Avatar & Indianer Selbe Geschichte?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vergleich mal die Handlung von 'Avatar' mit dem Film 'Der mit dem Wolf tanzt', anscheinend hat sich Cameron da einige Anregungen geholt.

Schon richtig. Natürlich spielt die Story in Avatar auf reale Vorkommnisse an. Auf dem ganzen amerikanischen Kontinent wurden in der Geschichte immer wieder die Unreinwohner, also die Indianer, von den Weisen vertrieben. Häufig ging es dabei auch um den Gewinn von Bodenschätzen (z. B. Gold), die man auf dem Land der Indianer fand oder zu finden glaubte. Heute noch sind die Indios in Südamerika im Amazonasgebiet von Vertreibung bedroht. Nach dem James Cameron seinen Film fertig hatte, kümmerte er sich um so einen Fall, wo es um den Bau eines Staudammes durch einen Enrgiekonzern ging.

=> http://www.welt.de/kultur/article9271987/James-Cameron-hatte-sein-eigenes-Avatar-Erlebnis.html

Doch du hast schon so ein bisschen Recht ,dass die Geschichte viele Parallelen aufweist.Außer natürlich das es für die Typen bei Avatar am Ende gut ausgeht und für die Indianer eher nicht.Der James Cameron hat sich schon was dabei gedacht als er den Film machte.Zumal sonst alle Filme mit Außerirdischen so ablaufen ,dass die Alien auf die Erde kommen und alles auslöschen und hier ist es genau andersrum.Bei den Indianern war das ganze noch ein wenig anders.Über längere Zeit und so.Aber im prinzip hast du recht.

Und wenn du sagst Indianer hatten nur Holzsachen , hast du wohl garkeine Ahnung von Indianern.

Was möchtest Du wissen?