Axolotl vergesellschaften?

1 Antwort

Hallo,

für eine friedliche Vergesellschaftung eignen sich:

  • Zebrabärblinge
  • Kardinalfische
  • Wasserschnecken
  • Zwerggarnelen

Nicht geeignete Arten:

  • Buntbarsche
  • Schmerlen
  • Welse
  • Schildkröten
  • Zwergkrallenfrösche
  • Krebse

Gruß Ilayda

Woher ich das weiß:Hobby – Ich bin seit fünf Jahren in der Aquaristik.

Zwerggarnelen scheiden schonmal aus da die Axolotl diese fressen. Kardinalfische und Zebrabärblinge scheiden aufgrund der Temperaturansprüche und der nicht vorhandenen Strömung in einem Axolotlbecken aus.

1
@Graddelbob
Zwerggarnelen scheiden schonmal aus da die Axolotl diese fressen.

Ja, sie fressen sie. Da sich die Zwerggarnelen aber schnell vermehren, können die beiden Arten vergesellschaftet werden.

Kardinalfische und Zebrabärblinge scheiden aufgrund der Temperaturansprüche und der nicht vorhandenen Strömung in einem Axolotlbecken aus.

Die Temperatur sollte nicht unter 20° sinken. In einem Axolotl-Aquarium kann man eine leichte Strömung so ausrichten, dass es strömungsfreie Ecken gibt.

0
@Graddelbob

Man kann trotzdem Arten zusammen halten, die nicht natürlich zusammenleben. Hauptsache sie haben die gleichen Ansprüche!

Natürlich sind ursprünglich natürlich zusammenlebende Fische schöner anzusehen.

 Dennisharms fragte aber:

Gibt es Fische(oder andere Tiere), die sich mit einem, oder mehreren Axolotl vergesellschaften ließen?
0
@Ilayda863

'Hauptsache sie haben die gleichen Ansprüche!' - eben, und das ist bei den von dir genannten Arten nicht der Fall.

0

Was möchtest Du wissen?