Gibt es Autoreifen ohne vorgegebene Laufrichtung?

7 Antworten

Es gibt viele Reifen, die keine vorgegebene Laufrichtung haben. Es ist bei den Neureifen egal wo Du sie montierst.

Bei Reifen, die schon gefahren wurden, solltest Du aber bei der erneuten Montage auf der selben Fahrzeugseite lassen. Das Wechseln von vorne nach hinten ist nicht schlimm. Im Gegenteil, das kann sogar gut sein, wenn die vorderen Reifen beispielsweise durch einen Frontantrieb mehr abgefahren sind. Die nimmt man dann nach hinten und zieht die besseren, die die vergangene Saison hinten waren nach vorne.

Allerdings ist es auch ein Zeichen, dass beispielsweise die Spur verstellt ist, wenn die Reifen sehr ungleich abgefahren sind.

Beschrifte sie einfach mit einem Wachsstift oder einer Kreide, aber bitte innen, sonst hast Du in der nächsten Saison den Kreidestift sichtbar.

Ja, es gibt viele Reifen ohne Laufrichtung. Darum markiert man die Reifen auch, bevor man sie demontiert. Weil die Laufrichtung bei gebrauchten Reifen sollte man beibehalten.

Sommerreifen habe ebenfalls eine Laufrichtung durch die vorherige Nutzung, nur wird die leider nicht auf dem Pneu vermerkt.
Das machst du nächstens mit einem Stück Kreide o.ä.!

Es gibt Reifen ohne vorgegebene Laufrichtung Solange sie Neu sind, ist es egal. Wenn sie schon einmal auf dem Auto gelaufen sind, sollte man sie in der Gleichen Richtung wieder montieren, da sonst der Verschleiss höher ist. Kennzeichne sie beim nächsten Reifenwechsel.

An den Seiten der Reifen müsste normalerweise die Laufrichtung per Pfeil angegeben sein. Wenn da keine Info steht, haben deine Räder keine Laufrichtung, die vom Hersteller vorgegeben wäre.

Du solltest sie allerdings immer an der selben Stelle montieren, denn so wie wir unsere Schuhe einlaufen, werden auch Reifen ungleichmäßig abgenutzt. Du kannst mit Kreide auf dem Reifen notieren, an welcher Stelle er im nächsten Frühjahr montiert werden muss: h.r. für hinten rechts oder v.l. für vorn links usw.

Was möchtest Du wissen?