ayahuasca Medizin oder Droge?

5 Antworten

"ayahuasca Medizin oder Droge?"

Ja.

Denn: Die Substanz bzw. eine Zubereitung ist erst einmal nur das, die Substanz/Zubereitung. Wie man sie nutzt, ist eine andere Sache. Es gibt den medizinischen bzw. schamanistischen Gebrauch und es gibt den rekreationellen Gebrauch. Das Ayahuasca ist in allen Fällen das gleiche.

So oder so ähnlich verhält es sich bei einer Vielzahl an Substanzen, die verschiedene Anwendungsmöglichkeiten haben.

Einwenden würde ich lediglich, dass für den Freizeitgebrauch eher Pharmauasca zu empfehlen wäre. Es sei denn, man steht darauf, sich die Seele aus dem Leib zu kotzen/scheißen. Ein Aspekt der im Rahmen einer Ayahuasca-Zeremonie als reinigend verstanden wird.

Woher ich das weiß:Hobby – Interessierter Laie ✔️ Kein Fachmann, kein Arzt ❌

Sehr viele Medikamente sind Drogen. Tiliidin: Schmerzmittel und als Droge brauchbar. Bei Heroin dasselbe. Cannabis genauso. Gibt unendlich viele Beispiele. LSD kann auch bei Psychotherapie eingesetzt werden unter Umständen.

Laut WHO ist jede Substanz die Vorgänge im Körper verändert eine Droge. Deswegen macht eine Unterscheidung zwischen Medizin und Droge garkeinen Sinn.

Medizin = Droge

Woher ich das weiß:Recherche

Ayahuasca wird sowohl aus medizinischen, rituellen und religiösen Gründen und zum Rausch verwendet. Also u.a medizinische Anwendung, ist aber trotzdem eine Droge. Drogen sind ja Arznei also stellt sich die Frage nicht zwischen Droge oder Medizin. Drogen=Arzneimittel/Medikamente.

Was möchtest Du wissen?