Avira- Virus löschen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mein Avira hat einen Virus gefunden und diesen in Quarantäne gestellt. Wie kann ich diesen nun endgültig löschen, sodass er nicht mehr auf meinem Computer ist?

Grunsätzlich gilt, das ein infiziertes System komplett neu zu installieren ist, um der Gefahr zu entgehen, etwaige nicht gefundene Elemente komplett zu löschen

selbst wenn du die Datei, welche in Quarantäne verschoben hast, löschst, so ist deren Registryeintrag noch nicht gelöscht, dieser kann, soweit er mit einer .dll Datei verknüpft wurde, den PC erneut infizieren, was dann meist verherrende Auswirkungen hat

es gibt hier bei den Tipps etliche gute Anleitungen, wie man in so nem Fall sein System komplett neu installiert, ich persönlich bevorzuge das schrotten der Daten auf der HDD mit Darik´s Boot and Nuke im DoD Modus mit anschließender Neuinstallation von Windows samt Mainboar-/Grafikkartentreiber + Updates und Neuaktivierung von Windows(wirst ja wohl nen Key für dein Windows haben, oder), USB Sticks oder externe Festplatten sollten nach der Infektion nicht mehr angeschlossen werden, um eine Infektion derer zu vermeiden

;)

mfg

CryingFreeman13 09.03.2014, 22:04

^^ NICHT zu löschen, hätte es heissen sollen, aber denke, das sollte klar sein

;)

0

Wozu? In der Quarantäne ist er unschädlich. Davon abgesehen teilt dir das Handbuch von Avira mit, wie man die Quarantäne leert. Fragt sich aber, ob Antivir überhaupt alles gefunden hat. Eine genaue Fundmeldung wäre hilfreich, um das einschätzen zu können.

Du kannst die Quarantäne anzeigen lassen und ihn dann löschen

Du gehst auf Avira dann auf Quarantäne und in der Kopfleiste auf X.

Ich würd das Avira control center öffnen und dann auf Virus beheben gehen ist aberbei der kkostenpflichtigen Version so Also ... Lg auch an deine pc Unaufhaltsam13

Ich wette du findest noch mehr Viren, wenn du Malwarebytes laufen lässt.

http://de.malwarebytes.org/

MfG Red

PS: In Quarantäne ist alles unschädlich (aber bei Avira zweifel ich...).

CryingFreeman13 09.03.2014, 22:10
aber bei Avira zweifel ich

ich hatte nun ein Jahr lang Avira, Virus löschen, aus der Quarantäne, recht und schön, aber leider gottes, hat selbst das Avira hauseigene Registry Tool es nicht fertig gebracht, diese insoweit zu überprüfen, das Rückstände völlig entfernt wurden, was bis hin zum Data-Exploit führen konnte, hatte in diesem Jahr dreimal nen Trojaner, einmal nen Wurm und einmal nen ganzen Expoit aufm Rechner

da ich dies immer in Stunden bzw. Tagelanger Arbeit selbst analysiere, wenn ich die Zeit dazu habe(oft leg ich den Rechner dann tagelang lahm, bis zum WE), um mir ein Bild davon zu machen, was passiert ist, kann ich bestätigen, das Avira hier stark hinterher hinkt

oft war es dann so, das als erstes der Avira Scanner so manipuliert wurde, das anstatt ner Fehlermeldung(also virulente Datei) eine OK Meldung an das System weitergegeben wurde, mit fatalen Auswirkungen

;)

Malewarebytes kann hier ab und an mehr finden, wird jedoch Malewarebytes auf einem bereits infiziertem System installiert, ist es häufig genau wie bei Avira, der Scanner wird bei der Installation manipuliert, und schon hat man den Salat

mfg

0
RedKungFuMastr 09.03.2014, 23:29
@CryingFreeman13

Sowas kann durch ein Update schnell geändert werden. Das Programm ändert sich täglich bzw. wöchentlich.

Ist das Update schlecht programmiert hustAvira*hust**hust*, dann bleibt die Antivieren-Software natürlich manipuliert. Ist das Update jedoch gut durchdacht, kann auch jedes Exploit schnell gefixt werden.

Trojaner und Würmer sind ja noch "harmlos". "Windoofs" neu aufsetzen, fertig ist...

Bei Rootkits sollte man sich eher Sorgen machen.

gn8 @ all

1

Was möchtest Du wissen?