Ayurveda - TCM - Ernährung

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Norberta, beide Systeme sind relativ komplex aufgebaut. Das besondere an beiden ist die individuelle Zubereitung der Speisen (zum Beispiel ob gekocht oder mit Rohkostprodukten) und die individuelle Auswahl der Speisen. Hierfür wird unter anderem die unterschiedliche Verdauungsaktivität mit berücksichtigt und die persönliche Konstitution des Menschen bestimmt. Dies ist nicht immer ganz einfach - insbesondere dann wenn ein Ungleichgewicht bzw. Beschwerden / Krankeheiten bestehen. Im Zweifelsfalle würde ich mich von einem erfahrenden Heilpraktiker oder Arzt beraten lassen der sich damit auskennt.

Vedische küche und TCM ist sich ziemlich ähnlich von der Philisophie her allerdings ist bei der vedischen Küche niemals Fleisch dabei und es werden auch scharfe Gewürze, Zwiebeln, Knoblauch etc. niemals benutzt...

TCM ist momentan etwas populärer als vedische Küche aber das ändert sich alle paar Jahre auch mal...;)

Ich kenne mich mit TCM Ernährung nicht so aus, dagegen recht gut mit Ayurveda Ernährung.

Ayurveda hat den Vorteil, dass es leicht mit den Prinzipien einer vegetarischen Vollwert-Ernährung verknüpfbar ist. Man muss nämlich darauf achten, dass man aus Ayurveda Ernährung und TCM Ernährung nicht einfach indische und chinesische Ernährung werden lässt.

Bei allen asiatischen Ernährungsformen sollte man darauf achten, dass es genügend Rohkost gibt, dass Vollkorn ein wichtiger Bestandteil ist. Und als tierliebender Mensch meine ich natürlich, dass die Ernährung vegetarisch sein sollte.

Wenn das gegeben ist, kann man einfach ausprobieren, was besser passt.

Was möchtest Du wissen?