Autoverkauf Unfallwagen nach Totalschaden

3 Antworten

Hallo

der Reparaturwert stellt den Wert dar, den die Reparatur kostet, wenn Dein Auto wieder in den Zustand versetzt wird wie vor dem Unfall. Übersteigt dieser Wert den aktuellen Verkaufswert Deines Autos, spricht man von einem wirtschaftlichen Totalschaden. Die Versicherung braucht dann auch nur den Verkaufswert Deines Autos (7.200€) bezahlen. Hiervon wird der Restwert allerdings abgezogen, d.h. Du bekommst 5.900€ ausbezahlt.

Was den "Rest" Deine Autos betrifft, hast Du zwei Varianten zur Auswahl: 1) Der Gutachter schreibt Dein Auto in einer sogenannten "Restwertbörse" aus. Hierzu kann jeder Händler ein Kaufpreisgebot abgeben. Die Händler sind dann eine bestimmt Zeit an dieses Gebot gebunden. Mit dem Händler des höchsten Gebotes kannst Du nun Kontakt aufnehmen, der kommt in Normalfall dann das Auto holen und zahlt es gleich bar. 2) Du kannst selbst versuchen, daß Auto zu verkaufen und vielleicht einen besseren Preis wie die 1.300€ zu erzielen - Unsere Erfahrung hat aber gezeigt, daß dies meistens nicht funktioniert.

Übrings, den Restwert legt nicht der Gutachter fest, sondern ergibt sich aus dieser o.g. "Restwertbörse".

Wichtig ist noch - Melde Dein Auto baldmöglichst ab, damit Du nicht unnötig Versicherungsbeiträge bezahlst, für ein Auto das eh´ nicht mehr gefahren werden kann.

die antwort von gexy ist korrekt, alles andere (sorry) mehr oder weniger unsinn.

zum gutachten selbst, ich gehe davon aus, daß du oder deine werkstatt den gutachter beauftragt hast, er also "für dich" arbeitet. falls der gutachter von der gegnerischen versicherung beauftragt wurde und du berechtigte zweifel hast kannst du auch einen eigenen gutachter beauftragen. aber ob hier wirklich signifikant andere ergebnisse herauskommen ist fraglich. zum "zeitwert" deines fahrzeuges geh doch einfach mal in eines der online-portale z.b. allianz-autowelt.de und suche ein fahrzeug das deinem entspricht, so kannst du leicht feststellen ob der vom gutachter angegeben marktwert auch tatsächlich dem markt entspricht. bzgl. des schrott- oder restwertes gib das auto an den vom gutachter benannten aufkäufer, dieser preis ist dir ja garantiert,, es sei denn du möchtest dir die mühe machen selbst einen käufer zu suchen, die erfahrung zeigt aber daß es schwer ist auf die schnelle ein besseres angebot zu bekommen.

im übrigen hat das alles mit deiner vollkasko nichts zu tun, es ist unerheblich ob du eine hast oder nicht.

da du den unfall wenn ich es richtig verstehe nicht selbst verursacht hast solltest du ggf. einen anwalt zu rate ziehen, dessen kosten muß die versicherung des verursachers ebenfalls übernehmen. denn neben dem schaden am kfz stehen dir auch nutzungsausfall oder mietwagen, kostenpauschale für telefon und sonst. kommunikation, evtl. schmerzensgeld falls du irgendwelche verletzungen wie prellungen oder schleudertrauma usw. erlitten hast zu. um hier nicht mit anwaltskosten in vorleistung treten zu müssen konatktiere deine verkehrsrechtsschutzversicherung.

wenn du noch fragen hast meld dich einfach

24.000 Reparatur-Kosten für ein 7.200 Euro Auto? Was das denn für ein Gutachter?. Auf den Restwert kannst du nur pochen, wenn du Vollkasko versichert bist. Das zahlt dir die Versicherung, aber den Schrotthaufen wollen die sicher nicht haben. Das kannst du versuchen, privat an Händler zu verkaufen, die sowas noch als Teileträger brauchen können.

Ich bin vollkaskoversichert. Der Gutachter war/ist ein Dekra Gutachter. Das offizielle Schreiben der Versicherung habe ich noch nicht, nur die Aussage des Gutachters. Der "Schrotthändler" wo mein Unfallwagen jetzt steht meinte aber zu mir, dass er den Restwert von 1.300 € für deutlich zu hoch hält. Daher eben meine Frage ob ich eben die A****karte habe und mir nun der Restwert abgezogen wird und ich dann schauen kann wie an die 1.300 € komme oder ob ich sagen kann dann soll die Versicherung sich um die Abwicklung kümmern und schauen wo und wie sie die 1.300 € herkriegt.

0

Der Gutachter hat ermittelt was eine Fachgerechte Reparatur kosten würde dabei kann durchaus ein Betrag entstehen der in keinem Verhältnis zum Wert des Fahrzeug steht. So etwas nennt man dann wirtschaftlichen Totalschaden.

0

Was möchtest Du wissen?