Azubi an anderes Unternehmen verkauft i.O.?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wende dich an die Ausbildungsberatung bei der für dich zuständigen Industrie-und- Handelskammer (die findest Du, indem Du auf deinen Ausbildungsvertrag schaust, die haben den Ausbildungsvertrag in die Ausbildungsrolle eingetragen). Die können dir genaue und kostenfreie Informationen geben und helfen zudem bei Streitigkeiten zwischen Ausbilder und Auszubildenden. Die Berufsschule kann dir nicht qualifiziert helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dich in deiner Berufsschule beraten, die können dir auch bei der Kommunikation mit deinem Betrieb helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Menschenhandel ist eindeutig untersagt. Der Firmenleiter dar in keinem Fall Geld von einer anderen Firma erhalten und euch quasi verkaufen. Er darf ausleihen oder aushelfen mit Personal, wenn die Bedingungen die gleichen wie in der Firma sind, also Arbeitszeit, Lohn, Versicherung, Pausen. Dann dürfte es kein Problem sein. Ist die Firma pleite und es müssen Verträge und Bedingungen geändert, weil neue Firma, werden dann müsst ihr die einsehen und gegenzeichnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Schule hast du doch schon nach A gefragt. Frage jetzt auch noch nach B.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?