Darf ein Chef seinem Azubi das Gehalt sperren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

a) nur anteilig darf gekürzt werden

b) das ist ein Kündigungsgrund- sprich, der AG kann für das Schuleschwänzen kündigen.

c) theoretisch kann auch Dein engagierter Kumpel wegen des unrechtmäßig einbehaltenen Lohnes kündigen. Sinnvoller wäre aber Aufforderung zur Zahlung des unstrittigen Lohnes- und definitiv besseres verhalten bzgl. Schule, Entschuldigung etc.

also einfach so das gehalt streichen darf er nicht davor kommt ersteinmal eine abmahnung usw.

einfach das gehalt streichen darf er nicht

was man dagegen machen kann ist mit dem chef reden und zu not sich ein anwalt nehmen

das ist nach unserem geltenden arbeitsrecht unzulässig. der ausbilder kann verlangen, dass ein nachweis des schulbesuchs vorgelegt wird und kann gleichzeitig die anteilige reduzierung der ausbildungsvergütung über die fraglichen zeiten androhen.

es ist aber wie immer die frage, ob ein "kleiner" azubi sich traut, seine rechte über eine klage bei einem arbeitsgericht durchzusetzen, da er in fast allen belangen im betrieb "am kürzeren hebel sitzt" und auch beim erfolg mit der klage anschließend sanktionen befürchten muss.

nennt  man schlicht und einfach "bossing", die variante von mobbing durch chefs.

Hier wohl Bossing vs. Schulschwänzing.. der werte Azubi hast sich auch nicht eben korrekt verhalten.

Gäbe er für x Tage keine Au ab, könnte ihm auch für x Tage Lohn gekürzt werden. Aber: gekürzt für strittige Tage, eben nicht generell gesperrt.

1

Was möchtest Du wissen?