Autoversicherung von Haftpflicht auf Vollkasko wechseln?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Für so alte Wagen lohnt ein Vollkasko überhaupt nicht mehr den da  wird alles nach Zeitwert bestimmt  und da ist schon eine Prämie mehr wert  als das Fahrzeug selbst wert ist . Und ist der Schaden dann höher wie das Fahrzeug wert ist dann ist es ein Totalschaden und da wird nur der Fahrzeug wert erstatt und nicht der Schaden . 

Ausnahme -

Oldtimer ist nicht gleich Oldtimer. Je nach zeitlicher Zuordnung kann man zwischen Vorkriegs- und Nachkriegs-Oldtimern unterscheiden. Der Zweite Weltkrieg bildet die Trennungslinie zwischen einem schnittigen Sportwagen wie dem Alvis Speed Twenty Five (Baujahr 1936-1940) und einem robusten Roadster wie dem MG A (Baujahr 1955-1962).

Neben Oldtimern zur Wertanlage spricht man auch von „Alltagsoldtimern“. Zur ersten Gruppe gehören historische Fahrzeuge wie der Daimler-Benz 170 DS oder der Riley MPH, die höchstens zu Messen oder Oldtimer-Rallyes die Garage verlassen und die meiste Zeit des Jahres gut geschützt untergebracht sind. Die zweite Gruppe bilden Oldtimer wie z.B. ein Opel Kadett, Ford Capri oder VW Golf. Sie eignen sich nicht nur für sonntägliche Ausfahrten, sondern auch für die Einkaufstour zum Supermarkt oder den Weg zur Arbeit.

Die genannten Einteilungen werden vor allem umgangssprachlich verwendet. Die Fédération Internationale des Véhicules Anciens (FIVA) hat eine Klassifizierung von Oldtimern nach Baujahren veröffentlicht. Grundlage ist die FIVA-Definition, nach der ein Oldtimer mindestens 30 Jahre alt ist und sich in einem historisch korrekten Zustand befindet. Seine Nutzung ist nicht auf den täglichen Transport ausgerichtet, und er wird wegen seines technischen und historischen Wertes bewahrt.

Wert­er­mitt­lung und Scha­den­re­gu­lie­rung

Der Wert eines Oldtimers wird von vielen Faktoren beeinflusst. Bei der Wertermittlung stehen der Kaufpreis und die zu erwartende Kapital­steigerung im Vordergrund. Ein objektiver Wert lässt sich aber nur schwer ermitteln, da Angebot und Nachfrage darüber entscheiden, welchen Marktpreis ein Oldtimer hat.

Zur Berechnung der Kfz Versicherung bildet der Kaufpreis des Oldtimers die Basis. Um gepflegte Klassiker vom schrottreifen Altmetall zu unterscheiden, zählt bei der Wertbestimmung – anders als bei Neuwagen – nicht das Datum der Erstzulassung. Auch der Kilometerstand fällt nicht ins Gewicht. Er braucht in den meisten Fällen nicht mehr angegeben zu werden, denn oft lässt er sich gar nicht mehr ermitteln. Daher ist das wichtigste Kriterium der Erhaltungs-/Pflegezustand.

https://www.cosmosdirekt.de/autoversicherung/oldtimer/ 

Warum erfragst du das nicht bei der HUK? Dort bekämst du verbindliche Informationen. Hier nicht.

Besprich das doch am besen mit deinem Versicherungsagenten?

Warum fragen hier eigentlich immer nur Leute die bei der HUK versichert sind? Leute von Versicherungsmakler fragen hier nie. Eigenartig! Macht die HUK eigentlich eine Beitragssatzangleichung wenn keine Kasko vorher bestanden hat? Was sagen die Annahmerichtlinien der HUK. Eine Kasko bei so alten Fahrzeugen? Das kann dir leider nur die HUK erzählen.

Die typklasse spielt da eine große rolle, musst du mal googlen. Das mit der selbstbeteiligung ist soweit ich weis minimum: 500€.

Was möchtest Du wissen?