B1 Zertifikat schwer entflammbar Vorschrift?

3 Antworten

Wenn das Zelt Feuer fängt und Personen zu Schaden kommen hast du ohnehin ein Problem, das Zertifikat kann dich dann zu deinen Gunsten ausschlagen.

In Bezug auf den Brandschutz fliegender Bauten bin ich nicht wirklich mehr auf dem Laufenden, dazu solltest du dich mit einem Fachmann unterhalten.

Es gibt aber auch aufblasbare Zelte die schwer entflammbar (DIN 4102 B1) ausgeführt sind.

Beispiel: http://www.inhag-zelte.de/de/aufblasbare-zelte/itemlist/category/45-prz

Bei öffentlichen Veranstaltungen in Deutschland ist B1 Zertifikat definitiv notwendig!

Wir haben andauernd Zertifizierung,wenn auch auf Messen,das wird bei dir nicht anders sein!

Solltest Du dich dringend informieren und kümmern,

Gruß 👮👮😜

Vielen Dank für die Antwort. Aber ich verstehe nicht wo und wie festgelegt wird was ein Zertifikat haben muss und was nicht. Ich weiß z.B. dass auf diesen Veranstaltungen zahlreiche Stoffliegestühle zum Einsatz kommen, die kein zertifikat haben ebenso sind immer irgendwleche Hüpfburgen zu denen es ebenfalls kein B1 Zertifikat gibt aufgebaut... Also wie gesagt, mir ist einfach die Gesetzeslage unklar, wenn der Veranstalter bzw. die zuständige Behörde nicht danach fragt, ob wir als Aussteller dann in der Verpflichtung sind?

0

Ich bitte um Erklärung der Worte in deutscher Sprache: "Foodtruck" und "Streetfood"-Festivals.
Andernfalls sind Irrtümer vorprogrammiert. 
Die Norm B 1 ist durch die Gesetzgebung und durch das DIBt geregelt.

Was möchtest Du wissen?