AV: Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Quartalsende

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kann in diesem Fall seitens AG eine ordentliche fristgemäße Kündigung, die am 28.3. eingereicht wurde zum 30.4. erfolgen?

Nein, kann sie nicht. Eine fristgemäße Kündigung geht momentan noch zum 30. Juni 2014. Selbstverständlich gilt der Arbeitsvertrag. Der AG hat diesen ja selbst aufgesetzt.

Du solltest da aber nicht lange warten und mit dem AG über die Rechtmäßigkeit der Kündigung diskutieren. Wenn er Dich solange hinhalten kann, bis die Frist von drei Wochen nach Erhalt der Kündigung vorbei ist, kannst Du Dir eine Kündigungsschutzklage sparen. Dann ist die Kündigung wirksam, obwohl sie nicht rechtens ist.

Also sofort zum Anwalt oder selbst zur Rechtsantragstelle des Arbeitsgerichts gehen und Kündigungsschutzklage erheben. Das kostet auch nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man kann längere kündigungsfristen als die gesetzlichen vereinbaren, aber für den AG kann es nie eine kürzere kündigungszeit geben als für den AN. zum 30.4. kannst du also schon mal keine kündigung kriegen, sondern du gehst erst am ende des nächsten quartals = ende juni. weise deinen AG darauf hin und erhebe zur sicherheit klage, wenn er dir nicht eine andere kündigung gibt. achtung: man muss innerhalb von 3 wochen nach der kündigung klagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Quartalsende ist jeweils: 31. März - 30. Juni - 30. September und 31. Dezember eines Kalenderjahres.

Kann in diesem Fall seitens AG eine ordentliche fristgemäße Kündigung, die am 28.3. eingereicht wurde zum 30.4. erfolgen?

Das geht natürlich nicht,die Kündigung müsste fristgerecht zum 30.Juni erfolgen,wenn sie am 28.März eingereicht wurde.

Laut § 622 Abs.:6 BGB darf für die Kündigung des Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitnehmer keine längere Frist vereinbart werden als für die Kündigung durch den Arbeitgeber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3 Monate zum Quartalsende heißt 1/4 jahr vorher kündigen. z.B. 31.12.13 zum 31.03.2104 Sonst wären es ja 4 Wochen zum Quartalsende.

Und sicher ist es für beide Parteien bindend. Es sei denn, ihr schließt einen Aufhebungsvertrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?