Autovermietung antwortet nicht auf meine Emails, was tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde mal meinen, dass Du keine Panik haben musst.

Ich war schon oft auf Mallorca und man sieht viele Autos von OKrentacar auf der Insel. So unseriös sind die nicht. Die Bewertungen auf Cardelmar sind natürlich eine Katastrophe, da könnte man Angst bekommen.

Ich habe aber beispielsweise oft über cardelmar bei record gemietet. Die haben ganz ähnlich schlechte Bewertungen. Tatsächlich versuchen die Zusätzliches zu verkaufen, aber das kann man ja verneinen (besonders wenn man beispielsweise über cardelmar bereits die Selbstbeteiligung auf null Euro reduziert hat). Abgesehen davon war aber immer alles super und ich vermute, dass es bei okrentacar auch so sein wird.

Wie gesagt, keine Pank.

Wenn Du trotzdem stornieren willst und das laut Vertrag auch darfst und auf Deine E-Mails niemand reagiert, würde ich noch ein Fax senden. Hast Du mit Kreditkarte bezahlt? Eventuell kannst Du auch dort Dein Geld zurückholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rasu1996
10.05.2016, 20:16

danke!

0

Hier sind 2 Antworten:

1. Idh habe anlässlich eines Spanientrips im letzten Jahr auch bei OK gebucht. Und alles war fein. Alle spanischen Autovermietungen haben eine sehr gestaffelte Preisliste und der großgeschriebene Preis ist nur der Basispreis der bei keinem Unternehmen wirklich Sinn ergibt. Also in sofern keine Panik.

2. Wenn man keine Antwort auf Email bekommt muss man halt den nächsten Schritt gehen und Fax oder Telefon bemühen. Die Mitarbeiter der Autovermietungen sprechen normalerweise Deutsch und Englisch und Email ist kein sicheres Medium. Spamfilter und sonstige Unwägbarkeiten verhindern oftmals den freien Fluss von Informationen. 

Normalerweise bekommst Du auch mit der Bestätigung der Buchung die Möglichkeit die Buchung übers Internet auf der Webseite der Gesellschaft nachträglich zu ändern. Z.B. falls sich Dein Flug verspätet oder sonst was passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rasu1996
10.05.2016, 20:16

vielen dank!

0

Lies dir den bereits geschlossenen Vertrag durch. Insbesondere die Klauseln über Stornierungen. Möglicherweise bekommst du die Anzahlung nicht zurück. Dann wird das Unternehmen nicht antworten.

Wenn es unseriös ist, wird es ohnehin nicht antworten. Du kannst nicht viel machen. Eventuell einen Prozess führen, aber das macht wegen der geringen Anzahlung keinen Sinn. Anwendbar wäre das spanische Recht und Prozesse im Ausland sind immer sehr teuer. Der Ausgang ist zudem ungewiß.

Ich denke, du solltest die € 110 Anzahlung abschreiben und sie als negative Erfahrung verbuchen.

Trotzdem: Schönen Urlaub! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rasu1996
28.04.2016, 11:33

Ich werde das ganze nochmal durchlesen. Ich bin noch in der Ausbildung, deshalb tun mir die 100 Euro schon ziemlich weh..

Mfg

0

keine ahnung, wann du die mail geschrieben hast. ausserdem steht im vertrag bestimmt, ob man per mail stornieren kann oder ob die das schriftlich also mit unterschrift wollen.. mehr kann ich dazu derzeit nicht sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rasu1996
28.04.2016, 11:23

Ja, auf der Homepage steht, dass Stornierungen per Mail gemacht werden sollten.

0

Was möchtest Du wissen?