Autounfall - wer war wirklich schuld, was meint ihr?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

 Die Polizei kam und meldete mich als schuldig!!!! Sie war doch die jenige die mir Druck machte, keinen Sicherheitsabstand hielt, grundlos bremste, die Parklücke und den Krankenwagen blockierte, und WEGFUHR!!!!!???? So meine Frage : Wer war wirklich schuld ?

Das mag ja alles vorher so gewesen sein, ändert doch aber nichts daran das Du ihr in das stehende Fahrzeug rückwärts reingefahren bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DG511
30.10.2015, 16:34

Sie fuhr aber weg, ohne zu wissen, dass sie Unschuldig war.

0

Verkürzt gesagt:

Sie stand, Du bist gefahren - also hast Du Schuld.

Ob sie da nun zu recht stand oder (Deiner Meinung nach) nicht, ist weitgehend irrelevant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist also rückwärts in ein haltendes Auto gefahren? Dann bist du meiner Ansicht nach auch schuld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DG511
30.10.2015, 16:26

Dass ich auch schuld bin, ist mir sogar bewusst. Aber laut Polizei trag ich die 100%ige Schuld.

0

Warum soll die Dame schuld sein? Sie ist in eine Parklücke gefahren und Du bist in ihr Auto gefahren.


Siehe dazu Strassenverkehrsordnung:


§ 9 Abbiegen, Wenden und Rückwärtsfahren

"Wer ein Fahrzeug führt, muss [..] beim Rückwärtsfahren darüber hinaus so verhalten, dass eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist; erforderlichenfalls muss man sich einweisen lassen."

http://www.stvo.de/strassenverkehrsordnung/97-9-abbiegen-wenden-und-rueckwaertsfahren


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DG511
30.10.2015, 16:38

Sie ist nicht in die Parklücke gefahren. Sie hat sie von der Fahrbahn aus blockiert. Und Natürlich gilt dieses Gesetz. Das ist mir klar. Aber sie ist doch genau so Rückwärts gefahren von dem her gilt doch für sie das Gleiche... ?!

0

Was möchtest Du wissen?