocknen! Sobald du ihm Getreide geben würdest, bräuchte er dafür noch eine Extra-Trinkmenge...

Ich würde an deiner Stelle mit der Hebamme darüber reden, die dürfte sich damit am besten auskennen.

LG, deine Diätassistentin und Ernährungsberaterin, Tagesmutter und Fachkraft für Frühpädagogik

Graecula 18.02.2015, 11:08

Klar! Das mit der langen Pause zwischen den Mahlzeiten hab ich übersehen... Das stimmt absolut und ich denke, hier liegt der Hund begraben!

1

Kannst du nicht stillen ? Wie Reis sind auch gepuffte Erzeugnisse wie Reiswaffeln und Kindernahrungen auf Reisbasis wie Reisflocken mit Arsen belastet, in der Mehrheit mit zwischen 100 und 350 Mikrogramm pro kg (zum Vergleich: der Höchstwert für Trinkwasser beträgt in der EU 10 Mikrogramm pro Liter).Bei Kleinkindern ist die Arsenaufnahme durch reishaltige Nahrung bezogen auf das Körpergewicht 2-3 mal höher als bei Erwachsenen, daher empfiehlt das bayrische LGL nicht mehr als maximal 20 Gramm Reiswaffeln pro Woche für Kinder bis zu drei Jahren

Das wär eine zu große Herausforderung für den unreifen Verdauungstrakt. Zumal Getreide in Fläschchen verabreicht den wichtigen Schritt der Amylase umgeht und völlig unvorverdaut in den Magen-Darm-Trakt gelangt! Da solltest du echt mit dem KiA darüber reden.

In dem Alter werden die Püpse oft überfüttert, weil jedes Weinen als Hunger abgetan wird!

Ich hatte das Problem auch bei beiden. Beim ersten Kind war ich sehr unsicher und habe meine Mutter gefragt nach ihren Erfahrungen. Sie sagte mir das ich auf Folgenahrung umstellen soll und/oder Reisflocken in die Flasche machen. Ich hab es erst mit wenig Reisflocken probiert und ziemlich schnell auf Folgenahrung umgestellt. Keiner der beiden hatte damit Probleme.

kiniro 18.02.2015, 15:11

Dann war diese Mutter in dem Fall alles andere als intelligent.

Folgemilch ist ABSOLUT ÜBERFLÜSSIG!

2
schnucki71 18.02.2015, 16:40
@kiniro

Wenn du meinst. Wenn du Kinder hast, hast du gestillt bis sie Brei bekamen oder bis dahin nur die 1. Milch gegeben ? Meine beiden sind jedenfalls groß geworden, ohne Bauchweh oder sonstige Folgeschäden

1
eostre 18.02.2015, 20:29
@schnucki71

Folgeschäden erkennt man oft gar nicht als diese und deine Kinder können auch einfach nur Glück gehabt haben. Reisflocken gehören genau so wenig in die Flasche wie Honig oder ähnliches.

0
kiniro 19.02.2015, 12:44
@schnucki71

Allererste Wahl ist Muttermilch direkt von der Brust.

An vierter Stelle kommt Flaschenmilch. Wenn diese gegeben wird, dann kann die ganze Fläschchenzeit Pre gegeben werden. Auch zur Beikost.

Folgemilch und Kindermilch 1, 2, 3 braucht es nicht.

1
schnucki71 19.02.2015, 14:46
@kiniro

Es gibt Frauen die nicht stillen können. Mal dran gedacht ? Und was ist an 2. und 3. Stelle ?

0
MombiTheCat 19.02.2015, 23:06
@kiniro

Na also, ihre Mutter als dumm zu bezeichnen, ist doch schon nicht die feine Art. Zudem hat das nichts mit Dummheit zu tun, sondern damit, dass man das früher halt so gemacht hat. Sie ist einfach nicht auf dem heutigen Stand der Forschung. Man kann aber auch von Müttern der früheren Generation nicht erwarten, dass sie sich einfach so mal die ganzen Kentnisse aneignen.

0

Wie alt ist denn das Kind?

Was sagt der Kinderarzt?

Ich habe meinen Kinder ab der 16. Woche Schmelzflocken gegeben, sie wurden von dem Babyzeugs nicht satt.

Ich habe auch nie nach der Uhr gefüttert. Essen gab es dann, wenn das Baby hungrig war, nicht nach irgendwelchen Angaben.

Man gibt auch nie eine neue Nahrung abends. Man gibt es mittags, dann kann man sehen, wie es vertragen wird.

lilalisa27 18.02.2015, 10:13

Ich habe es einen tag vorher mittags ausprobiert und da isser gut hingekommen hatte kein Bauchweh.... mir geht es hauptsächlich darum dasser eigentlich immer 1000 oder mehr trinkt :-(

0
LiselotteHerz 18.02.2015, 10:56
@lilalisa27

Das ist - wie Du ja selbst schon festgestellt hast - für einen 8 Monate alten Säugling zu viel. Das schadet seinen Nieren - bitte geh zum Kinderarzt. lg Liselotte

0
turalo 18.02.2015, 15:06
@LiselotteHerz

Acht Monate?? Da kann das KInd doch schon fast normal mitessen.

0

Zunächst mal: Herzlichen Glückwunsch zum neuen Erdenbürger!

Woran merkst du, daß er Hunger hat? Vielleicht weint er ja auch aus einem anderen Grund. Das würde ich zunächst abklären lassen.

Reisflocken halte ich für ein 8 Wochen altes Baby noch nicht für geeignet, das wird er noch gar nicht verdaut kriegen. Wie du merkst, weint er ja auch noch früher....

Vielleicht versuchst du es zunächst mal mit einer anderen Milch (weiß jetzt nicht mehr, ab wann die 2er Milch geeignet ist) - oder du befragst wirklich mal Hebamme und/oder Kinderarzt.

Da würde ich lieber mal den Kinderarzt fragen. Der gibt dir Tipps wie du deinen kleinen Liebling richtig satt bekommst ohne zu experimentieren

Was möchtest Du wissen?