Azubi Deutsche Bahn, Nebenjob erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Huhu,

Nebentätigkeiten werden vom AG von Fall zu Fall freigegeben - du solltest darüber mit deinem Ausbilder reden. Der kann dir dann das schriftliche Einverständnis von deinem AG holen und dann geht es.

Im Gespräch solltest du betonen, dass du weißt, dass die Ausbildung vorgeht, du deine Kräfte gut einteilst und natürlich das Lernziel erreichen willst.

Die Deutsche Bahn hat wie jeder Arbeitgeber darauf zu achten, dass der nebenjob nicht die Ausbildung und somit die Leistung des Azubis beeinflusst. Wird je nach Einzelfall und Job anders gehandhabt. Bei Azubis der DB Sicherheit ist das sicher anders als bei DB Netz oder DB Schenker bzw. DB Personenverkehr. Mir wurde immer gesagt, dass man sich ganz auf die Ausbildung konzentrieren soll.

Wenn der Nebenjob nicht die Arbeitsleistung bei seiner Ausbildung mindert sollte das kein Problem sein. Allerdings muss er bei seinem Arbeitgeber den Nebenjob angeben.

Er sollte sich aber sehr genau überlegen ob es für ihn nicht besser wäre wenn er den Nebenjob lieber sein lassen würde und die Zeit lieber zum Lernen für seine Ausbildung nutzen sollte. Zum Beispiel um den Stoff den er in der Berufsschule lernt nochmal durchzuarbeiten.

Also meine Schwester macht halt Ausbildung bei DB Station und Service. Man darf Nebenjob machen aber es muss zeitlich gut eingeteilt sein und man sollte sich trotzdem noch auf die Hauptarbeit konzentrieren.

Ich glaube nicht, dass es erlaubt ist, da ich einen Ausbildungsvertrag gelesen hab, in dem es ausführlich verboten ist.
Schaut doch mal in seinem Arbeitsvertrag nach! :)

undercuunt 28.08.2015, 07:08

Arbeitest du auch bei der Deutschen Bahn?:) 

0
laurakln 28.08.2015, 08:22

Nein, aber ein Bekannter :)

0

Was möchtest Du wissen?