Autounfall, Zettel hinterlassen

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Soviel ich weiss, brauchst du nichts zu befürchten, wenn dur dir mit dem anderen wegen der Haftung einig bist.

Aber bevor die Polizei dich dranbekommt. muss dich ja irgendjemand angezeigt haben. Wenn das der Besitzer des Fahrzeug war, dann hast du schlechte Karten.

Ach was,

saß der im Auto, oder was ?.

Gruß

2

mit dem fahrer war ich nach dem telefonat einig.

0
@maddiboy

Vielleicht hat dich ja ein Passant beobachtet...

Wenn du eine Vorladung von der Polizei bekommst, wegen Fahrerflucht, dann ruf dort an oder geh hin und sage du bist dir mit dem Fahrer einig geworden auf Grund des hinterlegten Zettels.

Die Polizei stellt dann das Verfahren ein. Vielleicht werden sie dich noch so Sachen fragen, wie: "war Alkohol im Spiel". Das darf es natürlich nicht gewesen sein und du musst sowas rigoros verneinen.

2
@Josefiene

ich hab mich so mit dem opfer geeinigt, dass ich den vollen preis für die reparatur zahle, bei der polizei hat mich ein passant angezeigt

0
@maddiboy

Wie kannst du mit 16 Jahren ein Auto fahren ? Bist du ein " schwarz Fahrer " ?

1
@janfred1401
Die Polizei stellt dann das Verfahren ein

Unsinn, das kann sie nicht.

3
@Crack
Unsinn, das kann sie nicht.

was kann die denn nicht?

0
@maddiboy

@Maddiboy, merkst du nicht, dass hier die meisten regelrecht darauf hoffen, dass du richtig fett verdonnert wirst. Überzeuge dich selber davon, dass die Sache gut ausgehen wird und klär das mit der Polizei. Sonst wirst du hier noch standrechtlich erschos....

0
@janfred1401
Sonst wirst du hier noch standrechtlich erschos....

Das wohl nicht.

Man sollte aber nicht wie Du hier falsche Hoffnungen verbreiten.

3
@janfred1401

das verfahren ist jetzt vor 2 wochen rum gewesen.

Zum Urteil: Unschuldig, da ich mir mit dem Opfer über den Schaden einig gewesen bin.

1

danke für deine hilfe, sobald die 24 stunden vorrüber sind wird das die hilfrechste antwort, von manchen anderen kommen leider nur beleidigungen oder zuschuldigungen

0
@maddiboy

Es bleibt natürlich Dir überlassen wem Du den Stern gibst.

Wenn Du aber eine Antwort kürst die Du gern hören möchtest, die aber in keiner Weise der Rechtsauffassung und den bestehenden Gesetzen entspricht und somit auch nicht hilfreich sein kann dann wirst Du wohl erst durch das Strafverfahren begreifen welche Antwort tatsächlich richtig war.

4
@Crack

Hallo Crack, super Antwort ! Es gibt Menschen die begreifen, manche Sachen erst später.

2
@Josefiene

So, ihr Klugsche*isser ! Verfahren eingestellt. Meine Antwort, dass es gut geht beruht auf sehr langer Lebenserfahrung mit vielen Sachen die sich regeln lassen, ohne stur nach Schema "F" -

Im Übrigen wurden bei mir auch schon Verahren eingestellt. Eine gemachte Anzeige führt noch lange nicht zu einer Verurteilung.

@maddyboy, Danke für den Stern.

0
@janfred1401

Was möchtest Du mir mit Deinen primitiven Worten sagen? Hast Du keinen Anstand, fehlt die Bildung und Erziehung?

Und nebenbei bemerkt: Nur weil der Fragesteller Deiner Antwort einen Stern gibt sagt das rein gar nichts über deren Inhalt aus. Wenn deine Antwort so Top wäre dann hättest Du doch sicher auch den Einen oder Anderen DH erhalten, oder nicht? Da ist aber - nichts...

Arbeite doch bitte erst einmal an Deiner Ausdrucksform bevor Du mich wieder belästigst.

0
@Crack

Mit meinen Worten möchte ich sagen, dass es oft sehr ätzend ist, wie Ratgeberhelden sich für so wichtig und allwissend halten, dass sie keine andere Antwort gelten lassen.

0
@janfred1401

Und zu meinen primitiven Antworten: Da du ja dein halbes Leben mit GF verbringst, kannst du dir ein paar Stündchen Zeit nehmen und meine wenigen hilfreichsten Antworten begutachten. Du wirst dann wahrscheinlich feststellen, dass über 50% meiner D.h unberechtigt sind :-)

0
@janfred1401

Bitte keine Worte verdrehen und bei den Fakten bleiben.

Ich habe nicht von primitiven Antworten geschrieben sondern von primitiven Worten. Damit meine ich Ausdrücke wie Klugsch...

Man darf sich auch im anonymen Internet benehmen ohne ausfällig zu werden...

0
@Crack

Völliger Schwachsinn. Er hat sich korrekt verhalten und den Zettel an die Windschutzscheibe gemacht. Außerdem hat sich der Geschädigte sich mit ihm geeinigt. Deine Antwort ist völlig konfus und daneben. Zuerst überlegen und dann schreiben.

0

Natürlich hast Du etwas zu befürchten, nämlich ein Strafverfahren wegen Unerlaubtem Entfernens vom Unfallort.

Einen Zettel zurück zulassen reicht in keinem Fall aus. Man muss eine angemessene Zeit warten, erscheint niemand ist die zu verständigen. Kann man nicht warten dann ist auch in diesem Fall unverzüglich die Polizei zu verständigen.

Du musst nun mit mit Folgendem rechnen:

Geldstrafe 25-40 Tagessätze 7 Punkte in Flensburg Fahrverbot oder Entzug der Fahrerlaubnis Versicherungs-rechtliche Maßnahmen [Regressforderungen]

Das kommt darauf an, wie groß der Schaden war und ob Du wenigstens eine gewisse Zeit gewartet hast, bevor Du weitergefahren bist.

Wenn Du einen kleinen Schaden angerichtet hast, kann niemand von Dir erwarten, stundenlang zu warten - bei größeren Schäden eben schon. Eine selbsttätige Meldung bei der Polizei innerhalb kurzer Zeit wäre allemal fällig gewesen.

Der Zettel mit der Telefonnummer allein gilt als nicht ausreichend.

ich habe mich so mit dem opfer geeinigt, dass ich den vollen preis für die reparatur bezahle und er die polizei nicht ruft, angezeigt bei der polizei hat mich ein passant

0
@maddiboy

Hallo maddiboy,Anzeige wegen Fahrerflucht und Fahren ohne Führerschein ? Sehe ich das richtig ?

1

Eigentlich nicht, da du ja was hinterlassen hast, anders siehts aus wenn der Zettel verloren gegangen wäre und dich jmd anders beim unfall beobachtet hat, dann kannst du ja leider nicht beweisen dass du einen zettel hinterlassen hast.. tipp für die zukunft, wenn sowas passiert hinterlass einen zettel & ruf zusätzlich die polizei an (nicht die 110, sondern die örtliche dienststelle, da du sonst nur unnötig den notruf blockierst) dort gibst du deinen namen und alles an, und das kennzeichen deines unfallgegners, dann kann das später geklärt werden und dich kann keiner mehr dran kriegen

Zettel reicht in keinem Fall aus.

3
@Crack

wenn man sich einig geworden ist, schon. Die Polizei möchte auch nicht unnötig Anzeigen verteilen. Ich habe es jedenfalls einige Male erlebt, dass die Polizei bestimmte Sachen auf sich beruhen lässt, wenn sich eine Sache erledigt hat.

1
@janfred1401

Offenbar kam die Einigung aber erst später zu Stande, sonst wären ja keine Ermittlungen wegen UEvU aufgenommen worden.

2
@Crack

Zettel reicht auf jeden Fall aus. Allerdings könnte der Zettel auch jemand mitnehmen und dann liegt die Gefahr beim Verursacher. Ansonsten reicht er aus.

0

Du haettest dich bei der Polizei melden muessen und den Unfall dort selbst anzeigen koennen mit der Angabe des Kennzeichens des Unfallgegners. Ein Zettel kann verloren gehen.

Ich hatte auch mal dieses Problem und zwar hatte ich fruehmorgens die Zeitungen ausgetragen. An der Ablagestelle stiess ich mit meinem Wagen an ein anderes dort parkendes Fahrzeug. Weil es sehr frueh morgens war, habe ich das Kennzeichen aufgeschrieben und bin direkt zur Polizeri gefahren.

Diese ist dann mit einem Streifenwagen dorthin gefahren und haben eine Nachricht an das Fenster geklebt, das der Besitzer sich bei der Polizei melden solle.

Dies hat dann der Besitzer des Fhrzeuges auch gemacht und von der Polizei meinen Namen und meine Anschrift und Telefonnummer erhalten. Die Polizei fragte den Besitzer ob er eine Anzeige erstatten wolle. Aber er hat darauf verzichtet, weil ich mich ja bei der Polizei gemeldet hatte.

Ich gab ihm dann meine Versicherungsdaten und ich meldete den Unfall auch der Versicherung und dann war fuer mich alles erledigt.

natürlich ist das fahrerflucht. du hättest auf jeden fall eine zeitlan warten müssen oder versuchen in der umgebung den halter ausfindig zu machen oider wenn das nicht möglich war, die polizei informieren.

Hallo maddiboy,

es geschieht dir recht, wenn dich die Polizei bzw. die Staatsanwaltschaft wegen Fahrerflucht drannimmt!

Denn laut Straßenverkehrsordung (StVO) muss man ausreichende Zeit am beschädigten Fahrzeug warten, um dem Halter des beschädigten Autos seine Peronalien anzugeben.

Das kann heißen, dass du in so einem Fall auch mal 2 - 3 Stunden warten musst. Da gilt es nicht, dass du in Eile bist und keine Zeit hast!

Wenn nach 2 - 3 Stunden der Halter de Fahrzeugs nicht gekommen ist, dann musst du entweder beim nächsten Revier anrufen, damit ein Streifenwagen kommt und den Unfall aufnimmt oder direkt zum nächsten Revier fahren und dort deine persönlichen Daten melden!

Nur einen Zettel an den Scheibenwischer zu klemmen, geht nicht - denn der Zettel kann ja beim Fahren weggeweht werden!

Liebe Grüße

ichausstuggi

Denn laut Straßenverkehrsordung (StVO)

In der StVO ist das nicht geregelt, Du meinst wohl eher das StGB?

3

Du hättest schlicht und ergreifend die Polizei verständigen können und schon hättest du keine Probleme und müsstest dich jetzt nicht mit dem Vorwurf der Fahrerflucht beschäftigen.

Ja, da hast du was zu befürchten. Du hättest auf den Fahrer warten, oder sofort die Polizei verständigen müssen.

wie oben geschrieben hatte ich gar keine zeit

0
@maddiboy

Hallo maddiboy,das interessiert das Gesetz wenig ob du Zeit hast oder nicht.

1
@maddiboy

das ist nicht akzeptabel! Keine Zeit gibt es nicht! Alles kann warten, es sei denn es ist ein Leben in Gefahr

2

Du hast schlicht und einfach Unfallflucht begangen. Das kann böse Folgen haben.

http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__142.html

ich wollte aber eher eine antwort von einem "Mehr wissenden", sieht für mich aus wie eine Laienantwort

0
@maddiboy

Hier wird stur die Theorie breitgetreten, lt Gesetz usw. Melde dich schnellstmöglich bei der Polizei und sag, dass du mit dem Autobesitzer einig geworden bist. Rede auch nochmal mit dem Autobesitzer.

Wenn ich in den Wagen meiner Frau oder meines Bruders reinfahre, dann brauche ich auch keine 2-3 Std warten bis er kommt oder die Polizei rufen. Oder seid ihr Theoretiker tatsächlich der Meinung, dann hätte ich mich auch strafbar gemacht ????

0
@janfred1401

@ janfred1401

Hier wird stur die Theorie breitgetreten, lt Gesetz usw.

Wonach sollte man sonst urteilen?

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort ist ein Offizialdelikt. Das heißt wenn eine solche Straftat einer Verfolgungsbehörde bekannt wird dann muss diese Tat auch verfolgt werden - ganz egal ob eine Anzeige vorliegt oder nicht.

Wenn ich in den Wagen meiner Frau oder meines Bruders reinfahre, dann brauche ich auch keine 2-3 Std warten bis er kommt oder die Polizei rufen. Oder seid ihr Theoretiker tatsächlich der Meinung, dann hätte ich mich auch strafbar gemacht ????

Wenn Du in den Wagen Deiner Frau fährst dann wäre das selten dämlich, denn dann zahlt die Versicherung nicht.

5
@Crack
Wenn Du in den Wagen Deiner Frau fährst dann wäre das selten dämlich, denn dann zahlt die Versicherung nicht.

beleidigen muss man aber trotzdem nicht :-)

0
@Crack

Er war sich mit dem Opfer einig. Ob bester Freund, ob Frau oder sonstwas. Und jeh nach höhe des Schadens braucht man die Versicherung nicht.

"Offizialdelikt" ! Man kann Verfahren einstellen!

Ich habe sogar schon erlebt, dass ein Maineid nicht geahndet wurde.

0
@maddiboy

Die Situation wäre dann selten dämlich weil die Versicherung nicht zahlt.

4
@Crack

hier erhofft sich ein Fragesteller Antworten von Leuten, die a) richtig Ahnung haben, oder b) eigene selbst gemmachte Erfahrungen zur Frage. Die Theorie lässt sich in den meisten Fällen auch googeln.

aber ein Ratgeberheld ersetzt natürlich den Anwalt

0
@janfred1401
hier erhofft sich ein Fragesteller Antworten von Leuten, die a) richtig Ahnung haben

Und was stimmt an meiner Antwort nicht?

Sie ist sachlich korrekt und gibt einen Ausblick auf die Folgen ohne falsche Hoffnungen zu machen - denn dafür ist bei einer Straftat kein Platz.

aber ein Ratgeberheld ersetzt natürlich den Anwalt

Er darf gern einen Anwalt fragen, der wird aber auch nichts Anderes sagen...

5
@Crack

so, so, zum einen mit erhobenen Finger auf Gesetzte verweisen, zum anderen aber keine Skrupel haben seine Versicherung betrügen. Das sind mir ja die richtigen Helden :-)

0
@janfred1401
zum anderen aber keine Skrupel haben seine Versicherung betrügen.

Kläre mich bitte auf was Du meinst!

3
@maddiboy

eine antwort von einem "Mehr wissenden"

Dieses Mehrwissen erlangst Du durch Lektüre des verlinkten Gesetzestext

Habe ich etwas zu befürchten?

steht doch eindeutig da:

wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

4
@Crack

Er hat aber einen Zettel an die Windschutzscheibe gemacht - das reicht. Allerdings besteht die Gefahr der Beweisbarkeit und das Risiko dass es jemand wegnimmt.

0

ja klar! Das war nun mal Fahrerflucht da du hättest warten müssen! "keine Zeit" ist nicht akzeptabel es sei denn du bist am sterben. Wird wohl eine Verhandlung geben. Fahrerflucht kann mit Gefängnis bestraft werden

Meines Wissens hättest du dich nach dem Unfall bei der Polizei melden müssen, damit es eben nicht als Fahrerflucht gilt. Ein Zettel reicht nicht.

Du hast trotz Zettel Fahrerflucht begangen. Du hättest die Polizei verständigen müssen und so lange bis die Polizei da ist, am Unfallort bleiben müssen.

Falsch. Zettel reicht aus. Es besteht nur die Gefahr der Beweisbarkeit und das Risiko, dass der Zettel jemand wegnimmt.

0

Wie kannst du mit 16 Jahren einen Autounfall bauen ? Bist du " schwarz " gefahren ?

wieso 16? den account hatte damals mein sohn mittlerweile habe ich ihn genommen weil er ihn so gut wie nie benutzt

Und zudem muss man mit dem fettschreiben nicht rumspamen!

0
@maddiboy

Würde dir raten, bei Gelegenheit mal dein Profil in Ordnung zu bringen. Laut Profil bist du 28 Jahre und bei deinen Antworten bist du 16 Jahre. Da ist es doch verständlich, dass ich solche Gegenfragen stelle.

3

Wenn Du Dich vom Unfallort entfernt hast, ohne vorher alles zu klären, hast Du Dich der Fahrerflucht schuldig gemacht.

Einfach einen Zettel hinterlassen reicht nicht aus.

hallo,

ja, denn einen zettel ranmachen reicht nicht. es wurde der tatbestand der unfallflucht erfüllt.

ergebnis, siehe antwort crack.

beste grüsse dickie59

Was möchtest Du wissen?