baby 11 wochen alt trinkt seit gestern aber viel weniger als sonst

5 Antworten

Kinder sind ja keine kleinen Roboter, die sich immer gleich verhalten, da sind unterschiedliche Trinkmengen eigentlich völlig normal. Ich würde trotzdem an deiner Stelle heute noch den Kinderarzt aufsuchen und das Kleine durchchecken lassen, vielleicht brütet es auch etwas aus. Es dient auch deiner Beruhigung. Alles Gute für euch

Es ist nichts Ungewöhnliches, daß ein Kind mal für eine Zeit weniger trinkt. Ich würde mir keine Sorgen machen. Selbst wir Erwachsenen haben oftmals auch keinen richtigen Appetit. Beobachte Dein Kind, verhält es sich anders, geh zum Arzt, sonst würde ich mir keine Sorgen machen, sie trinkt ja, aber halt weniger.

Baby verträgt Muttermilch nicht?

Hallöchen.

Meine Tochter ist jetzt 3 1/2 Wochen alt und ich hatte von Anfang nur sehr wenig Muttermilch. Das stillen hat überhaupt nicht geklappt, weil die kleine mich nur blutig gebissen hat und sich beim stillen immer hin und her windet und schreit. Selbst die Hebamme weiß da nicht mehr weiter. Ich Pumpe seit einiger Zeit aller 2-4 Stunden (je nachdem wie es passt) mit einer elektrichen milchpumpe ab... allerdings komme ich dennoch nur auf ca. 100-130 ml am Tag.

Damit die kleine wenigstens etwas muttermilch bekommt, sammel ich so lange, bis ich eine portion von 130 ml zusammenhabe. Die sammel ich in einer sterilen flasche im Kühlschrank.

Mir ist allerdings aufgefallen, das die kleine immer nach der Fütterung mit meiner Muttermilch (Avent-Flaschen mit 1-Loch-Sauger) entweder alles wieder auskotzt (im hohen Bogen und Weitaus mehr als ein Esslöffel), Durchfall bekommt oder extreme Blähungen. Wenn ich ihr die Aptamil Pre-Nahrung gebe, ist die verdauung völlig in Ordnung.

Vorgestern gab es Muttermilch, kurz darauf (ca 3-4 Stunden) begannen heftige Blähungen. Jetzt hat sie nach JEDER Mahlzeit Blähungen.

Ich achte darauf, das ich nichts blähendes esse. Was ich auch schon probiert habe:

  • Ich rühre das Milchpulver mit Fenchel-Anis-Kümmeltee an

  • Bauch mit Kümmelöl massiert

  • Sab Simplex

  • Bäuerchen macht sie

Meine Hebamme weiß nichts weiter, und von der Kinderärztin gabs halt nur Sab Simplex. Das hält aber nur kurz an und ich weiß nicht, ob ich das so oft geben kann.... Ich will mein Kind ungern mit Medizin vollstopfen.

Kann es wirklich sein, das sie meine Milch nicht verträgt? Sollte ich vorerst keine geben?

Hat vielleicht noch jemand eine Idee, was ich gegen die Blähungen machen kann?

Vielen dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?