Autowerkstatt kassiert ohne Auftrag

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Lage ist kompliziert. Zunächst stellt sich mir die Frage, was denn nun sonst noch kaputt war und so dringend ersetzt werden musste. Weiter frage ich mich, warum du nicht vor Ausführung der zusätzlichen Reparatur informiert wurdest. Hattest du eine Telefon-Nr. unter der du erreichbar bist, hinterlegt?

Die Werkstatt darf prinzipiell nur die Arbeiten am Auto ausführen, die auch tatsächlich in Auftrag gegeben wurden.

Prinzipiell ist aber zu sagen, dass eine Fachwerkstatt dich mit einem gefährlichen Mangel am Auto gar nicht mehr vom Hof fahren lassen darf. Dies ändert jedoch nichts daran, dass dieser Mangel erst nach Auftragserteilung behoben werden darf.

Ich halte die Forderung der Werkstatt für unbegründet, da sie auf jeden Fall vor Ausführung der Arbeiten hätten die Erweiterung des Auftrages einholen müssen.

Weiter stellt die Einbehaltung des Autos im Fall einer unbegründeten Forderung den Straftatbestand der Nötigung dar.

Nein, die Werkstatt darf ohne deine Zustimmung keine Reparaturen durchführen und nein, die Werkstatt darf dein Auto nicht als Pfand behalten. Insbesondere bei einer vermeintlichen Forderung von 160€ steht das Pfand in keinem Verhältnis zum offenen Rechnungsbetrag.

Wenn du die Rechnung nicht bezahlst darf er das Auto als Pfand behalten...aber irgendwelche Reparaturen (die wahrscheinlich eigentlich sogar überflüssig wären) sind assi

Ich sage bevor ich das Auto zur Reparatur da lasse immer :"wenn es mehr kostet bitte vorher um Benachrichtigung".

Polizei und nen Anwalt wären gut.

Haste nen Schriftlichen Kostenvoranschlag?

Was möchtest Du wissen?