Azubi im ersten Lehrjahr abbrechen

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was konkret hat dir denn nicht gefallen? Du hattest erst einen Arbeitstag und planst jetzt schon deinen Abbruch. Was hast du denn erwartet? Ganz ehrlich, reiß dich zusammen und zieh die Ausbildung durch. Man brauch eine Vernünftige Ausbildung. Abbrechen und zu Hause rumhängen ist keine Alternative. Du kannst auch weiter zu Schule gehen. Mit einem höheren Abschluss stehen dir andere Ausbildungsberufe offen. Das Berufsleben ist nunmal nicht wie Schule. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lalalanana
03.09.2014, 20:19

Ich hab nie erwähnt das ich abbrechen will und zuhause umhängen will.

0
Kommentar von Yingfei
03.09.2014, 20:51

Naja, du hast "nur" einen Hauptschulabschluss und keine Ausbildung. Wenn du abbrichst, was willst du dann machen? Auf dich wartet da draussen keiner....:-/

0

Hallo,

warum solltest du erst in 2 Monaten abbrechen? Warum nicht sofort? Nach dem 1. Tag? Der 1. Tag war doch nicht schön und anstrengend.

Das war ironisch gemeint. Ich möchte dir deine Einstellung vor Augen halten.

Der 1. Ausbildungstag ist für viele Azubis der stressigste Tag. Alles ist neu, die Arbeit, die Kollegen ... einfach alles. Der Unterschied zur Schule ist extrem groß. So geht/ging es allerdings wohl sehr vielen Azubis. Das ist aber kein Grund um gleich abzubrechen. Das ist ein Grund um weiterzumachen!

Ich glaube kaum, dass du nach einem oder zwei Tagen sagen kannst ob dir die Ausbildung gefällt oder nicht. Mach die Ausbildung erstmal 2-3 Wochen und überlege dir dann welchen Eindruck du hast, ob sich dein Eindruck verändert hat, wie du mit der Arbeit zurecht kommst usw. Nach 2-3 Wochen dürfte sich dein Alltag soweit eingependelt haben, dass du schon einen ersten Eindruck vom Arbeitsleben und von den Tätigkeiten in deinem Berufsfeld bekommen hast um beurteilen zu können ob der Beruf etwas für dich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde nicht so schnell alles hinwerfen. Eine Ausbildung ist für deine Zukunft viel wert. Was war denn so schlimm am ersten Ausbildungstag? Man kann bestimmt einiges klären, zum Beispiel mit der Chefin, oder du redest mal mit deinen Eltern darüber, wo das Problem liegt. Außerdem ist aller Anfang schwer, gib es nicht so schnell auf und schau es dir erstmal genauer und länger an, abbrechen kann man immer schneller, als was neues zu bekommen! Viel Erfolg und nicht so schnell aufgeben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lalalanana
03.09.2014, 20:26

Die Arbeit an sich und alles drum und dran

0

Meine Güte Hast du ein Durchhaltevermögen.

Wie willst du je im Leben was schaffen, wenn du nach ein paar Tagen schon aufgibst?

Lehr Jahre sind keine Herren-Jahre.

Reiß dich gefälligst zusammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?