Baby ( 3 Tage alt) Bauchweh- Was können wir machen! Bitte Hilfe.

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Liebe,

während des Stillens kommt das Magen-Darm-System in Bewegung. Die kleinen Babies sind die Darmbewegungen und Darmgase noch nicht gewohnt und empfinden sie als unangenehm.

Helfen können Bäuchlen-Massagen (Kreisend im Uhrzeigersinn - wenn die Uhr auf dem Bauch des Babies läge), Winde-Öl oder Salbe, als Mutter ganz viel Anis-Fenchel-Kümmeltee trinken und das Baby beruhigen (Pucken, kuscheln, tragen).

Ein suuuuper Buch für die ersten Monate ist "Das glücklichste Baby der Welt".

Ich fand die ersten Monate auch sehr schwierig. Die Quälerei mit der Verdauung, mit dem Zahnen :( Aber es vergeht....ganz schnell :) ...zu schnell :S Babyzeit ist hart aber schnell vorbei und dann tuts einem leid ;)

Vielleicht gehört Dein Kind auch zu denen, die deutlich zeigen, wenn sie Pipi oder Ka... machen müssen. Informier Dich einmal über Windelfrei, Abhalten oder das Buch Topfit (ich habe es nicht gekauft, im Internet findet man die nötigen Infos). Unsere Tochter hat als Baby am liebsten direkt nach dem Stillen geka...und das am Besten, wenn ich sie auf meinen angewinkelten Oberschenkeln liegen hatte und ihre Beine in Abspreizanhockstellung (Beine geöffnet, Knie Richtung Bauch - wie beim Tragen im Tuch) gehalten habe. Nachdem wir das herausgefunden hatten war sie deutlich zufriedener. Sie hat dann monatelang nur in dieser Position gemacht, später auch über dem Waschbecken. Das war sehr praktisch ;) Hat aber irgendwann aufgehört.

LG und alles Gute! Hourriyah

Stillst du nach Bedarf? Dann sollte das Luftschlucken vor Hunger weg fallen. Was auch Bauchweh verursachen kann.

Nimmst du Milchprodukte zu dir? Wenn ja, bitte weg lassen.

  • Im Tragetuch tragen
  • Fliegergriff anwenden
  • Bäuchlein massieren
  • selber Anti-Bläh-Tee trinken - NICHT dem Baby geben!! Wirkstoffe bekommt es über DEINE Milch
  • einfach nur da sein - manchmal hilft nämlich absolut nichts.

Wir haben unseren kleinen gegen die Blähungen Carvi Carum Zäpfchen gegeben. Die sind rein pflanzlich und die Hebamme wie der Kinderarzt haben die uns empfohlen. Es gibt auch Bigaia Tropfen die müssen allerdings über einen längeren Zeitraum benutzt werden ehe sie wirken. Das Babybäuchleinöl von Weleda ist auch sehr gut um die Blähungen wegzumassieren. Fahradfahren kann auch ganz gut helfen.

Erst einmal Herzlichen Glückwunsch zum Baby!!

Also ich würde an eurer Stelle schnellstmöglich mal einen Arzt aufsuchen, weil bei Babys sollte man sowas nicht unterschätzen.. Und nach nem kurzen Check beim Arzt seid ihr dann ja auch auf der sicheren Seite, nicht, dass das was Ernstes ist!

erst einmal Glückwunsch zu erurem Baby.

Was helfen kann ist jetzt schwer zu sagen denn man müsste wissen woran es liegt.Ev mal versuchen mit einem Tee. oder bauch leicht massieren. Ihr solltet das abklären lassen kann ja eine ernste ursache haben aber natürlich auch nur eine unpässlickeit wei zb. kein Bäuerchen gemacht wurde und die Luft im bauch drückt.

ich wünsche jedenfalls gute besserung und eine ruhige nacht

Vielleicht verträgt euer Baby irgendwas in der Milch nicht. Würde das auf jeden Fall ärztlich abklären lassen.

Bei www.rund-ums-baby.de findest Du Mütter ebenso wie Ärzte (letztere in den Expertenforen).

LG ;-)

Ich kenn mich mit Babys nicht so aus aber geh in Krankenhaus zum Sicherheit .

Wie konnte die Menschheit vor Erfindung der Ärzte und Krankenhäuser nur überleben?

1

Was möchtest Du wissen?