Autoversicherung nach Fahrerlaubnisentzug?

4 Antworten

Es spielt keine Rolle für den Versicherungsschutz, ob Dein Mann eine Fahrerlaubnis hat oder nicht, solange er das Auto nicht im öffentlichen Verkehrsraum bewegt.

Die SF Klasse die er in seiner Führerscheinlosen Zeit erfahren hat bleibt ihm sselbstverständlich auch bei einem Versichererwechsel erhalten.....

Aber das sollte Dein Versicherungsberater doch beim Wechsel der Versicherung bereits bestätigt haben und alles richtig eingetragen haben.

Eine Falschangabe würde aber wahrscheinlich einen höheren BEitrag bedeuten und der könnte rückwirkend bis zu einem Jahr berechtigter Weise nachgefordert werden dürfen.

Ihr solltet es auf gar keinen Fall verschweigen und der Versicherung sofort anzeigen, eine Nachzahlung könnte teuer werden und bedeutet eine vorvertragliche Anzeigepflichtverletzung

Könnt ihr lassen wie es ist. Hauptsache das KFZ ist versichert.

Fahrzeughalter und Versicherungsnehmer müssen nicht identisch sein und der Versicherung ist es egal wer von euch beiden fährt.

Es sei denn, ihr habt im Versicherungsvertrag angegeben das nur dein Mann fährt.

Was ist das mit der SF-Klasse, da er ja seit 2006 keinen Führerschein mehr hat. Ist es rechtlich okey das die SF immer weiter steigt? Oder müsste er anders eingestuft werden?

0
@vicky7890

Das Fahrzeug wird unfallfrei gefahren, folglich steigt auch die SF- Klasse

0
@Ratlos52

Oley super vielen Dank für die schnelle Hilfe

0

Was sollen wir nun machen?

Was wollt ihr denn machen? Ich versteh das Problem nicht! Wie wäre es wenn der Mann den Fürherschein neu macht / diesen Test macht um den Führerschein zurück zu bekommen? Die Frau kann das Auto selbst versichern. ... Oder es bleibt wie es ist.

Was möchtest Du wissen?