Azubi - unter 18 - 6 tage die woche - 9 stunden am tag. Kündigen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

bloß nicht kündigen!!!! als erstes ist mir durch den kopf gegangen: lehrjahre sind keine herrenjahre :) natürlich ist das kräftezerrend, aber der beruf des kochs ist nunmal kein chilliger bürojob. und ich hoffe du hast dich dafür entschieden weil du spaß am kochen hast :) du könntest über einen betriebswechsel nachdenken. aber sonst beende deine ausbildung. nach dem 3 jahren kannst du dann immernoch kündigen, hast aber dann deine ausbildung in der tasche :)

coolerwer 24.03.2013, 23:02

Es macht mir ja nichtmal mehr spaß.. würd was anderes viel lieber machen

0
coolerwer 25.03.2013, 22:41

Danke, habe mich entschlossen nicht zu kündigen.

0

Das ist immer so eine Gratwanderung. Bist du in einer kleinen Küche oder ist die schon größer. Normalerweise halten sich die größeren Betriebe schon an die Gesetze, aber die kleineren? Wenn man sich da über Arbeitszeiten und so beschwert, ist man gleich unten durch, das ist der große Nachteil. Überlege dir genau, was du machst. Hättest du denn eine neue Stelle in Aussicht?

Mit dem Urlaub das weiß ich nicht. Ich kenne es von früher, dass man nichts zurückzahlen mußte. Vielleicht ist jemand auf dem neusten Stand und sagt es dir.

Der Beruf Koch ist zwar auch an die Regeln der Gesetze gebunden, nur lernt kein Azubi durch Beachtung der Gesetze den Beruf um ihn ausüben zu können.

Wende Dich an Deine zuständige IHK oder Gewerkschaft. Ein Ausbildungsbetrieb muss sich an die bestehenden gesetzlichen Regelungen halten. Selber kündigen ist hier der falsche Weg. Allerdings solltest Du Dir schon die Frage stellen, ob der Beruf dann der richtige für Dich ist, auch nach der Lehre ist dieser Job hart.

coolerwer 24.03.2013, 23:16

Danke

0

Die Pause ist keine Arbeitszeit. Wenn du 9 Stunden auf Arbeit bist und eine Stunde Pause hast, sind es dir 8h am Tag. Das geht so in ordnung.

coolerwer 24.03.2013, 22:56

ich habe keine pause und es sind 6 tage die woche

0
clubschalker 24.03.2013, 23:00
@coolerwer

Du arbeitest 9 Stunden durch, jeden Tag, 6 Tage die Woche? Ganz ehrlich, dann bist du ziemlich blöd, wenn du dir das gefallen lässt. Ich hätte meinen Arbeitgeber schon längst vor Gericht gebracht... Unter 18 musst du minimum 1 Stunde Pause haben. Und vieles weitere ist zu beachten. Alles zu finden in den Arbeitsgesetzen. übrigens aushangspflichtig für deinen Arbeitgeber!!!

www.gesetze-im-internet.de/

1
FrauAntwort 24.03.2013, 23:01
@coolerwer

Wie - keine Pause? Was ist denn das für ein Saftladen? Oder nimmst du uns auf den Arm? Das hält doch kein Mensch aus=?

1
FrauAntwort 24.03.2013, 23:00

Das sind immer noch 48 Stunden (8 Stunden x 6 Tage). Er sollte vielleicht mit dem Betriebsrat reden. Wenn es den nicht gibt, dann mit jemanden von der IHK oder der Gewerkschaft. Hinschmeißen würd ich erst mal auch nicht.

1
  1. kündige nicht!..ohne neue leerstelle im ärmel.
  2. sprich doch erstmal mit deinem chef. du ahst nen vetrtrag der ist für ihn bindent.
  3. es ist nicht selten dass ein azubbi im endeffekt viel mehr arbeitet als er sollte.
  4. die lehrstelle hast du ja nicht umsonst du sollst ja was lernen.-feu dich drann
  5. ist ja nicht für immer.
  6. red doch mal mit deinn eltern.
  7. nein du musst nix zurückzahlen du ahst schließlich gearbeitet! ....mach nix überstürztes

i hope i helped

Wenn das so im Vertrag steht. Red mit deinem Chef und wenn das nichts bringt geh zum Jugendamt. Die sind bei sowas sehr schnell.

Schreib alle Stunden, jeden tag auf, incl Pasuen. Dann gehst du damit zur IHK und klärst das.

musst du nicht zurück zahlen wieso denn auch....

und die arbeitszeiten in ausbildung sind heute fast normal.....

Was möchtest Du wissen?