Autoverkauf nach Frankreich - Abzocke?

5 Antworten

Das muss nicht zwangsläufig so sein, man kann es so ohne weiteres machen; nur solltest du das Auto VOR Abholung abmelden, dies sollte auch dem Käufer bekannt sein. Das Geld kann auch bei Abholung bar entrichtet werden.

Soll doch der "Abholer" die Flocken cash mitbringen. Auf so ein Theater würde ich mich gar nicht einlassen.

Wenn er dir das Geld im Voraus überweist und hinterher jemand das *abgemeldete+ Auto abholt ist das kein Problem. Das Geld ist sauberer als bei Barzahlung. Gib jedoch das Auto erst raus, wenn es devinitiv gutgeschrieben ist auf deinem Konto. Ein Vertrag dann ist auch nichts ungewöhnliches. Du hast ja den eMailverkehr als Kaufzusage.

Wir leben halt Global, und da sind Geschäfte über Grenzen normal.....

Fremder wurde bei Probefahrt mit meinem Auto geblitzt(Autoverkauf)?

Hey,

ich bin dabei mein Auto zu verkaufen und ein Käufer wurde bei der Probefahrt mit ca 7 km/h geblitzt. Ich war nicht dabei aber das hat er mir gebeichtet. Er hat mir angeboten die Strafe zu bezahlen aber meinte dass man leicht aus der Sache rauskommen könnte. Undzwar, wenn ich angebe, dass an dem Tag mehrere potenzieller Käufer mit dem Auto gefahren sind und ich mir die Namen dieser Personen nicht aufgeschrieben habe, die nichts dagegen unternehmen können. Auf dem Foto erkennt man auch, dass nicht ich gefahren bin. Denkt ihr, dass würde so durch gehen?

...zur Frage

Gebrauchtwagenverkauf - Ablauf?

Hallo,

möchte mein Auto am Montag verkaufen, kann mir einer sagen wie das dann abläuft?

Hab mir jetzt schon einen Gebrauchtwagenkaufvertrag ausgedruckt, aber wie läuft das mit der Ummeldung ab?

Kann der neue Käufer mit meinen Kennzeichen losfahren und es neu anmelden bei der Zulassungsstelle? Braucht er dazu eine Vollmacht oder reicht der Kaufvertrag?

Oder muss ich generell mitkommen zum ab oder ummelden? Was ist eigentlich besser abmelden oder ummelden oder ist da kaum ein Unterschied? Muss ich bei meiner Versicherung anrufen oder kriegt die das automatisch mit wenn das Auto umgemeldet wird?

Erster Autoverkauf von daher hab ich gar keine Ahnung.

Danke für Antworten

...zur Frage

Autoverkauf Abmeldung Überführung

Meine Mutter hat ein Auto zu verkaufen und hat sich überreden lassen dies bei der bisherigen Werkstatt zu probieren. Diese haben das Auto in Kommission genommen und haben einen guten Preis als Orientierung genannt. Jetzt nach 3 Wochen ist der Preis um 30 % gesunken. Wir wollen das Auto eventuell im Internet bzw. bei einem anderen Händler anbieten. Der Händler hat das Auto jedoch schon abgemeldet. Wie kann man das Auto ggf. überführen und eine Probefahrt machen?

...zur Frage

Was passiert wenn ich ein Auto abmelde?

Ich muss wegen des Verkaufs ein Auto beim Amt abmelden. Jetzt ist die Frage, was dann genau mit den Kennzeichen passiert. Werden die dort einbehalten / vernichtet? Oder bekommt man Überführungskennzeichen oder sonst was? Nein oder? Ich kann/darf also sofort nach der Abmeldung das Kfz nicht mehr legal bewegen, richtig? Also sollte man irgendwie anders mit den Unterlagen und Kennzeichen zum Amt und dann ist es egal?

...zur Frage

(Nach Autoverkauf) Auto ummelden: Vollmacht erforderlich?

Hi,

ich habe mal eine Frage. Und zwar, brauche ich als Käufer eines gebrauchten Autos eine Vollmacht des Verkäufers (Privatverkauf) wenn ich das Auto abmelden will und anschließend auf meinen Namen ummelden will?

Ich meine, dass ich keine Vollmacht für die Abmeldung brauche, aber wie sieht es aus, wenn ich es auf meinen Namen anmelden will? Es stehen ja noch die vorherigen Besitzer drinn. Fahrzeugschein, Fahrzeugbrief & Kaufvertrag habe ich alles.

Bitte um Hilfe

...zur Frage

Auto verkaufen, lohnt es sich?

Will mich, wie aus der vorhergehenden Frage bezüglich Auto umorientieren. Mein Peugeot 206 SW Bj. 2004 ist dafür zu klein, sonst würde ich mich nicht von ihm trennen. Er ist lückenlos Scheckheft gepflegt, immer alles gemacht, 8 fach neu bereift auf Alufelgen, TÜV neu, wirklich gepflegtes und geschontes Rentnerauto mit nur 62000 km. Sämtliche Rechnungen belegbar. Der macht sein Ding auf weitere viele Jahre.

Nach Rechner auf einschlägigen Portalen ist er fast Schrott, was mich hart getroffen hat. Demnach hätte ich mir Werkstattkosten für normalen Verschleiß von über 2000 Euro kürzlich ersparen können. Wert des Autos an sich vs. Reparaturen. Das kann so nicht aufgehen, da die Werkstatt meines Vertrauens mir den Sinn oder Unsinn erklärt hätte. Der Wagen ist topp in Schuss und steht neueren Modellen in nichts bezüglich Zuverlässigkeit nach. Wäre glücklich einen ebenso gewissenhaft gepflegtes, größeres Modell für meine Zwecke zu finden.

Ihn weiterfahren, verzichten, hohen Verlust in Kauf nehmen? Bin ratlos.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?