Avast Avg Avira oder Windows Defender?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Windows Defender ist wirklich kein guter Virenschutz. Mitlerweile nehmen sich viele kostenlose Programme nicht mehr viel was Leisutng und Erkennungsrate angeht, das sich die meisten von ihnen gleiche Datenbanken teilen. In den meisten Tests wo diese Programme verglichen werden unterscheiden sich die Ergebnisse teils so stark, dass man kaum vernünftige Schlüsse daraus ziehen kann.

Du kannst dir also aussuchen ob Avira, Avast oder evtl ein anderes, wobei es natürlich auch da schwarze Schafe gibt.

Ein Fehler den man aber niemals machen darf ist sich beim Benutzen einer Antivirensoftware auf der sicheren Seite zu fühlen. Wer gandenlos auf dubiosen Seiten unterwegs ist oder noch schlimmer irgendwelche fragwürdigen Dateien aus dem Internet herunterläd oder aus dem Emailanhang und dann ausführt, ja der ist selber Schuld.

Was man auch machen kann wäre der Weg über ein Addons für den Browser welche Javascripte standardmäßig deaktiviert, welche man allerdings manuell erlauben muss, was aber mit etwas Mehrarbeit verbunden ist. Fast alle Viren die automatisch aufn Pc gelangen verbreiten sich über javascripte.

Eine weitere ALternative wäre, den Browser in einer Sandbox einzusperren, woraus sich auch die wenigsten Viren befreien können.

Ich benutze Sowohl Kaspersky, blocke die meisten Javascripte und erlaube nur die die ich brauche, damit die Webseiten die ich am meisten besuche die Funktionen haben die ich brauche. Dazu ist mein Browser in einer Sandbox welche ich regelmäßig lösche und gehe in meinem richtigen Browser nur auf meine favorisierten Seiten um Einstellungen etx vorzunehmen. Auch Werbung kann Viren entahlten, da wäre die BEnutzung eines Addblocker auch eine Möglichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Armin2208
20.05.2016, 20:55

Wieso so viele Einschränkungen? Du bist ja ein Community-Experte für PC. Wieso brauchst du dann unbedingt Kaspersky, einen Browser in einer Sandbox, zusätzlich einen JavScript Blocker usw.? Findest du das nicht etwas unnötiges? :D

Ich wette mit dir, mit der Kombi Windows Defender + Adblock würdest du dir auch keine Viren mehr einfangen. Ich fühlte mich anfangs auch etwas unsicher, aber jetzt geht's mir relativ gut. Ich habe Spaß mit meinem PC, kümmere mich um solche Sachen nicht und lebe trotzdem Virenfrei, weil ich die typischen Tipps befolge.

0

Es gibt kein perfektes Antivirenprogramm. Jedes hat seine Stärken und Schwächen.

Hier auch mal ein paar Beispiele:

Was aber am wichtigsten ist, dass Sie Betriebssystem und alle installierten Programme aktuell halten, sprich Service Packs etc. Auch der Internet Explorer sollte aktuell gehalten werden, auch wenn Sie ihn nicht benutzen. Er ist ein wichtiger Systembestandteil, über den auch mehrere Programme im Hintergrund kommunizieren.

Beim aktuell halten der Programme helfen Ihnen die folgenden Programme:

Filehippo App Manager -> http://filehippo.com/de/

Secunia PSI -> http://www.flexerasoftware.com/enterprise/products/software-vulnerability-manage...

Desweiteren kann ich Ihnen folgende Webseite empfehlen, um mehr über Computersicherheit zu erfahren -> http://www.iron-city.de/index.php/konzept/73-sicherheit-einfuehrung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Windows Defender.

Wieso?

Natürlich kann dir jeder erzählen, dass der Windows Defender in diversen Tests nicht gut abschneidet. Allerdings wird oft vergessen, sich weiterhin mit diesem Programm auseinanderzusetzen.

Schauen wir nämlich auf dem Markt der AntiVirenProgramme, dann gibt es sehr viele gute. Jedoch kosten diese meistens 30€/Jährlich. Einige Anbieter bieten auch kostenlose Versionen ihrer Programme an, jedoch sind diese zum Teil stark abgespeckt und deutlich schlechter. Im Endeffekt sind alle kostenlosen AntiVirenProgramme nicht das Gelbe vom Ei.

Der Windows Defender wird genauso gepflegt wie alle anderen VirenProgramme. Die meisten Viren werden erkannt und Microsoft arbeitet an zusätzlichen Schutzvorkehrungen: Spyware und Adware sollen zukünftig auch als Virus markiert werden und somit ausgeschlossen werden! Das soll zukünftig die Entwickler dazu antreiben, die Finger von solchen Methoden zu lassen.

Zudem arbeitet der Windows Defender leise im Hintergrund. Er beeinträchtigt die Performance deines Computers nicht und meldet sich nur, falls ein Virus auftaucht. Die entdeckten Viren lassen sich jedoch auch leicht zulassen. Somit hat der Nutzer die Wahl, was geschehen soll.

Außerdem verwendet auch Microsoft typische Cloud-Verfahren um Viren schneller und besser zu erkennen.

Die meisten Tests sind jedoch auch gefälscht. Oft wird unsummen an Geld gezahlt, damit die Virenhersteller mit einem besseren Ergebnis abschließen und dadurch fühlen sich die Nutzer bei diesem Programm auch besser. Zudem werden oft nur neue, (unbekannte) Viren getestet.

Mit weiteren Windows Updates wird der Defender (wie alle anderen Programme) auch weiterentwickelt. Mit dem Windows 10 Anniversary Update kommen auch einige Kniffe hinzu. Der Defender arbeitet aggressiver und erhält einen Offline-Scan.

Die Virendatenbank ist tatsächlich nicht die beste. Aber kein Antivirenprogramm ist zu 100% sicher. Außerdem vergleichen wir hier nur kostenlose Antivirenprogramme, wodurch der Defender stark punkten kann.

Der beste Virenschutz kann jedoch der Benutzer vom Computer sein. Ich hatte seit 4 Jahren keinen einzigen Virus auf meinem PC. Wieso? Ich lade meine seriösen Programme nur von offiziellen oder seriösen Seiten herunter (nicht so ein XXX wie Chip Downloader) und habe offene Augen bei der Installation. Immer schön die Zusatzprogramme abwählen. Updates müssen immer schön installiert werden (Browser, Flash, Windows usw.). Zudem surfe ich nicht unbedingt in der dunklen Zone des Internets. Wenn du diese Schritte befolgst, wirst du bemerken: Du brauchst gar kein teures Virenprogramm!

Schlimme Viren wie kürzlich Locky werden sowieso zu 90% über Dateien in E-Mail-Anhänge usw. übertragen.

Teste  Defender einfach: Dein Virenprogramm deinstallieren und überprüfen ob Defender aktiv ist. Falls ja: PC weiterhin wie immer verwenden (denk an meine Tipps).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich nutze Windows Defender + Malwarebytes jetzt gut 5 Jahre und hab bis jetzt kein einzigen Viren in mein System eingefangen. Jedes Mal wenn ich das mit Freunden so erzähle, glauben die es mir nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sophos. Es arbeitet im Hintergrund, verlangsamt den Computer nicht, nervt nicht mit Werbung, ist kostenlos und besser als alle die Du aufgezählt hast

Außerdem, warum einen einzigen Virenschutz. Mit dem Programm autoruns und der richtigen Einstellung, untersuchen 57-58 Virenprogramme Dein System.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Andyplayer1
20.05.2016, 18:20

Es gibt Sophia auch für den PC Ich dachte nur für Smartphones. cool danke

0
Kommentar von Andyplayer1
20.05.2016, 18:24

Autokorrektur

0
Kommentar von Andyplayer1
20.05.2016, 18:36

Hast du Sophos

0

das ist alles bluna. - holst dir erst mal norten security für ein halbes jahr kostenlos und überlegst bis dahin weiter  - und danach willst du nichts anderes mehr haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerLappen
21.05.2016, 15:38

Norten xD. Nein Danke, das wird einem bei fast jeder Installation oder Pc Kauf hinterhergeschmissen. Bisher zudem nur negatives drüber gehört vorallem was die PErformance angeht und auch wenns heute besser aussieht kann man genauso gut avira free oder sowas benutzen.

0

Jeder schwört natürlich auf sein AV und lobt es in den Himmel.Persönlich nutze ich das erstgenannte und kann mich absolut nicht beklagen.Avast deaktiviert bei der Installation automatisch den Windows Defender.Welches AV Dir am besten gefällt,müsstest Du für Dich selbst entscheiden.Ich bleibe bei Avast und natürlich Brain.exe ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yogi851
20.05.2016, 18:38

Da stimme ich dir vollkommen zu. Jeder hat seinen eigenen Lieblings-Virenschutz und deshalb einfach mal durchprobieren.

2

Am besten sind immer dir Etablierten Antivirenprogramme da sie eine größere und schnell aktuellere Datenbank haben. Auch benutzten viele Hersteller gemeinsame Datenbanken für eine bessere Erkennung. Windows eigene Sicherheitssoftware ist nicht total falsch aber bietet nicht die Sicherheit wie von einem etablierten Hersteller.

Ich empfehle dir den Anbieter Kaspersky. Kaspersky vor allem dann wenn du ein neues System hat. Bei älteren bzw. schwächeren Systeme empfehle ich Bitdefender...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Andyplayer1
20.05.2016, 18:35

Bit defender hatte ich mal auf Windows 8 und da lief es nicht gut. Kaspersky kostet auch Geld und ich bin mal auf der Suche nach einer Freeware

0
Kommentar von piobar
20.05.2016, 18:40

Freeware wirst du keines finden welches dein System nicht ausbremst. Bitdefender soll jedoch am allerbesten abgeschnitten haben was Ressourcen anbelangt. https://www.av-test.org/de/e/

0

Was möchtest Du wissen?