Azubi - Regelmäßige Schulung am Wochenende

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Samstags ist ein Werktag. Wenn Du mit Deinen Stunden insgesamt nicht über die Gesamtanzahl Stunden pro Woche kommst ist es ok. Ansonsten müsste das normal als Überstunde gerechnet ubnd ausgeglichen werden. ganz allgemein solltest Du Dich freuen, dass der Betrieb so engagiert ist, den Azubis was beizubringen.

Was wäre die Gesamtanzahl? Die Stunden, die im Ausbildungsvertrag genannt werden?

0

Ich bin ja auch froh, dass mir etwas beigebracht wird. Nur ist es so, dass ich schon die zweite Woche ohne Wochenende durcharbeite und ich nichtmal mehr Zeit für meinen Haushalt habe. Gegen gelegentliche Schulungen am Wochenende hab ich ja nichts. Nichtmal unbezahlt.

0

Warum sollte das nicht rechtens sein? Nur "für umsonst" mußt Du es nicht machen - aber vermutlich ist es ja Arbeitszeit und wird auch bezahlt.

Nicht direkt, da es keine Zeiterfassung im Betrieb gibt.

0
@opfer61

Aber irgendwie mußt Du doch wissen, wie viele Stunden Du arbeitest und für wie viele Stunden Du bezahlt wirst.

0
@ErsterSchnee

Ich notiere es für mich. Für Überstunden werde ich nicht bezahlt. Wenn der AG sieht, dass ich viel arbeite, bekomme ich ab und zu einen freiwilligen Bonus.

0
@opfer61

Das heißt, Deinem Chef ist es egal, wann Du kommst und gehst? Da ist also nichts geregelt? Kann ich mir gar nicht vorstellen.

0
@ErsterSchnee

Egal ist es ihm nicht. Wir sind ein sehr kleiner Betrieb (10 Leute) wenn er merkt, dass ich öft früher gehe, gibt es Ärger. Aber meistens ist es eher anders herum. Letzte Woche habe ich knapp 70 Stunden gearbeitet. Diese Woche sieht es ähnlich aus.

0

Regelmäßig nein, ab und an aber ja....warum finden die Schulungen nicht zu den Arbeitszeiten statt? So kenne ich es aus Firmen, wo auch intern geschult wird. Aber immer zur Arbeitszeit.

Ich denke, damit die Azubis unter der Woche ihre Arbeit erledigen können. Ausserdem gibt es keine Zeiterfassung. Es wird nur ab und zu ein Bonus gezahlt.

0

Was möchtest Du wissen?