B17 Autoführerschein?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ein erlaubtes Gläschen ist okay, aber betrunken geht nicht beim Beifahrer, er muss geistig in der Lage sein, dem Verkehr zu folgen, also weder durch Alkohol noch Medikamente oder Drogen ausgeknockt sein. Schlafen darf er auch nicht. Und auch das Sehen darf nicht deutlich eingeschränkt sein.

Geistig muss er am Verkehr voll teilnehmen können. 

Körperliche Schwächen, die das selbst fahren verhindern, schaden allerdings nicht (geschiente oder gegipste Arme oder Beine z.b.)

Das er nicht schlafen darf, habe ich nirgendwo im Internet gefunden.

0

Der eingetragene Beifahrer muss genauso verkehrstüchtig sein, als wenn er selbst das Auto fahren würde. Also auch unter der erlaubten Promillegrenze bleiben.

Danke 😊

0

Es hat schon einen Grund, dass du eine Begleitung hast.
Und diese darf halt nicht hacke dicht sein, weil sie da ist um dich zu unterstützen.
Ein Bier ist schon in Ordnung, aber er sollte selbst noch fahrtüchtig sein!
Das beste Vorbild bliebe ja auch nüchtern.

Als meiner Sicht solltest Du Dir eine solche Frage erst gar nicht stellen. Ein verantwortungsbewußter, eingetragener Mitfahrer sollte komplett nüchtern sein.

Kann Dein Vater nicht die Hände vom Alkohol lassen, so ist er grundsätzlich für eine solche Aufgabe nicht zu gebrauchen.

Wie willst Du denn abschätzen wieviel Promille dieser verantwortungslose "Mitfahrer" im Einzelfall hat?

https://www.bf17.de/so-funktioniert-bf17/faq-begleitpersonen.html

Ich habe einen Führerschein und kann ein Auto fahren. Das muss ich mit 18 sowieso. Es spielt also keine Rolle ob ich mit 18 den Lappen gemacht hätte und gleich selbständig gefahren wäre oder ob jemand mit drin sitzt, der Alkohol getrunken hat bei B17

0
@gym8girl

Tja und warum ist es dann wohl bei B17 vorgeschrieben, dass man einen eigetragenen "Mitfahrer" braucht?

0

0,5-Promille dürfen nicht überschritten werden vom Begleiter .. Drogen gehen gar nicht. 

Wir sind gegen Drogen ;)

0
@gym8girl

Und wenn ihr euch noch an die 0,5 Grenze haltet, braucht ihr auch nichts zu befürchten.

0

ich kann mir vorstellen, dass er 0,5 nicht überschreiten darf. Ich bin auch B17-Vater und würde als Vorbild immer 0,0 %o haben.

Vorbildlich ist es ja. Da gebe ich dir recht. Aber ich meinte wenn mal ein Geburtstag ist und er mal n Bierchen mehr trinken will. Kann er ja jetzt, wo ich fahren darf. Ich meine nur, dass er nicht drauf achten muss, ob ein Bier mehr oder nicht

0

Was möchtest Du wissen?